Schlagzeilen |
Donnerstag, 14. April 2022 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
1|2|3|4|5  

Der Kreuzer «Moskwa» ist nach einem Brand und einer Explosion im Schwarzen Meer gesunken. Nach ukrainischer Darstellung ist dies das Resultat eines erfolgreichen Angriffs mit Anti-Schiff-Raketen.

Nach Beginn des Syrien-Kriegs hat Ankara die syrischen Flüchtlinge mit offenen Armen aufgenommen, doch längst ist die Stimmung gekippt. Im Umgang mit den Vertriebenen aus der Ukraine sollte Europa aus dieser Erfahrung lernen.

Die Pandemiesituation bleibt unübersichtlich. Wer wo unter welchen Bedingungen einreisen kann, erfahren Sie in unserem Reise-Überblick.

Kaum genesen, schon wieder in der gewohnten Intensität Sport treiben? So einfach ist das Comeback nach einer Covid-Erkrankung nicht.

Das Obergericht bestätigt Bussen gegen Maskenverweigerer in zwei Fällen. Die Rechtsgrundlage sei in der ersten Instanz ausreichend gewesen.

Die Schwyzer Regierung und der Schweizer Heimatschutz liegen schon seit Jahren miteinander im Clinch. Neustes Streitobjekt ist ein über 700 Jahre altes Bauernhaus in Illgau.

Erstmals seit dem Meistertitel von 2018 stehen die ZSC Lions wieder im Play-off-Final. Sie gewinnen auch die vierte Partie gegen ein kopfloses Gottéron, dieses Mal ungefährdet mit 6:2. Und beenden als erstes Team seit dem HC Davos 2014/15 eine Halbfinalserie ohne Niederlage.

Der deutsche Elektrogerätehersteller Bosch eröffnet am Paradeplatz einen Laden. Warum genau dort? Passt das Geschäft an die noble Adresse?

Die Europäische Zentralbank (EZB) scheint zunehmend in ihrer eigenen Blase gefangen zu sein. In der Euro-Zone grassiert überall die Inflation, doch der EZB-Rat hält stur an seiner ultraexpansiven Geldpolitik fest und will sich weiter Flexibilität bewahren. Das lässt sich nur noch mit Realitätsverweigerung erklären.

Russlands Angriffskrieg treibt auch in der Schweiz die Preise nach oben. Wir zeigen mit täglich aktualisierten Grafiken, wie der Konflikt Konsumenten und Unternehmen trifft.

Die Präsidentin Christine Lagarde und der EZB-Rat bleiben sich treu. Die Währungsbehörde will trotz einer Inflationsrate in der Euro-Zone von 7,5 Prozent keine signifikante Änderung der Geldpolitik vornehmen.

Wenigen Menschen wird öfter zugehört als Elon Musk. Trotzdem beklagt sich der Unternehmer über fehlende Meinungsfreiheit. Seine Argumentation hilft unter anderem Politikerinnen und Politikern der Anti-Establishment-Szene.

Der Tesla-Gründer bietet in einer feindlichen Übernahme 43 Milliarden Dollar für den Kurznachrichtendienst. Mit der Ablehnung des Verwaltungsratssitzes hat sich abgezeichnet, dass Musk seine Macht bei Twitter ausbauen will. Die Aktionäre reagieren skeptisch.

Ferdi Muheim, Metzger aus Andermatt, nennt sich stolz «Freund der Russen» – und wird seit Beginn des Kriegs angefeindet. Am Sechseläuten soll er dennoch als Ehrengast mitlaufen.

Der weissrussische Präsident ist abhängig vom Kreml. Er zögert aber ein stärkeres militärisches Engagement hinaus. Das hat auch mit dem Widerstand der weissrussischen Gesellschaft zu tun.

Auch in diesem Jahr hat die Friedensbewegung keine Antwort darauf, was zu tun ist, wenn grundsätzlich richtige Aufrufe zu friedlicher Konfliktlösung nicht verfangen. Mit dem russischen Angriff auf die Ukraine wird diese Sprachlosigkeit aber zum moralischen Problem.

Die Nato wird die einzige wirksame Sicherheitsinstanz auf dem europäischen Kontinent bleiben. Für die Schweiz empfiehlt sich nicht ein Beitritt, sondern Kooperation und Interoperabilität. Die Luftverteidigung des Alpenraums könnte jene Leistung der Schweiz sein, mit der die Nato für den übergeordneten Bereich abgegolten wird.

