Schlagzeilen |
Sonntag, 16. Mai 2021 12:29:05 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Die französische Sportwarenkette will hierzulande die Nummer 1 werden. Dafür sucht sie zusätzliches Personal. Jetzt wird eine Rekrutierungskampagne lanciert.

Weiter hat die Jury drei Beiträge für den Newcomer-Preis nominiert. Die Preisverleihung ist am 30. August.

Eine tierische Geschichte mit Happy End: Eine in Zürich-Wiedikon auf dem Balkon nistende Ente und ihr frisch geschlüpfter Nachwuchs sind zu einem Fluss gebracht worden.

Polizeien in Zürich und Bern tun sich schwer mit der Medienfreiheit. Das entspricht dem Trend, der sich in der Schweiz breit macht.

Israels Luftwaffe hat ein Hochhaus im Gazastreifen angegriffen, in dem Medienunternehmen wie Associated Press ihre Büros hatten. Die Nachrichtenagentur reagierte entsetzt auf die Zerstörung.

Andres Büchi ist nach 13 Jahren als Chefredaktor des Beobachters in den Ruhestand getreten. Noch bis Oktober bleibt er für diverse Aufgaben in einem Teilzeitpensum bei der Zeitschrift. Büchi über die Traditionsmarke Beobachter und das Brennglas Corona.

Das Videoportal will ausserhalb Chinas zusätzlich zur Online-Handelsplattform werden. Die aktuelle Expansionspläne könnten sich mittelfristig als ernste Gefahr für Facebook erweisen.

Das jüdische Wochenmagazin erhält keine Staatshilfe. Das Bundesverwaltungsgericht lehnt eine Klage ab.

Der US-Unterhaltungsriese muss in der Pandemie starke Abstriche machen. Die Vergnügungsparks laufen auf Sparflamme, die Kreuzfahrten gar nicht. Der Lichtblick war bislang das florierende Streaming-Geschäft, doch der grosse Andrang blieb zuletzt aus.

Um auf ein neues Food&Beverage-Konzept aufmerksam zu machen, kollaboriert die Airline mit Influencern.

Wohnungen von Genossenschaften sind meist billiger als normale Mietwohnungen, heiss begehrt, aber selten: Das muss man tun, um sich Chancen ausrechnen zu können.

Die Behörden halten die Impfstoffe beider Hersteller für hochwirksam und ungefährlich – trotz rund 2000 Meldungen über unerwünschte Wirkungen.

Nach dem Sieg im letzten Heimspiel stemmen die Young Boys den Meisterpokal – ohne den verletzten Torschützen Nsame.

Der Offensivspieler ist beim 5:2 gegen Luzern mit zwei Toren und zwei Assists überragend. Ein Verteidiger und ein Stürmer erleben einen düsteren Abend.

In den letzten 24 Stunden wurden 112 Neuinfektionen registriert. Vom Impf-Angebot für Lehrpersonen und Kita-Mitarbeitende haben auch Unberechtigte profitiert. Alle News im Ticker.

Die Airline Swiss muss bis zu 780 Mitarbeitende entlassen. Der neue CEO Dieter Vranckx gesteht, dass ihm das auch schlaflose Nächte bereitet. Und gibt einen Ausblick auf die Zeit nach der Krise.

Nach der Niederlage gegen Aarau bleibt Trainer Carlos Bernegger betont gelassen. In der letzten Runde am Donnerstag ist für die Oberländer vieles möglich.

Der Branche fehlt das Geld, um Hotels und Bergbahnen zu sanieren. Doch der Bund soll auch für andere Bereiche die Geldschleusen öffnen, um den Wiederaufbau nach der Pandemie zu vereinfachen.

Die Wirtschaftskommission des Nationalrats beugt sich am Montag über das Dossier Credit Suisse. Der Forderungskatalog an neuen Vorschriften ist heftig.

Mit einem Grossaufgebot und rigorosem Vorgehen hat die Polizei am Samstag eine Kundgebung der Corona-Skeptiker in Bern unterbunden.

Sex ohne explizites Einverständnis könnte künftig auch in der Schweiz als Vergewaltigung gelten, selbst wenn keine Gewalt im Spiel war. Eine Strafverteidigerin erklärt, weshalb dies aus ihrer Sicht der falsche Weg ist.

Warum sich eine Pasta-Revolution ankündigt und die «New York Times» über Nüsslisalat schreibt. Und: der seltsamste Youtube-Trend aller Zeiten – unsere Liste für das exklusive Tischgespräch.

