Schlagzeilen |
Samstag, 05. Juni 2021 00:00:00 Wirtschaft News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Das «Bürohr» der SonntagsZeitung ist eine Institution. Gerüchte, Possen, Erfolgsmeldungen: Hier lesen Sie, was abseits der grossen Schlagzeilen in der Wirtschaft passiert.

Der Turbo für die Herstellung der Impfstoffe ist gezündet: Bis Ende Jahr wird es 20 Milliarden Dosen geben. Nun tut sich eine neue Frage auf.

Die Grossen diktieren den Kleinen die Preise und Spielregeln, wie sich exemplarisch in der Garagistenbranche zeigt. Dagegen will die neue Stiftung KMU für Rechtsdurchsetzung ankämpfen.

Die sieben grössten westlichen Industriestaaten wollen Multis mit mindestens 15 Prozent besteuern.

Hinterbliebene lehnen zunehmend das Erbe ab – meist aus Angst vor Überschuldung. Falls wider Erwarten etwas übrig bleibt, erhalten sie das Geld trotzdem. Konkursbeamte fühlen sich dabei als billige Arbeitskräfte missbraucht.

Die Organisation, die zurzeit vehement gegen die Trinkwasser- und die Pestizidinitiative kämpft, wird vor allem von Wirtschaftsverbänden finanziert. Konsumentinnen und Konsumenten als Mitglieder hat sie kaum.

Hackerbanden haben im laufenden Jahr schon mindestens 81 Millionen Dollar erpresst. Regierungen und Behörden entwickeln Gegenmassnahmen.

Viele Firmen feiern derzeit die regenbogenfarbene Diversität . Doch meistens ist das nicht mehr als eine billige PR-Masche.

Läden locken mit Coupons, Kundenkarten und anderen Aktionen. Wer wirklich Geld sparen will, sollte sich nicht blind darauf stürzen, denn Händler wissen, wie man Kunden beeinflusst.

Offenbar gab es schon lange Hinweise darauf, dass etwas nicht stimmt. Doch bei der Bank beachtete man entsprechende Warnungen nicht.

Der Anthropologe David Graeber wurde berühmt mit seiner Aussage, dass ein grosser Teil der heutzutage verrichteten Arbeit sinnlos sei. Forscher haben die Aussage überprüft.

Das «Bürohr» der SonntagsZeitung ist eine Institution. Gerüchte, Possen, Erfolgsmeldungen: Hier lesen Sie, was abseits der grossen Schlagzeilen in der Wirtschaft passiert.

Der Turbo für die Herstellung der Impfstoffe ist gezündet: Bis Ende Jahr wird es 20 Milliarden Dosen geben. Nun tut sich eine neue Frage auf.

Die Grossen diktieren den Kleinen die Preise und Spielregeln, wie sich exemplarisch in der Garagistenbranche zeigt. Dagegen will die neue Stiftung KMU für Rechtsdurchsetzung ankämpfen.

Die sieben grössten westlichen Industriestaaten wollen Multis mit mindestens 15 Prozent besteuern.

Hinterbliebene lehnen zunehmend das Erbe ab – meist aus Angst vor Überschuldung. Falls wider Erwarten etwas übrig bleibt, erhalten sie das Geld trotzdem. Konkursbeamte fühlen sich dabei als billige Arbeitskräfte missbraucht.

Die Organisation, die zurzeit vehement gegen die Trinkwasser- und die Pestizidinitiative kämpft, wird vor allem von Wirtschaftsverbänden finanziert. Konsumentinnen und Konsumenten als Mitglieder hat sie kaum.

Hackerbanden haben im laufenden Jahr schon mindestens 81 Millionen Dollar erpresst. Regierungen und Behörden entwickeln Gegenmassnahmen.

Viele Firmen feiern derzeit die regenbogenfarbene Diversität . Doch meistens ist das nicht mehr als eine billige PR-Masche.

Läden locken mit Coupons, Kundenkarten und anderen Aktionen. Wer wirklich Geld sparen will, sollte sich nicht blind darauf stürzen, denn Händler wissen, wie man Kunden beeinflusst.

Offenbar gab es schon lange Hinweise darauf, dass etwas nicht stimmt. Doch bei der Bank beachtete man entsprechende Warnungen nicht.

Der Anthropologe David Graeber wurde berühmt mit seiner Aussage, dass ein grosser Teil der heutzutage verrichteten Arbeit sinnlos sei. Forscher haben die Aussage überprüft.