Ein Auslandschweizer stört sich an der «missbräuchlichen Verwendung des Schweizerkreuzes» in Tokio. Es entspinnt sich eine kafkaeske Korrespondenz mit den eidgenössischen Behörden.

Mit bis zu 10 Milliarden Franken soll Stromfirmen geholfen werden. Doch auch für politische Risiken sollten primär die Firmen und ihre Eigentümer vorsorgen. Es scheint, als habe die Corona-Krise die Hemmschwelle der Politik für grosse Rettungsaktionen verringert.

Wegen der starken Preisausschläge am Markt brauchen die Stromkonzerne derzeit enorme finanzielle Mittel. Damit die Versorgung gesichert bleibt, will der Bund nun Unterstützung anbieten.

In Frankreich wird ein guter Teil der Kernkraftwerke gewartet, Deutschland stellt seine letzten Atommeiler ab. Kommt noch ein Embargo für russisches Gas dazu, drohen nächsten Winter auch in der Schweiz extreme Strompreise und im schlimmsten Fall Mangellagen.

Japan verfügt über die höchste Lebenserwartung und die wohl sportlichsten Rentnerinnen und Rentner der Welt. Auf der Suche nach dem gesellschaftlichen Phänomen des japanischen Seniorensports.

Tiere haben viele Fähigkeiten, die früher nur Menschen zugesprochen wurden. Der Verhaltensbiologe Norbert Sachser hat ein Buch herausgegeben, das die möglichen Konsequenzen dieser neuen Erkenntnisse aufzeigt.

Nach den Pocken und der Rinderpest könnte bald eine dritte Infektionskrankheit Geschichte sein. Doch kriegerische Konflikte und tierische Wirte erschweren die Ausmerzung.

Junge Chinesinnen und Chinesen gelten als verwöhnt, nationalistisch, bisweilen gar als ausländerfeindlich. Die Wahrheit ist deutlich komplizierter. Ein Versuch, Chinas junge Generation zu verstehen.

Ein Vater will nach einem Schlaganfall nicht mehr weiterleben, seine Tochter soll ihm helfen, das Leben zu beenden: François Ozon verfilmt Emmanuèle Bernheims Roman, ohne dass ein Thesenstück daraus wird.

Versagensängste bei der Arbeit, Erfolgsdruck in der Freizeit: Unser Alltag ist voller Unruhemomente, die uns belasten und zu Schlafstörungen führen können. Lasea, ein pflanzliches Arzneimittel, kann hier helfen – mit einem mediterranen Wirkstoff aus Lavendelöl.

Nach zwei Weltkriegen, mit Blick auf Schlachtfelder mit Millionen von Toten, war das Heldentum unrettbar korrumpiert. Doch tot waren die Helden nie. Sie haben sich nur gewandelt.

Seit der russischen Invasion in die Ukraine befinden sich Millionen Menschen auf der Flucht. Im Land gehen die Gefechte weiter. Die neuesten Entwicklungen in Bildern.

Der Rücktritt der Familienministerin lenkt den Fokus auf weitere Schwachstellen in der Bundesregierung. Ob Lauterbach, Faeser oder Lambrecht: Der Kanzler und die SPD haben ein Personalproblem.

Im Wahlkampf fuhr die Sozialdemokratin forsche Attacken gegen das Auto und fiel mit absurden Klima-Ideen auf. Nun gibt es gute Gründe dafür, dass sie sich im neuen Amt als Tiefbauvorsteherin einmittet.

Mit der Gesamtkonzeption «Cyber» wird die Rolle der Armee klar definiert. Sie konzentriert sich auf den militärischen Kern ihres Auftrags. Das ist richtig – auch im Hinblick auf eine engere Kooperation mit der Nato.

Wie ihre Vorgängerin erfüllt auch Lisa Paus die parteiinternen Proporzkriterien der deutschen Grünen. Sie gilt aber auch als kompetente und erfahrene Finanzpolitikerin. Im Wirecard-Skandal fiel sie als scharfzüngige Kritikerin des heutigen Kanzlers Scholz auf.

Im Krieg sind Informationen nur schwer überprüfbar, in der Pandemie ändern sie sich täglich. Das fördere den Verschwörungsglauben, sagt die Sozialpsychologin Pia Lamberty.