Die Dichterin Charlotte Van den Broeck präsentiert mit «Wagnisse» einen wunderbaren Architekturführer des Scheiterns.

Die Bank hält alles aus, in der Krise sowieso. Nun denken auch die Schweizer Städte um: Künftig werden wir öfter draussen hocken, essen und arbeiten.

Gewinnen Sie 25x2 Tickets für David Lynch

Vielerorts hatte die Sommersaison nach dem Ersten Weltkrieg an Attraktivität verloren. Mit zeitgemässen Frei- und Sonnenbädern baute man auf den Aufschwung.

Den Bundesplatz abgeriegelt, Demonstrierende eingekesselt: Mit einem Grossaufgebot hat die Polizei Proteste in der Berner Innenstadt verhindert.

Dass die Fahrenden nur mit dem Goodwill der Gemeinden zu einem Halteort kommen, ist falsch. Regierungsrätin Evi Allemann muss in dieser Frage aktiver werden.

In einem Monat stimmen Volk und Stände über zwei umstrittene Agrarinitiativen ab. Die Kantonsverwaltung hält derweil wichtige Daten zurück.

Die BDP möchte, dass die Vereine künftig noch stärker von der Stadt unterstützt werden. Doch der Gemeinderat lehnt den Antrag ab.

Der frühere Elitefahrer Samuel Wüthrich zeigt Bucher und Langenthaler Schülerinnen und Schülern, wie sie komplexe Manöver fahren können.

Der ewige Bundesligarekord ist nicht mehr: Robert Lewandowski erzielt in Freiburg sein 40. Saisontor und erweist Gerd Müller im Moment des Treffers die Ehre.

Was läuft im nationalen und internationalen Fussball? Wie schlagen sich die Schweizer im Ausland? Alles dazu und die aktuellen Resultate und Tabellen lesen Sie hier.

Die nationalen und internationalen Sportmeldungen in der Übersicht.

Der FC Breitenrain und der FC Köniz trennen sich in der Abstiegsrunde der Promotion League 2:2. Für die Könizer hat sich die Lage im Abstiegskampf trotz des Punktgewinns verschlechtert.

Für den Schweizer beginnen mit dem ATP-Turnier in Genf die wichtigsten zwei Monate der Saison. In einem TV-Interview sprach er über seine Planung. Und vieles mehr.

Bei Olympia 1980 in Moskau sorgte Robert Dill-Bundi mit einem Kuss für einen politischen Skandal. Der einstige Rad-Star gibt Doping zu, und er weiss: Er müsste längst tot sein.

25 italienische Restaurants hat der «Gastro-König» Isni Jemini in seinem Leben schon aufgemacht. Mit zwei neuen Lokalen will er noch mal richtig durchstarten.

Jedes Kind kann es, denkt man. Bis man feststellen muss, dass einem die natürlichste Sache der Welt schwerfällt. Meine Rettung: eine Plastikschiene.

In vielen Kantonen können sich bereits alle Altersgruppen impfen lassen. Was Sie vor Ihrem Termin wissen müssen.

Nach einer weiteren Krisensitzung fällt Pierre Alain Schnegg den Entscheid, die Rennen abzusagen. Derweil kämpft Wengen gegen seinen Ruf als Corona-Hotspot.

Mattea Meyer und Cédric Wermuth erhoffen sich von Revisionen mehr Dynamik. Dabei soll vor allem die Basis profitieren.

Der Bund hat gemäss eines Medienberichtes erstmals erhoben, wie viele Personen sich trotz Impfungen mit dem Virus angesteckt haben. Meldungen aus dem Inland im Ticker.

Exportierte Rüstungsgüter müssen beim vorgesehenen Empfänger bleiben. Berichte des Bundes zeigen Probleme – doch Konsequenzen blieben aus.

Wir zeigen jeden Tag aktuell, wie sich die wichtigsten Kennzahlen dieser Epidemie in der Schweiz und auch auf der Welt entwickeln.

Keine Unterstützung und kein Support im Parlament, kein Rückhalt in der eigenen Partei: Warum Viola Amherds letzter Rettungsversuch für das EU-Abkommen ein Rohrkrepierer ist.

Zwangsmassnahmen gegen radikalisierte und gefährliche Personen sind gerechtfertigt. Das Anti-Terrorismus-Gesetz nimmt Gefährder und nicht friedliche Aktivisten ins Visier.

Sobald es um den Judenstaat geht, zeigt sich die westliche Doppelmoral: Politiker und Medien verurteilen dessen Handlungen, wie sie es bei keinem anderen Land tun.

