Schlagzeilen |
Donnerstag, 09. Dezember 2021 00:00:00 Ausland News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
1|2|3|4|5  

Mit einem Gipfeltreffen will der amerikanische Präsident den weltweiten Vormarsch autoritärer Tendenzen eindämmen und eine Renaissance der Demokratie einläuten. In seiner Eröffnungsrede verkannte Biden indes den eigentlichen Wert einer liberalen Ordnung.

Peking kann eine Untersuchung seines Vorgehens in der Provinz Xinjiang durch internationale Gerichte verhindern. Nach Anhörung Dutzender von Zeugen kommt nun aber ein unabhängiges Volkstribunal in London zum Schluss, dass Peking gegen die Uiguren Verbrechen gegen die Menschlichkeit und einen Völkermord verübt.

Die von den Saudi verwendeten Patriot-Abfangraketen kosten eine Million Dollar pro Stück – und sie werden knapp. Nun sollen die USA Nachschub liefern. Gegen die Low-Budget-Drohnen der Huthi können sie allerdings nur bedingt helfen.

Auf lokaler Ebene in Japan schwindet der Widerstand gegen die gleichgeschlechtliche Ehe. Wird Japan das zweite Land Asiens, das die Ehe für alle beschliesst?

In Deutschland wird mit Olaf Scholz ein Sozialdemokrat neuer Bundeskanzler, auch in Norwegen und Italien haben die Genossen jüngst Wahlen gewonnen. Doch man sollte das nicht vorschnell als Trend deuten.

Vor kurzem hiess es, die Rebellen stünden vor Addis Abeba. Nun verlieren sie plötzlich rasch an Terrain. Das könnte mit Waffenlieferungen aus dem Ausland zu tun haben.

In der Mailänder Oper wird der abtretende italienische Präsident Sergio Mattarella gefeiert. Wer demnächst auf ihn folgen wird, steht noch in den Sternen. Die Kandidatur Berlusconi ist ernst zu nehmen.

Ali Bagheri Kani war lange ein scharfer Kritiker des internationalen Atomabkommens, nun soll ausgerechnet er die Vereinbarung retten. Seine Ernennung zu Irans Chefunterhändler in Wien deutet an, wie schwierig eine Einigung werden wird.

Bei der Vertreibung der muslimischen Minderheit durch das Militär in Myanmar hat Hetze auf Facebook eine entscheidende Rolle gespielt. Nun wird der Mutterkonzern Meta in den USA verklagt.

Die Salomoninseln im Südpazifik haben unruhige Zeiten hinter sich. Bei Ausschreitungen kamen im November mehrere Personen ums Leben. Hintergrund ist ein interner regionaler Streit. Doch die Rivalität zwischen den USA und China befeuert den Konflikt.

Seit Jahren erleidet die Demokratie weltweit einen Rückschlag nach dem anderen. Autokratien wie China und Russland fühlen sich im Aufwind. Diesen Trend will Joe Biden zu Recht umkehren – die Ukraine ist dabei die erste konkrete Kraftprobe.

Rund 267,8 Millionen Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität weltweit positiv auf das Virus getestet worden. Mehr als 5,2 Millionen Infizierte sind gestorben. Mehr als 8,2 Milliarden Impfdosen wurden weltweit verabreicht.

Das Nachbarland beendet wie versprochen die meisten Einschränkungen für Geimpfte am Wochenende. Der weitere Erfolg hängt davon ab, wie man die Atempause nun nutzt.

Das britische Unterhaus hat für eine deutliche Verschärfung der Asylgesetzgebung in Grossbritannien gestimmt. Die Regierung in London will vor allem die zunehmenden Überfahrten von Migranten am Ärmelkanal unter Kontrolle bringen.

Der britische Sender ITV veröffentlichte ein Video, das belegen soll, wie Regierungsmitarbeiter während des Lockdowns 2020 eine Party in Downing Street feierten. Johnson entschuldigt sich – und verschärft die Corona-Restriktionen.

Ab kommenden Sonntag dürfen Läden, Hotels und Restaurants wieder in Betrieb gehen. Einzelne Bundesländer zögern ¨Öffnungsschritte aber hinaus, etwa Wien. Unsicherheiten lasten weiterhin auf dem wirtschaftlich bedeutenden Wintertourismus.

Die EU will sich von Ländern wie China nicht einschüchtern lassen. Deswegen setzt der Block auf handelspolitische Sanktionen als Ultima Ratio. Das ist der richtige und vermutlich einzige Weg, um Peking zu beeindrucken. Fragt sich nur, ob die Mitgliedstaaten auch mitspielen.

Kamala Harris hat bereits etliche Abgänge aus ihrem Team und viele negative Schlagzeilen zu verzeichnen. Ist ihre Geschichte ein American Dream ohne Happy End?

Thomas Massie veröffentlichte das Weihnachtsfoto seiner Familie am Freitag auf Twitter. Wenige Tage zuvor hatte ein 15-Jähriger in Michigan vier seiner Mitschüler erschossen. Kritik erntet Massie nun auch von Republikanern.

Der Weltkriegsveteran hat als einflussreicher Senator Jahrzehnte der amerikanischen Politik geprägt. Um den Chefsessel im Weissen Haus bemühte sich Bob Dole mehrfach vergeblich.

Präsident Joe Biden wollte Trumps «unmenschlichen» Umgang mit Asylbewerbern an der Südgrenze der USA beenden. Nach einer Einigung mit Mexiko setzt Washington jedoch das alte Regime erneut in Kraft. Ein Gerichtsurteil zwingt Biden dazu, kommt ihm angesichts rekordhoher Migrationszahlen aber auch gelegen.

