Schlagzeilen |
Mittwoch, 09. Juni 2021 00:00:00 Wirtschaft News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Anders als bei Tesla steigen die Aktien europäischer Autokonzerne stetig. Einsteige bieten sich auch bei höheren Kursen noch an, doch je nach Hersteller müssen Anlegerinnen und Anleger noch etwas Mut mitbringen.

Wirtschaftshistoriker Tobias Straumann ist optimistisch betreffend eines Aufschwungs nach der Corona-Krise, wie er im Interview sagt.

Bei der Bitcoin-Talfahrt in den letzten Wochen standen immer wieder Umweltbedenken im Rampenlicht. Experten sehen den überraschenden Sinneswandel von Musk mittlerweile als «Game Changer» für die gesamte Branche an.

Erfahren Sie hier alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise, zusammengetragen von der Redaktion von cash.ch.

Die Schweizer Börse hat andere europäische Handelsplätze am Mittwoch deutlich hinter sich gelassen.

US-Präsident Joe Biden hat die von seinem Vorgänger Donald Trump erlassenen Verbote der chinesischen Apps TikTok und WeChat zurückgezogen.

Die Credit Suisse zahlt selektiv an einige leitende Banker Sonderprämien, um weitere Abgänge zu verhindern.

Die Einführung einer breit verfügbaren Zentralbanken-Digitalwährung in der Schweiz würde nach Ansicht der CS-Ökonomen kaum Vorteile bringen.

Der Bitcoin hat am Mittwoch einen guten Teil seiner deutliche Verluste vom Vortag wettgemacht.

Die Amazon-Aktie dümpelt seit fast einem Jahr vor sich hin. Dabei steigen die Gewinne des Technologie-Riesen weiterhin rasant. Für Anlegerinnen und Anleger drängt sich ein Einstieg zunehmend auf.

Das Patent für das neue Alzheimer-Medikament Aducanumab gehört der Uni Zürich. Sie ist prozentual am Gewinn des Herstellers Biogen beteiligt.

Klassenkampf-Rhetorik gepaart mit Steuerausfällen und Coronaschulden: Die SP kann bei ihrem Referendum gegen die Abschaffung einer Steuer für Unternehmen aus dem Vollen schöpfen. Das ist ein Problem für die Wirtschaft.

Während der Arbeit zu flunkern, ist weit verbreitet und nachvollziehbar. Dennoch sollten Sie solche «White Lies» manchmal besser vermeiden.

Joe Biden macht die Entscheidung seines Vorgängers rückgängig. Neu sollen Apps mit Verbindungen zu gegnerischen Staaten überprüft und wenn nötig gegen sie vorgegangen werden.

Nick Clegg, Ex-Vizepremier Grossbritanniens, verantwortet die politische Linie des sozialen Netzwerks. Damit nimmt er Mark Zuckerberg jene Arbeit ab, die dieser am meisten hasst.

Der Nationalrat hatte sich noch für das Anliegen ausgesprochen. Es geht um Milliarden. Nun steht die kleine Kammer auf die Bremse.

Die Pandemie hat europäische Metropolen im Vergleich zu Neuseeland und Australien weit zurückgeworfen, was die Lebensqualität betrifft. Warum Zürich und Genf nicht betroffen sind.

Ein Datenleck zeigt: Jeff Bezos oder Elon Musk zahlen viermal tiefere Einkommenssteuern als eine durchschnittliche Familie in den USA.

Die Vorsorgeeinrichtungen der zweiten Säule erreichen den höchsten Deckungsgrad seit zehn Jahren.

Noch ist die Pandemie nicht ausgestanden. Doch die Schweizer Wirtschaft hat sie bereits hinter sich gelassen. Sie steht am Anfang eines kräftigen Aufschwungs.

Die EU-Kommission plant wegen des umstrittenen Urteils des deutschen Verfassungsgerichts zu Anleihekäufen der Europäischen Zentralbank ein Vertragsverletzungsverfahren.