Vor wenigen Wochen noch stand Schatzkanzler Rishi Sunak bereit, Boris Johnsons Nachfolger zu werden. Doch politisches Ungemach und eine Steueraffäre seiner Frau haben dem Finanzminister zugesetzt – nun dürfte ausgerechnet Johnsons Party-Affäre Sunaks Ambitionen endgültig zerstören.

Stark gestiegene Strom- und Erdgaspreise machen europäischen Energiefirmen zu schaffen. Die Schweiz prüft Massnahmen, um die Stromfirmen zu stützen. Berlin ist schon einige Schritte weiter beim Eingriff in die Energiebranche.

Für drei renommierte Ökonomen hat die Schweizerische Nationalbank (SNB) den Anschluss an die Zeit verpasst. Anders als ihre grösseren Pendants sei sie wenig transparent und unzugänglich gegenüber Rat von aussen, ihr Direktorium zu klein. Wirklich?

Das Bezirksgericht hat die meisten Schadenersatzforderungen der Bank und der Kreditkartenfirma an ein Zivilverfahren verwiesen. Selbst wenn sie Erfolg haben, werden sie erst in einigen Jahren Geld sehen.

Steht in Ihrem Eigenheim ein Arbeits- oder Kinderzimmer permanent leer? In solchen Fällen kann man beim Bund und bei einigen Kantonen einen Unternutzungsabzug auf dem vom Steueramt berechneten Eigenmietwert geltend machen.

Viele Pensionierte haben Einkommenslücken und verzehren Vermögen, da die Renten aus AHV und Pensionskasse zum Erhalt des Lebensstandards nicht ausreichen. Wie Pensionierte ihr Vermögen anlegen sollten, um die Lücke zu decken.

Ist es Hassliebe? – Das Hin und Her zwischen Elon Musk und Twitter zeigt viele Facetten eines Beziehungsdramas. Der reichste Mann der Welt gibt der Social-Media-Plattform nach einem «Antrag» einen Korb und will nun doch nicht in den Verwaltungsrat.

Die Solidarität gegenüber den Menschen aus dem Kriegsgebiet ist auch auf dem Arbeitsmarkt riesig. Firmen senden Vermittlungsstellen ganze Listen mit freien Jobs zu. Teilweise scheinen Unternehmen mit ihrem Ukraine-Engagement auch ihr Image aufpolieren zu wollen.

Die Partei einigt sich auf einen detaillierten Forderungskatalog für einen Neuanlauf mit der EU. Eine starke Rolle spielt der frühere Staatssekretär Michael Ambühl. Sein Modell fiel in Brüssel jedoch erst vor wenigen Jahren durch.

18 000 Mal ist die Schweizerische Rettungsflugwacht im Jahr 2021 ausgerückt. Das ist ein Rekordwert. Besonders stolz ist die Rega aber auf technische Neuerungen – sie setzt nun auch auf Drohnen und künstliche Intelligenz. Derweil droht im Wallis Ungemach.

Am 15. Mai stimmen die Zürcherinnen und Zürcher über ein tieferes Mindestalter für die Teilnahme an Abstimmungen und Wahlen ab. Frühere Anläufe in anderen Kantonen sind fast immer gescheitert.

Die Stadt Zürich soll möglichst klimaneutral werden. In allen Lebensbereichen soll der Kohlendioxidausstoss deutlich gesenkt werden. Darüber entscheiden die Stimmberechtigten am 15. Mai. Doch was heisst das konkret?

Der bekannte Historiker Georg Kreis hat im Auftrag der Stadt Zürich 38 Denkmäler untersucht. Er kommt zum Schluss, dass mit ihnen keine heiklen Botschaften transportiert werden und sie deshalb auch nicht entsorgt werden müssen.

Als erster schwarzer Spieler absolvierte Jackie Robinson 1947 eine Partie in der Major League Baseball. Doch erst allmählich wichen die Anfeindungen gegenüber nichtweissen Sportlern zugunsten einer wohlwollenden Akzeptanz.

Der Torhüter Ludovic Waeber war im ZSC im Schatten von Jakub Kovar schon in Vergessenheit geraten, doch nun brilliert er gegen seinen Ex-Klub Gottéron in den Play-offs. Das hat nicht zuletzt damit zu tun, dass er in seinem Kopf die Stimme seiner Mutter hört.

Liverpool und Manchester City folgen Villarreal und Real Madrid in den Halbfinal der Champions League. Und Olten bezwingt Kloten im zweiten Spiel des Swiss-League-Finals. Die wichtigsten Sportmeldungen im Überblick.

