Schlagzeilen |
Mittwoch, 24. November 2021 00:00:00 Sport News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
1|2|3|4|5  

Die Niederlage gegen Sporting steht sinnbildlich für den bisherigen Saisonverlauf: Der BVB hat seine Stärken, ist aber instabil. Das frühe Out in der Königsklasse bedeutet auch ein Rückschlag für das Geschäftsmodell.

Der Stürmerstar der französischen Fussball-Nationalmannschaft wird zu einem Jahr Gefängnis bedingt und einer Busse von 75 000 Euro verurteilt. Welche Rolle Benzema im Fall genau spielte, bleibt unklar.

Die Young Boys überzeugen im letzten Champions-League-Heimspiel, mit ihrer Spielweise und mit ihrem Weg. Vor der Partie gegen den FCZ vom Sonntag liesse sich die Situation der Berner durchaus als heikel betrachten.

Rund um die Vergabe der Fussball-WM 2022 hat sich Katar auf internationalen Reformdruck hin der Frauenförderung verschrieben – doch wie ernst ist das gemeint?

Schon lange stand der Sponsoringvertrag des FC Bayern München mit Qatar Airways in der Kritik. An der Jahresversammlung am Donnerstag streben Vereinsmitglieder eine Grundsatzdebatte darüber an.

Schlechte EM-Perspektiven für die Curlingteams von Tirinzoni und De Cruz in Lillehammer. Die wichtigsten Meldungen aus der Welt des Sports.

Die Berner geraten zweimal in Rückstand und sichern sich dennoch einen Punkt. Trotzdem wäre mehr möglich gewesen: Silvan Hefti brachte sie in der 84. Minute durch einen fulminanten Schuss in Führung. Vor der letzten Runde darf YB noch auf Rang 3 und Europa-League-Spiele hoffen.

Mit 29 Jahren ist Grégory Hofmann doch noch ausgezogen, um die NHL zu erobern. Der Stürmer der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft bekleidet in Columbus eine eigentümliche Rolle, erhält aber viel Zuspruch. Visite bei einem Künstler.

Garrett Roe fällt mit Kieferbruch länger aus. Und DiDomenico nächste Saison von Fribourg-Gottéron zum SC Bern. Neuigkeiten, Spiele und Resultate aus der National League gibt es in «National League kompakt».

Die chinesische Tennisspielerin Peng Shuai hat Anfang November den früheren chinesischen Vizeministerpräsidenten Zhang Gaoli des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Seitdem ist unbekannt, wo sich die 35-Jährige aufhält und ob sie in Sicherheit ist.

Der IOK-Präsident Thomas Bach telefoniert mit der zuvor verschollenen chinesischen Tennisspielerin Peng Shuai. Doch der Fall ist längst nicht aufgeklärt. Bachs Verhalten ist deshalb ein billiger Versuch, sich aus der Verantwortung zu stehlen.

Die Young Boys spielen in der Gruppenphase der Champions League am Dienstag (21 Uhr) daheim gegen Atalanta Bergamo. Obschon sie zuletzt nicht gepunktet haben, haben sie noch Chancen auf die Achtelfinals.

Angeführt von Gianna Hablützel-Bürki avancierten die Degenfechterinnen anno 2000 zum «Schweizer Team des Jahres». Doch die heutige Basler SVP-Politikerin hatte immer ein angespanntes Verhältnis zu führenden Funktionären.

Sie personifizieren das Skispringen und den Langlauf, doch ihre Karrieren werden bald enden. Simon Ammann und Dario Cologna, die erfolgreichsten Schweizer an Winterspielen, über ihre gegensätzlichen Sportarten, die Kunst des Aufhörens – und die Bedeutung der Heimat.

Die Skirennfahrerin hat nach einer schwierigen Vorsaison ein nächstes Verletzungsproblem. Doch rechtzeitig für die ersten Slaloms in Levi ist Holdener startklar. Im Sommer setzte sie sich intensiv mit ihren Ängsten auseinander.