Israel brennt, Preise steigen, Benzin wird knapp: Der US-Präsident erlebt seine erste Krisenwoche.

Zwischen Israel und der Hamas ist die Lage eskaliert. Manche befürchten einen neuen Krieg in der Region. Wir berichten laufend.

Die Ständige Impfkommission in Deutschland geht von baldigen Auffrisch-Impfungen aus. Die Behörden der Ostpazifik-Insel haben die Restriktionen verschärft. Internationale Meldungen im Ticker.

Theaterdirektor Ferdinand Rieser rettete Künstler aus dem KZ und verteidigte das Schauspielhaus mit der Waffe gegen Nazi-Sympathisanten. Die Stadt hatte nur Verachtung für ihn übrig. Jetzt will sie sein Erbe ganz ausradieren.

Die erfolgreichen Produkte des mächtigsten Streaming-Anbieters werden immer gleichförmiger. Das kann man blöd finden – oder aus den erprobten Erfolgsrezepten selber eine Serie basteln.

Eine Beziehung sei im Grunde eine Verschwörung, sagt die Schauspielerin, die diese Woche 80 Jahre alt geworden ist – und aus 55 Jahren Ehe gelernt hat.

Seit einem Jahr sind die Clubs zu. Was verloren geht und wie wild es früher in der Schweiz abging, erzählt Bjørn Schaeffner vom neu lancierten Verein Club Culture CH.

Leserinnen und Leser äussern sich zu aktuellen Themen. Hier unter anderem zur Segnung homosexueller Paare trotz Verbot.

Gesucht, gefunden, vermisst, zu verschenken: die Kleininserate des Tages im Überblick.

Jeden Tag erreicht das «Forum» eine Vielzahl an Leserbildern. Zahlreiche Fotos finden Sie hier.

Steht Erbrecht auf dem Programm, so laufen die Drähte unserer Beratungshotline heiss. Hier elf spannende Antworten unserer Experten.

Bis jetzt verlief die Karriere von Severin Schwan wie mit dem Lineal gezogen. Doch durch seine Rolle bei der Credit Suisse gerät er unter Druck. Und auch im Kerngeschäft Pharma gibt es plötzlich Probleme.

Die Zugbauerin TMH International will mit simpler Technologie von Zug aus die Weltmärkte erobern. Doch nun gibt es Streit mit dem Thurgauer Bahnbauer Stadler um einen Auftrag in Bayern.

Die Police schützte Fondskunden vor Verlusten. Die Bank hatte eine Kopie der Police und wusste, wann der Schutz endet. Sie unterliess es aber, rechtzeitig zu handeln.

Hersteller und Händler schlagen Alarm: Die Volksinitiative verbiete Desinfektionsmittel in der Produktion. Das könne zu Lebensmittelvergiftungen führen.

Vieles wird teurer. In der Schweiz, in Deutschland und besonders in den USA erhöhen die Anbieter ihre Preise.

Der Zürcher FDP-Ständerat sitzt im Verwaltungsrat einer Credit-Suisse-Tochter, die für die Verwaltung des Skandalfonds verantwortlich war.

Erneut erschüttert ein brutales Verbrechen unter Jugendlichen in einer Pariser Vorstadt Frankreich. Hintergrund ist eine Auseinandersetzung in sozialen Netzwerken.

Unschöne Szenen auf dem Barfüsserplatz: Bei einer unbewilligten Kundgebung kam es zu einer Hetzjagd auf eine junge Frau, die mit einer Israel-Flagge auftauchte.

Keine Flugnummer auf der Anzeigentafel, kein Logo auf der Maschine: Zwischen 1982 und 2020 flog die geheimnisvolle Air Sinai einmal täglich von Tel Aviv nach Kairo und zurück. Dahinter steckt ein politischer Kompromiss.

Der Tod eines Auerhahns in einem Schutzgebiet in Oberägeri hat die kantonale Behörde auf den Plan gerufen.

Ich wäre gern die entspannte Person geworden, die ihr Zuhause mit trendigen Pflanzen verschönert. Aber es kam anders. Gelernt habe ich trotzdem etwas.

Grillieren steht für geselliges Zusammensein. Dabei sollte das Tierwohl nicht vergessen werden.

Nicht depressiv, aber auch nicht gut drauf: «Languishing» ist der Gemütszustand der Stunde. Eine Psychologin erklärt, warum sich gerade so viele damit identifizieren und was dagegen hilft.

