Schlagzeilen |
Montag, 22. November 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
2|3|4|5|6  

Bei der Online-Plattform Scout24 Schweiz kommt es zur Auflösung des Verwaltungsrates. Der Schritt sei eine Folge der Fusion mit der SMG Swiss Marketplace Group, wie das Unternehmen verlauten lässt. Wie bereits berichtet, taten sich Ende August die TX Group, Ringier und die Mobiliar mit dem Wachstumsinvestor General Atlantic zusammen und gegründete das Joint Venture SMG Swiss Marketplace Group. In diesem bündelten sie so bekannte Online-Marktplätze wie Homegate, Ricardo, Tutti.ch und auch die Scout24-Gruppe.

Die Schweizerische Post lanciert mit der "Swiss Crypto Stamp" kommenden Donnerstag die erste Schweizer Krypto-Briefmarke. Damit soll der Brückenschlag zwischen der physischen und der digitalen Sammelwelt vollzogen werden, heisst es in einer Aussendung dazu. Sämtliche zur Realisierung der Marke benötigten technischen Lösungen stammen von der Inacta.

Ericsson plant einen milliardenschweren Zukauf in den USA. Konkret will sich der schwedische Netzwerkausrüster für 21 US-Dollar je Aktie in bar den US-Anbieter von Cloud-basierter Kommunikation Vonage einverleiben. Inklusive Schulden werde Vonage damit mit 6,2 Milliarden US-Dollar (5,75 Milliarden Schweizer Franken) bewertet, heisst es. Der Schlusskurs von Vonage lag am Freitag bei 16,37 US-Dollar.

Die Central Processing Unit (CPU) ist das Kernstück aller moderner Computer, vom PC, von mobilen Geräten und Handys bis zu Servern und Mainframes. Sie entscheidet über Leistungsfähigkeit und Schnelligkeit der IT-Systeme. Lange Jahre verfūgte Intel mit seinen x86-CPUs über ein Quasi-Monopol auf diesem Markt, AMD und andere Ansätze hatten nur noch ein Schattendasein. Sogar Apple hatte seine eigene CPU-Entwicklung eingestellt und war zu Intel gewechselt.

Facebook-Mutter Meta testet neue Features, um Social-Media-Anwendern mehr Kontrolle über den News Feed zu geben. Demnach können Nutzer feiner steuern, wie viel Content sie von bestimmten Personen, Gruppen oder Seiten sehen. Zudem werden bestehende Einstellungsmöglichkeiten wie "Unfollow" leichter zu finden sein. Zunächst beschränken sich die Tests allerdings auf einen kleinen Prozentsatz der User rund um die Welt.

Der deutsche Internetanbieter Deutsche Glasfaser mit Sitz in Borken will sein Tempo beim Netzausbau deutlich beschleunigen – und hält staatliches Fördergeld dabei für Gegenwind. Derzeit würden pro Monat etwa 35.000 Glasfaser-Anschlüsse fertiggestellt, bis 2025 werde dieser Wert planmässig auf 70.000 Anschlüsse pro Monat steigen, sagte Firmenchef Thorsten Dirks. Damit würde man Ende 2025 bei etwa vier Millionen Haushalten landen, die im Glasfaser-Netz des Unternehmens liegen – zum Jahresende seien es circa 1,2 Millionen.

Das auf Datenschutz fokussierte Tech-Unternehmen Duckduckgo – bekannt vor allem durch die gleichnamige Suchmaschine – wird ein Feature anbieten, mit dem das App-Tracking auch auf Android-Smartphones unterbunden werden soll. Auf iPhones ist diese Funktion bereits standardmässig in iOS integriert, was bei digitalen Werbegiganten wie Facebook und Twitter in Summe bisher Umsatzeinbussen von fast zehn Milliarden Dollar verursacht haben dürfte.

Der am Donnerstag veröffentlichte Schlussantrag des Generalanwalts am EU-Gerichtshof (EuGH) zur Vorratsdatenspeicherung in Deutschland und Irland ist zwar nicht bindend. Doch diesmal bestehen keine Zweifel, dass der Spruch des EuGH diesem Schlussantrag jedenfalls folgen wird.

Der US-Finanzinvestor KKR will das italienische Telekommunikationsunternehmen TIM übernehmen. Die börsennotierte Beteiligungsgesellschaft, die auch der grösste Anteilseigener des Medienkonzerns Axel Springer ist, hinterlegte bei den Italienern offiziell ihr Kaufinteresse. Dieses sei "nicht bindend und indikativ", teilte TIM, die frühere Telecom Italia mit Zentrale in Mailand, nach einer ausserordentlichen Vorstandssitzung mit.

Der mittelamerikanische Staat El Salvador will die Bitcoin-Nutzung mit einer neuen Stadt weiter vorantreiben, deren Baufinanzierung auf den Einnahmen aus der umstrittenen Kryptowährung basieren soll. Laut Präsident Nayib Bukele soll die Stadt in der östlichen Region La Union entstehen, geothermische Energie von einem Vulkan nutzen und ausser der Mehrwertsteuer keine Steuern erheben.