Search
Media
Travel
Didactica
Money
Venture
eMarket
Chats
Mail
News
Schlagzeilen |
Mittwoch, 22. Juni 2022 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
1|2|3|4|5  

Mit Discovery+ startet am 28. Juni ein weiterer Streaminganbieter im deutschen Markt, wie der Mutterkonzern Warner Bros. Discovery bekannt gibt. Den Angaben zufolge ist discovery+ die globale Nummer Eins wenn es um das Streaming von Non-Fiction- und Real-Life-Entertainment-Inhalten geht. Bereits zum Start in Deutschland und Österreich warte Discovery+ mit einem umfangreichen Angebot an exklusiven Inhalten und Eigenproduktionen auf, so das Unternehmen. Dabei gehe es zum Beispiel um "Lifestyle, Wohnen und Essen, True Crime, Paranormales, Abenteuer, Wissenschaft, Technik oder Umwelt".

Tobias Leipold, der Co-CEO und Mitbegründer der Berliner eHealth-Tec, die zur Unternehmensgruppe Zur Rose gehört, kehrt der Firma auf eigenen Wunsch per Ende Juni den Rücken. Er werde sich neuen Herausforderungen im Startup-Umfeld widmen, heisst es dazu. Der Mitgeschäftsführer und CTO (Chief Technology Officer) Thomas Rausch bleibe dem Unternehmen jedoch erhalten, lässt die Onlineapotheke wissen.

Als Konsequenz eines Dauermangels vermindert Daimler Truck die Anzahl von Chips in seinen Lastwagen. Der Hersteller setze zudem auf andere Lieferanten für diese elektronischen Bauteile, sagte Finanzchef Jochen Goetz bei der Online-Hauptversammlung in Stuttgart.

Gestern Abend war das Haus der elektronischen Künste (HEK) in Basel Ziel einer Cyber-Attacke. Und zwar wurde der Instagram-Kanal des Hauses lahmgelegt. Man arbeite derzeit mit Hochdruck daran, den Kanal so schnell wie möglich wieder online zu schalten, teilt das HEK via Aussendung mit.

Die IT-Dienstleisterin UMB mit Zentrale im innerschweizerischen Cham ist nach 2020 jetzt zum zweiten Mal mit dem "Sophos Partner of the Year Award" ausgezeichnet worden. Und zwar habe UMB den Award als MSP Partner of the Year aufgrund ihres eigenen 24/7 Cyber Defense Center, der technischen Expertise und dem Know-how im Zusammenhang mit Cybergefahren erhalten, heisst es in einer Aussendung dazu.

Nach Informationen zu Versicherungen wird in der Schweiz vorwiegend online gesucht. Geht es jedoch um Vertragsabschlüsse oder Kündigungen, werden allerdings Offline-Wege bevorzugt, wobei Altersunterschiede ersichtlich sind. Diese und weitere Erkenntnisse gehen aus dem neuen "Swiss Insurance Monitor" hervor.

Zum Schutz vernetzter elektronischer Systeme in modernen Fahrzeugen vor Cyber-Angriffen haben Forscher des Fraunhofer-Instituts für Photonische Mikrosysteme IPMS einen sogenannten einen "CANsec IP-Core" entwickelt.

Forscher des IT-Security-Spezialisten Eset sehen seit vier Monaten eine massive Rückkehr vom Emotet. Im März und April 2022 tauchten demnach riesige Mengen an Spam auf, in den ersten vier Monaten des Jahres um das Hundertfache mehr im Vergleich zu den letzten vier Monaten in 2021. Am meisten betroffen seien Word-Dokumente gewesen, die mit infizierten Makros verunreinigt waren, heisst es. Aus diesem Grund verschärfe Microsoft die Sicherheit von Makros in Office-Dokumenten.

Die Unmenge an Einsprachen gegen neue 5G-Mobilfunkantennen stellt die Schweizer Telekomkonzerne vor grosse Herausforderungen beim Netzausbau. Nun rufen die Chefs von Swisscom, Sunrise UPC und Salt die Politik zu mehr Unterstützung in dieser Sache auf. Andernfalls drohe der Eidgenossenschaft im Mobilfunk ein Stau.

Die dem Beginn des Kriegs gegen die Ukraine folgende Massenausreise russischer IT-Spezialisten hat nach offiziellen Angaben zu einem gravierenden Fachkräftemangel im Land geführt. Die Höhe des Bedarfs werde von Experten auf etwa 170.000 geschätzt, dabei seien insgesamt in der Branche etwa eine Million Menschen beschäftigt, sagte Russlands Vize-Innenminister Igor Subow auf einer Sitzung des Föderationsrats, dem russischen Oberhaus des Parlaments.