Nach seiner Suspendierung als Moderator von CNN, ist Chris Cuomo, der Bruder des zurückgetretenen ehemaligen New Yorker Gouverneurs Andrew Cuomo, nun entlassen worden. Er soll enger in die Verteidigung seines Bruders wegen dessen Sexskandals eingebunden gewesen sein, als zunächst bekannt war.

In dem krisengeschüttelten Sahelstaat ist es zu einem Wechsel an der Führungsspitze des Landes gekommen. Die Hintergründe des Rücktritts von Ministerpräsident Dabiré sind unklar.

Am Pariser Flughafen ist ein Mann unter dem Verdacht festgenommen worden, an der Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi beteiligt gewesen zu sein. Es handelte sich aber um einen Unbeteiligten mit dem gleichen Namen.

Im November 2020 brach in Äthiopien der Bürgerkrieg aus. Der Konflikt nahm mehrere dramatische Wenden. Geschichte der Eskalation in Bildern.

Die friedliche Wahl in Gambia ist ein Lichtblick in einem Jahr, in dem Westafrika vor allem durch Putsche Schlagzeilen machte.

Afrika ist bei den Covid-Impfungen das globale Schlusslicht. Das hat mit mangelnder internationaler Solidarität zu tun – aber längst nicht nur.

Die USA laden demokratisch regierte Länder zu einem Treffen ein. Chinas Machthaber schäumen vor Wut – und wollen den Begriff der «Herrschaft des Volkes» neu definieren.

Mindestens zwölf Anklagepunkte liegen gegen die einstige Ikone der myanmarischen Demokratiebewegung, Aung San Suu Kyi, vor. In einem ersten Verfahren ist sie am Montag zu vier Jahren Haftstrafe verurteilt worden. Stunden später wurde die Strafe auf zwei Jahre reduziert. Die Bevölkerung Myanmars versinkt abermals in Armut.

Die Millionen von Vertriebenen im Norden Syriens kämpfen mit Kälte und Krankheiten. Viele der Flüchtlinge an der türkischen Grenze leben auch nach Jahren noch in improvisierten Zeltlagern. Die Versorgungslage bleibt prekär.

Der frühere japanische Regierungschef Shinzo Abe legt seine Zurückhaltung gegenüber China ab. Ein chinesischer Angriff auf Taiwan bedeute auch einen Ernstfall für Japan, sagt er Chinas Staatschef Xi Jinping gegenüber warnend.

Diplomatische Vertreter der gestürzten afghanischen Regierung arbeiten in aller Welt weiter. Doch ihre Zukunft ist ungewiss. Dieser Tage wird die Uno über einen Akkreditierungsantrag der Taliban entscheiden und damit auch über das Schicksal der amtierenden Botschafter.

Was im Untergrund wuchs, drängt an die Öffentlichkeit: Unterstützt von Russland werden nationalistische und religiöse Bewegungen stärker. Sie berufen sich auf den Faschismus der Zwischenkriegszeit.

Der Ausbruch von Seuchen ist dramatisch und deshalb gut erforscht. Viel weniger bekannt ist, wie Epidemien enden. Aus der Geschichte lassen sich Schlussfolgerungen ziehen.

Dag Hammarskjöld sah sich als Fürsprecher der Länder, die gerade die Unabhängigkeit erlangt hatten. Er schuf sich damit viele Feinde. Fand er deswegen den Tod?

Präsident Joe Biden verhängte ein weitgehendes Impfobligatorium, was seine Kritiker als verfassungswidrig bezeichnen. Doch eine Art 3-G-Regelung galt schon im 19. Jahrhundert während der Pockenepidemie.

Zum grossen Ärger Pekings findet der politische Boykott der Winterspiele immer mehr Anhänger. Wer mitmacht, wer noch unentschlossen ist und ob sich mögliche Folgen abzeichnen.

Mit einem Demokratiegipfel will Joe Biden die freiheitliche Welt verteidigen. Dazu lädt er auch Staatschefs ein, die mit Menschenrechten nicht viel im Sinn haben.

Schreiben, reden, reisen – sie wisse noch nicht, was sie nach 5860 Tagen Kanzlerschaft mit sich anfangen werde, sagt die 67-Jährige. In die Politik zieht es sie nicht mehr.

Neuer Job, neuer Dienstwagen: Wie James Bond bekommt auch Bundeskanzler Olaf Scholz ein handgemachtes Auto.

Hier gibt es die neusten Informationen zur Pandemie, Infografiken und Links auf interessante Hintergründe. Die internationalen News im Ticker.

Joe Biden will durch den Dialog mit Russland die Krise um die Ukraine entschärfen. Wladimir Putin verlangt aber gewaltige Zugeständnisse. Wird Washington liefern?

Frauen ohne Schutz vor Gewalt, Mädchen ohne Schulbildung: Menschenrechtler ziehen eine verheerende Zwischenbilanz des Taliban-Regimes.

Eine Skulptur von Südstaaten-General Lee hat Charlottesville zum Schauplatz tödlicher rassistischer Hetze werden lassen. Jetzt wird sie eingeschmolzen.

An der Schach-WM in Dubai spielen nur Männer. Frauen seien dumm, schwach und chancenlos, sagen die Meister. Doch Judit Polgar gewann gegen sie alle. Wie hat sie das geschafft?

Wie prägt der europäische Blick unseren Zugang zur Pandemie? Und wie ungerecht verhalten sich die Länder des Nordens gegenüber den Ländern des Südens? Antworten in «Apropos».

Einen Tag nach dem Videogipfel zwischen den Präsidenten der USA und Russland äusserten sich Joe Biden und Wladimir Putin nochmals.