Schlagzeilen |
Freitag, 06. Mai 2022 00:00:00 Schweiz/Glarus News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
1|2|3|4|5  

Im Solishop in Schwanden gibt es Kleider, Schuhe und Kinderartikel für 2 Franken pro Kilo. Denn in diesem Secondhandladen geht es um Solidarität und nicht um Profit. Ein Besuch.

Seit 30 Jahren werden Glarnerinnen und Glarner in der Situation als neue Eltern unterstützt. Dieses Jahr findet die alljährliche Informationsveranstaltung zum ersten Mal unter dem Namen Glarner Elternbildungsforum statt.

Ein Zürcher SVP-Politiker behauptet, die Senkung des Stimmrechtsalters habe das Glarnerland nach links gerückt. Ein Glarner Politikwissenschaftler widerspricht.

Vom 19. bis 22. Mai stehen etwa 100 Musizierende mit der Glarner Oper «Fiorina» auf der Bühne. Derzeit sind in Chor und Orchester Probenwochen angesagt. Mitwirkende sprechen über das Projekt.

Der Glarner Bergführer Verband beschreitet auf der Suche nach Bergführerinnen und -führern neue Wege. So sollen neu Schnupperlehren angeboten werden. Das ist auch neu in der ganzen Schweiz.

Marvels neuster Blockbuster «Doctor Strange In The Multiverse Of Madness» läuft seit Mittwoch in den Schweizer Kinos. Dieses Vorwissen braucht ihr, um nicht den Überblick zu verlieren.

Wissen ist Macht – und manchmal einfach auch unglaublich unterhaltsam! In unserer Serie «SOwas!» liefern wir Euch regelmässig (un)nütze Erklärungen und Kuriositäten zum Staunen und Schmunzeln.

Der Klöntalersee ist letzten Herbst auf seinen Stand vor dem Bau des Staudamms abgesenkt worden, um während des Winters Niederschläge und Abflüsse zu messen. Die Resultate sind nicht aussagekräftig.

Heute ist der inoffizielle «Star Wars»-Tag - «May the Fourth». Mit unserem Quiz könnt ihr testen wie gut ihr die Filmreihe kennt.

Die Magie der Wasserfälle hat die Menschen seit jeher fasziniert und im Frühling sind sie besonders wasserreich. Darum hat Heidiland Tourismus fünf Wandertipps zu Wasserfällen zusammengestellt.

Die zweifache Glarner Olympiateilnehmerin Lydia Hiernickel wechselt auf nächste Saison vom Langlauf zum Biathlon. Diesen Schritt unternimmt die Schwanderin äusserst ambitioniert.

Am Freitag veröffentlicht die Band Kaufmann «Easy Come, Easy Go». Es handelt sich um die erste von drei geplanten Split-Singles. Das Besondere daran: Jeweils noch eine andere Band erhält Gastrecht.

Valerio Gerstlauer über das neue Filmgesetz.

Eveline Trottner ist im Schlussspurt für ihr Diplom als Pflegefachfrau. In ihrer Arbeit setzt sie sich mit der Frage auseinander, wie Pflegekräfte Angehörige von Sterbenden optimal begleiten können.

Es gibt tatsächlich eine italienische Oper aus dem 19. Jahrhundert, die im Glarnerland spielt. Derzeit proben mehrere Glarner Ensembles für die Premiere am 19. Mai.

Das wechselhafte Aprilwetter ist weitgehend ausgeblieben. Zuerst war es meist grau, dann sehr sonnig, und zum Monatsende kam Regen auf. Schauer, Graupel und erste Gewitter gab es kaum.

Sie könne auch mit dem Status quo gut leben, sagt die Kantonalbank nach dem Nein zum neuen Bankgesetz. Und die Regierung will erst «mittelfristig» allenfalls wieder über Staatsgarantie diskutieren.

Am Sonntag hat die Landsgemeinde Regierungsrat Benjamin Mühlemann zum Landammann gewählt. Wir waren dabei.

Am 12. Mai findet im Medienhaus Chur die zweite «Fuckup Night» statt.

Wer die Augen offen hielt, konnte an der Landsgemeinde den einen oder anderen Promi erspähen.

Patrick Nigg über die Erhöhung der Frontex-Beiträge.

Die Eishalle im Buchholz in Glarus verströmte am «Legändä-Fäscht» des FC Glarus ihren kühlen Charme. Die emotionalen Geschichten der FCG-Legenden sowie die Klänge der Rämlers wärmten das Publikum auf.

Der Umstieg auf erneuerbare Energien wird bis 2035 mit dem Betrag von 24 Millionen Franken gefördert. FDP und SVP sind mit ihrem Antrag gescheitert, den Energiefonds bescheidener zu dotieren.

Auch dieses Jahr rückt «suedostschweiz.ch» unsere Leserreporter in den Fokus. Mit dieser Aktion bedanken wir uns für die zahlreichen Leserbilder und küren das beste Bild des Jahres.

Die Landsgemeinde spricht sich haarscharf für den Memorialsantrag «Slow Sundays im Klöntal» aus. Acht autofreie Sonntage waren den Stimmberechtigten aber deutlich zu viel.

Die Landsgemeinde hat die Aufhebung der Höchstaltersgrenze für öffentliche Ämter verworfen – gegen die Anträge des Landrats und der Regierung. Doch diese wollte ursprünglich sowieso nichts ändern.

Der Kanton Glarus behält seine Aktienmehrheit und auch die Staatsgarantie bleibt: Die Stimmberechtigten sagen an der Landsgemeinde Nein zum Kantonalbank-Gesetz.

Gaby Weideli ist im «Glarnerstübli» am Zaunplatz dafür zuständig, dass das Landsgemeinde-Menü rechtzeitig auf die Teller kommt.

Während der coronabedingten Pause ist es auf den grossen Bühnen der Festivals in der Südostschweiz still geblieben. Doch diesen Sommer darf wieder Livemusik gespielt werden. Hier eine Übersicht.

Die erste reguläre Glarner Landsgemeinde seit drei Jahren ist zu Ende. Die reich befrachtete Traktandenliste wurde zügig durchgearbeitet. Die Regierung erlitt bei zwei Traktanden eine Abfuhr.