Den wohl bekanntesten italienischen Schaumwein gibt es jetzt auch als «Rosé». Wollen wir wetten, dass das Getränk bald die Schweiz überschwemmen wird? Dazu: Unsere Trink-Tipps!

Sie haben so viel Zucker wie Süssgetränke. Als Durstlöscher eignen sie sich also nicht. Wozu sollten wir sie überhaupt noch trinken?

Wie gelingt es uns, Gewohnheiten zu verändern? Wann ist ein Verhalten eine Gewohnheit? Und warum ist Spass bei Verhaltensänderungen so wichtig? Zu diesen Fragen forscht die US-Sozialpsychologin Wendy Wood.

Eben noch wars eine US-Pipeline, jetzt sind Spitäler in Irland betroffen. Eine Klinik nimmt nur noch Notfälle auf. Auch die Schweiz könnte so ein Angriff treffen.

Von der Schildkröte bis zum Pinguin: Viele Meeresbewohner schwimmen im Kreis. Orientieren sich die Tiere auf diese Weise am Erdmagnetfeld?

Bücher, Bilder, Steine, Muscheln, Fundstücke, Kitsch sind wichtige Teile unseres Lebens.

Der Ernährungswissenschaftler erklärt, warum eine intuitive Ernährung wichtig für uns ist – und worauf wir unbedingt verzichten sollten.

Wer sicherstellen will, dass es Familienmitgliedern im Alter finanziell gut geht, kann mittels jährlicher Schenkungen in deren Vorsorge investieren.

Ein Leser möchte seine Tochter so lange wie möglich vom sozialen Netzwerk fernhalten. Medienexperte Beat Richert hat eine bessere Idee.

Matthias Koschahre ist der neue Brauereileiter im Alten Tramdepot. Der gebürtige Deutsche über Kreativität im Bett, seine Brau-Crew und kuriose Biermischungen.

Kurz nach der Pensionierung machte Marianna Reinhard aus Stettlen ein Praktikum als Bestatterin. In der Begleitung von Trauernden hat sie ihre Berufung gefunden.

Markus Flück leitet die schweizweit einzigartige Schule für Holzbildhauerei in Brienz. Er arbeitet besonders gerne mit der Kettensäge.

Sein Zylinder verkörpert für Roland Morgenthaler Berufsstolz. Der Kaminfegermeister aus Münsingen ist auch im Simmental und in Bern unterwegs.

Ende 2020 wollte der Kanton den Fall Blausee verwaltungsintern ad acta legen. Die neuesten Erkenntnisse stellen der Arbeit der Baudirektion kein gutes Zeugnis aus.

Die Steinbruch-Betreiberin Vigier veröffentlicht den Zwischenstand ihrer internen Untersuchungen.

Stefan Linder, Präsident der Blausee AG, hat einen Journalisten des Sonntagsblicks angezeigt – unter anderem wegen Verleumdung und übler Nachrede.

Zuerst ging es nur um Bahnschotter, dann um Abfall aus dem Kanton Zürich – jetzt wird bekannt, dass auch verschmutzter Betonschlamm in den Steinbruch Mitholz gebracht wurde.

Eine Frau erkrankt mit Mitte 50 an Demenz. Sie beschliesst, Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen. Doch wann ist der richtige Moment? Hören Sie die Geschichte in voller Länge.

Der angekündigte Stellenabbau bei der Swiss ist drastisch. Schuld daran ist die Pandemie – aber nicht nur. Denn die Flugbranche war schon vorher in der Krise. Hintergründe im Podcast «Apropos».

Welche Rolle spielen die Fans im Machtkampf um den FC Basel? Was erwartet den FC Zürich im Abstiegskampf? Und entsteht in Lausanne eine Fussballmacht oder ein anonymer Durchlauferhitzer?

Der Gedanke an das Loch nach dem Karriereende trieb Félicien Du Bois zur Weiterbildung an. Der Respekt vor der Zeit nach dem Rücktritt ist beim Verteidiger dennoch geblieben.

Die Psychoanalytikerin Susie Orbach hat Lady Di behandelt und wurde bekannt mit ihrem «Antidiätbuch». Sie sagt: Besonders Frauen werden darauf getrimmt, ihren Körper zu hassen.

Drei Millionen Mal wurde die SwissCovid-App heruntergeladen und jetzt hört und sieht man nichts mehr von ihr. Brauchen wir sie noch?

Ein schmales Buch mit vielen grossen Wahrheiten.

Aber wenn Sie kein Spiegelei braten können, sollten Sie die Finger davon lassen.