50 Jahre lang drehte sich das Leben von Arno Del Curto um Eishockey. Dann, von einem Tag auf den anderen, war er weg. Nun hat er die Erinnerungen in einer Biografie verarbeitet. Doch ein Zurück an die Bande soll es nicht geben.

Wie geht Murat Yakin mit einer kaputten Waschmaschine um? Dem Schweizer Coach fliegen die Herzen zu.

Kimmich, der sich keiner Impfung unterziehen will, befindet sich bereits zum zweiten Mal innert weniger Wochen in Quarantäne.

Der Gewaltausbruch im Stadion Letzigrund nach dem Zürcher Derby im Oktober beschleunigt die Sicherheitsdebatte im Schweizer Klubfussball. Die absehbare ID-Kontrolle für den Stadion-Zutritt provoziert unter den Fangruppen Protest und wird die Klubs zunächst Klientel kosten. Aber sie ist eine verhältnismässig sanfte Massnahme.

Die Turniersaison im Männer-Tennis endet am Sonntag mit dem Sieg des Deutschen an den ATP-Finals in Turin. Mit 24 Jahren scheint bei ihm der Knoten endlich geplatzt zu sein.

Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Thomas Bach, hat ein Telefonat mit der Chinesin geführt. Die WTA will sich damit nicht zufrieden geben.

Die chinesische Tennisspielerin bleibt weiterhin unauffindbar. Während die WTA mit dem Rückzug aus China droht, setzt das Internationale Olympische Komitee auf «stille Diplomatie».

In einem Gespräch mit einem Westschweizer Journalisten sagt der Tennisstar, das Ziel bleibe eine Rückkehr auf den Platz.

Als Steve McCarthy vor zehn Jahren zu den ZSC Lions kommt, sind die Erwartungen an ihn tief. Sieben Monate später ist alles anders. Heute arbeitet der Kanadier als Coach.

Seit der ehemalige NHL-Profi und Spieleragent Petr Svoboda in Lausanne das Sagen hat, geht es wie auf dem Basar zu und her. Spieler werden in der Liga herumgeboten. Das führt zu Verunsicherung und Vertrauensverlust – ob das der Nährboden ist für den ersehnten Titelgewinn?

Drei Monate vor dem Beginn der Winterspiele in Peking testete der Schweizer Nationalcoach Patrick Fischer in Krefeld sein Kader – der Erfolg war überschaubar. Etwas Glanz in das Turnier, das sich am Rande der Wahrnehmung bewegt, brachte der russische Trainer Igor Larionow.

Der kanadische Goalgetter Mike Richard bereicherte mit Tricks und Finten während zwanzig Jahren die Schweizer Stadien. Mit dem Eishockey hat er mittlerweile abgeschlossen. Heute arbeitet der 55-Jährige als Bodenleger und ist glücklich, wenn er am Abend sieht, was er geleistet hat.

Wenn in drei Monaten in Peking die Olympischen Winterspiele beginnen, ist das Eishockey-Nationalteam nicht mehr der krasse Aussenseiter, der es noch vor kurzem war. Die Saat jahrelanger Arbeit geht auf.

Auch beim zweiten Slalom der Saison im finnischen Levi machen Petra Vlhova und Mikaela Shiffrin den Sieg unter sich aus. Mit dem besseren Ende für die Slowakin. Die beiden Schweizerinnen Wendy Holdener und Michelle Gisin werden Vierte und Fünfte.

Der Parallelslalom als Format im Skisport hat keine Zukunft mehr. Das Rennen in Lech, welches nur noch einmal jährlich ausgetragen wird, hat den Stellenwert eines Schaulaufens. Selbst die Freude der Siegerin Andreija Slokar hält sich in Grenzen.

Kaum ein Skirennfahrer eckt so sehr an wie Henrik Kristoffersen. Der Riesenslalom-Weltmeister von 2019 redet über seine Besessenheit und sein schlechtes Image – und sagt: «Der Punkt ist, dass ich stets zu 100 Prozent ehrlich bin.»

