Schlagzeilen |
Freitag, 26. November 2021 00:00:00 Schweiz/Glarus News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Resultate, Informationen und Anlässe: Hier kommt der etwas andere Ticker aus der Region. Mit diesen Infos seid Ihr immer auf dem neusten Stand.

Der Black Friday steht wieder vor der Tür. Einmalig und nur am Black-Friday-Wochenende bekommt ihr unser Digital-Abo mit 50 Prozent Rabatt im ersten Jahr. Immer informiert und das zum Knüllerpreis.

Am Freitag ist es für die Schnäppchenjäger wieder soweit: Viele Unternehmen locken mit Rabatt-Angeboten und tiefen Preisen. Doch wie viel wisst ihr wirklich über den Black Friday?

Im Dezember ist Fahrplanwechsel. Der Kanton baut den ÖV im Glarner Mittel- und Unterland aus. Bei den Zügen ändert sich im Glarnerland selber nichts.

Das Kantonsspital Glarus hat zum ersten Mal eine Chefin. CEO Stephanie Hackethal ist von Zürich nach Schwanden gezügelt und spricht im Interview über ihren Traumjob und die Kultur im Spital.

Am Freitag beginnt für den Nordisch Kombinierer Pascal Müller in Russland die Saison im B-Weltcup. Die Vorfreude auf den ersten Wettkampf beim 20-jährigen Oberururner ist gross.

Der Bundesrat hält weiterhin an der bisherigen Strategie fest. An einer Pressekonferenz am Mittwoch wurden keine weiteren schweizweiten Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-Pandemie verkündet.

Was sich längst abgezeichnet hat, ist jetzt bestätigt: Das einst für 2022 geplante Klausen-Memorial zum legendären Autorennen am Klausenpass findet nicht statt. Doch es gibt Alternativen.

Eltern haben 400 Unterschriften gegen die Zusammenlegung der Ober-, Real- und Sekundarschule an der Oberstufe Buchholz gesammelt. Sie wollen den auf drei Jahre angelegten Schulversuch noch verhindern.

Die Glarner Regierung erarbeitet derzeit eine Notfallplanung der Glarner Linth. Bis im Jahr 2024 sollen alle notwendigen Arbeitsschritte abgeschlossen sein.

Die Kantonspolizei Glarus hat in den vergangenen Tagen die Aktion «Toter Winkel» mit 440 Schülerinnen und Schüler durchgeführt. Der Fokus lag dabei auf dem Lastwagen.

Vor 150 Jahren waren die Menschen verrückt nach Naturbildern aus der Schweiz. Der Wahlglarner Jarryd Lowder ist jetzt den dreidimensionalen Bildern nachgegangen, die das Land damals in Szene sezten.

Der Freiberg Kärpf soll wegen der Sportbahnen Elm verkleinert werden. Als Ersatz sind drei Gebiete in der engeren Prüfung. Der Entscheid liegt beim Bund.

Die neue Autobahnvignette hat die Grundfarbe «violett metallic». Ab dem 1. Dezember ist sie an den üblichen Verkaufsstellen für 40 Franken erhältlich.

Die Gemeindeversammlung von Glarus Nord hat am Freitag den grössten Baukredit ihrer Geschichte genehmigt. Ausser beim Wasser- und Abwasserreglement war sie auf Behördenkurs.

Gute Nachrichten: Der Samichlaus und der Schmutzli dürfen in diesem Jahr wieder überall im Glarnerland auf Hausbesuch kommen. Inzwischen empfängt er aber genau so gerne die Familien bei sich im Wald.

Der November ist mehr als nur grau und ungemütlich: Er ist nämlich auch die Grundlage für dieses Quiz, und das will etwas heissen. Hier gehts nicht nur um farbige Blätter und kalten Wind. Gebt alles!

Jede Woche präsentieren wir euch an dieser Stelle sieben eindrückliche Bilder unserer Fotografinnen aus der vergangenen Woche.

Jede Woche wieder: Wir fragen, Ihr antwortet. Diese Woche ging es um eure Vorfreude auf den Blackfriday und um Velohelme für Kinder. Zudem wollten wir wissen, ob ihr einen Adventskalender plant.

Das Netzwerk «freies Graubünden» kämpft mit Flyern gegen das Covid-19-Gesetz. Wer hinter der Gruppe steckt.

Am Samstagvormittag ist auf der Kerenzerbergstrasse in Filzbach ein Autofahrer verunfallt.

Häusliche Gewalt betrifft zwei von fünf Frauen. Eine Betroffene aus dem Glarnerland berichtet, wie sie sich befreien konnte.

Nicht alle Glarner Wirte halten sich an die geltenden Coronavorschriften, wie die Kontrollen des Arbeitsinspektorats und der Kantonspolizei Glarus zeigen.

Reto Furter schreibt in seinem Kommentar zur Woche über steigende Temperaturen und schmelzenden Schnee.

Nicht nur an Schulen, sondern auch in den Glarner Alters- und Pflegeheimen kommt es wieder vermehrt zu Infektionen mit dem Coronavirus. In den Heimen trotz hoher Impfrate.

Die Südostschweiz kann sich auf dem Arbeitsmarkt sehen lassen. Um Euch über die Top-Arbeitgeber der Südostschweiz zu informieren, klickt ganz einfach auf das Dossier unten.

Anders als die nationale Mutterpartei hat die Glarner SVP die Ja-Parole für die Abstimmung vom 28. November über das Covid-Gesetz gefasst. Einen Anteil daran hat Landrat Emil Küng.

Die Welt der Medien ist faszinierend und die digitale Transformation eröffnet neue Chancen und Möglichkeiten – sowohl für Kunden wie für Mitarbeitende.

In sieben Testzentren können sich die Glarnerinnen und Glarner auf Covid-19 testen lassen. Machen alle davon ihre Arbeit zuverlässig? Wo gibt es Unterschiede? Ein Selbstversuch.

Keine Höchstwerte überschritten: Das Trinkwasser in alten und historischen Gebäuden in Graubünden und Glarus ist einwandfrei. Anders sieht es bei den öffentlichen Brunnen aus.