Mit einem zornigen Film provoziert Nadav Lapid und übt heftige Kritik an Israel.

Zuerst lebte der österreichische Schriftsteller in Zürich, dann in Genf. Sein Hauptwerk aber konnte er nicht mehr zu Ende bringen.

Der französische Dirigent Raphaël Pichon und sein junges Ensemble Pygmalion deuten Bachs Matthäus-Passion aus dem Geist der Rhetorik. Das Ergebnis klingt packend und niederschmetternd zugleich.

Im Sternbild des Grossen Hundes gibt es einen Nebel, der von einem Wolf-Rayet-Stern zum Leuchten angeregt wird. Was hier gerade passiert, hat viel mit uns zu tun.

Die Bilder aus der Ukraine wühlen auf und rufen nach Einordnung. Den Dozenten der Militärakademie der ETH Zürich Hubert Annen überraschen die Bilder nicht. Viele psychologische Faktoren begünstigen Kriegsverbrechen. Dazu gehört auch die Führungskultur in einer Armee.

Die institutionelle Kooperation mit der russischen Seite ist weitgehend eingestellt. Die Folgen sind gravierend: Wichtige wissenschaftliche Befunde gehen ebenso verloren wie persönliche Verbindungen.

Mit geleakten E-Mails und gehackten russischen Servern sorgt Anonymous jüngst für Schlagzeilen. Doch wer steckt hinter dem Kollektiv? Wir erklären die Ursprünge, Funktionsweisen und Tätigkeiten von Anonymous.

Das Kriegsrecht soll das Leid im Krieg verringern und Zivilisten schützen. Doch warum sollte sich Putin an diese Regeln halten? Ein Völkerrechtsexperte ordnet die Geschehnisse in der Ukraine ein.

Die Wirtschaft in den USA schwächt sich zwar ab, aber laut Chris Iggo von AXA Investment Managers nicht so stark, dass sie in eine Rezession zu rutschen droht. In diesem Umfeld bleiben Aktien und Unternehmensanle...

Union Investment beruft Sandra Hofer als Leiterin des internationalen Geschäfts mit institutionellen Kunden. Sie bleibt zudem Geschäftsführerin der Union Investment Austria.

Angesichts der konjunkturellen Ungewissheit lohne es sich in Szenarien zu denken. Risiken müssen erkannt und mögliche Renditen kalkuliert werden, schreibt Shamik Dhar von BNY Mellon Investment Management in seine...

Die Europäische Zentralbank lässt sich auch von rekordhoher Inflation nicht vom eingeschlagenen Kurs abbringen. Die Währungshüter planen weiterhin, das Programm zum Ankauf von Vermögenswerten im dritten Quartal 2...

(Ausführliche Fassung) - Der angeschlagene russische Raketenkreuzer "Moskwa" ist nach russischen Angaben gesunken. Das Flaggschiff der Schwarzmeerflotte sei am Donnerstag während eines Sturms untergegangen, als es an ...

Vor dem verlängerten Osterwochenende sind an den US-Börsen die wachstumsstarken Technologieaktien unter Druck geraten. Der Auswahlindex Nasdaq 100 büsste am Donnerstag 2,28 Prozent auf 13 893,22 Punkte ein. Händler b...

Der angeschlagene russische Raketenkreuzer "Moskwa" ist nach einem Bericht der Staatsagentur Tass gesunken. Das Flaggschiff der Schwarzmeerflotte sei am Donnerstag während eines Sturms untergegangen. Ukrainische Mili...

(2. Zusammenfassung) - 50 Tage nach Beginn des Ukraine-Kriegs hat Russland den Westen vor den Folgen einer schärferen Konfrontation gewarnt. Kremlchef Wladimir Putin bezog dies am Donnerstag auf ein mögliches Energiee...

Mit Hilfe weltweit greifender Sanktionen will die US-Regierung sieben Boeing -Maschinen der staatlichen belarussischen Fluggesellschaft Belavia weitestgehend stilllegen. Das Handelsministerium in Washington erklärte ...

Der Euro hat am Donnerstag im späten US-Devisenhandel die Verluste etwas eingegrenzt. Nachdem die Gemeinschaftswährung erstmals seit etwa zwei Jahren unter die Marke von 1,08 US-Dollar gefallen war, liess sie diese w...