Der Skiverband übernimmt den 25-Millionen-Komplex vom Investor und Sportförderer Michael Hartweg. Mit dem Deal wird ein Konflikt in Minne aufgelöst.

Nach den heftigen Missbrauchsvorwürfen im vergangenen Jahr nimmt der Bund die Sportverbände stärker in die Verantwortung. Doch auch unter dem eigenen Dach sind Fehler gemacht worden.

Die politische Aufarbeitung der Missbrauchsvorwürfe im Turnsport wirft die Frage auf, ob das Baspo und Swiss Olympic öffentliche Gelder korrekt verwendet haben. Mit dem Untersuchungsbericht werden auch Vorwürfe gegen den Nachwuchschef der Kunstturner publik.

Trotz erfolgreichem Intermezzo will Assos im Radsport kein Namenssponsor mehr sein – die Kleiderfirma vergibt eine Werbechance.

Der WM-Leader Max Verstappen liegt nur noch acht Punkte voraus. Das enge Duell vergiftet das Klima zwischen Mercedes und Red Bull Racing.

Mexiko, Brasilien und Katar – die Strecke, die der Formel-1-Tross zuletzt zurücklegen musste, entspricht beinahe einer Weltumrundung. Vor allem die Mechaniker geraten wegen dieses Programms an die Belastungsgrenze.

Nebst Valtteri Bottas fährt Zhou Guanyu in der kommenden Saison für Alfa Romeo. Erleichtert wird die Entscheidung durch die kolportierten 25 Millionen Dollar, die Zhous Sponsoren nach Hinwil überweisen.

Die Zuspitzung im WM-Duell wird befeuert durch ein Hauen und Stechen hinter den Kulissen. Möglich, dass Red Bull, das Team des WM-Leaders Max Verstappen, bald einen Protest gegen einen angeblich zu flexiblen Heckflügel an Hamiltons Auto einlegen wird.

Die zweite Tranche des 5. Spieltags bietet einiges. Nach dem Auftakt folgt um 21 Uhr das Schlagerspiel in Manchester. Alle Spiele in der Live-Übersicht.

Sie ist hektisch und gelassen, Anwältin und Spitzensportlerin: Michelle Wiki (32) schöpft ihre Energie aus dem Unihockey – und verfolgt ein letztes grosses Ziel.

Eigentlich ist der Leader von Bayern München ein cleverer Kopf – beim Thema Corona muss er aber erst noch lernen, Verantwortung zu übernehmen.

Die nationalen und internationalen Sportmeldungen in der Übersicht.

Hier finden Sie das Wichtigste aus dem nationalen und internationalen Fussball.

2004 stirbt die italienische Radlegende Marco Pantani. Offiziell an einer Überdosis Kokain. 46 Minuten einer geheim gehaltenen Zeugenaussage beleuchten den Fall neu.

Was kommt nach dem Spitzensport? Für den langjährigen Nationalspieler Philippe Furrer stellt sich diese Frage nicht. Er hilft anderen Athleten dabei, die Antwort zu finden.

YB ist nah am zweiten Sieg – und kassiert doch noch den späten Ausgleich. Nach dem 3:3 gegen Atalanta haben die Young Boys nur noch Chancen auf Rang 3 und die Europa League.

Im Achtelfinal-Rückspiel bei Rögle dürfen die Zürcher lange auf einen Exploit hoffen, verlieren dann aber 1:3 und scheiden mit dem Gesamtskore von 4:7 aus.

Die Young Boys drehen gegen Atalanta spät auf und stehen vor dem grossen Triumph. Dann kassieren sie aber doch noch den Ausgleich.

Ein Glücksfall für ihn, ein kalkuliertes Risiko für seinen Club: Der Zürcher bekommt in Detroit alle Chancen, seine NHL-Karriere so richtig zu lancieren.