Schlagzeilen |
Dienstag, 07. Dezember 2021 00:00:00 Schweiz/Basel News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
1|2|3|4|5  

Der städtische Gesundheitsdirektor geht weiter als der Bundesrat. Für die leidtragenden Clubs und Bars will er ein Hilfspaket schnüren. Er denkt über 2-G in der Gastronomie nach.

Das Strafgericht musste am Dienstag den Fall einer angeklagten Schändung beurteilen. Dieses Mal stand nicht einmal Aussage gegen Aussage.

Und: Baden-Württemberg rätselt über 2-G plus minus.

Zur langfristigen Finanzierung millionenteurer Infrastrukturprojekte erhöhte der Binninger Einwohnerrat den Steuerfuss um einen Prozentpunkt auf 49 Prozent.

Und: Die Juso steigt in Riehen in den Wahlkampf.

EVP, SP, GLP und Juso wollen eine Wende herbeiführen und die Dominanz von SVP, LDP, Mitte und FDP knacken. Der geplante S6-Ausbau durch Riehen ist Wahlkampfthema Nummer eins.

Die Baselbieter Regierung übernimmt den vom Bund vorgelegten Corona-Plan und ermöglicht eine freiwillige 2-G-Regelung. Basel-Stadt hält derweil am eigenen Kurs fest – und stellt Forderungen.

Der Verein Zukunft Klybeck behauptet, die Planungspartner gingen einer öffentlichen Auseinandersetzung über die Zukunft des Areals aus dem Weg. Das Gegenteil sei der Fall, kontern sie. Eine Replik.

Zahlreiche Nebeltage und wenig Sonnenschein im letzten Herbstmonat.

Die DNA hat das Raubtier entlarvt: Die sieben Tiere, die der Lauwiler Landwirt verlor, gehen auf das Konto eines Streuners.

Gegen eine Umgestaltung haben selbst die Gegner des Quartierplans Zentrum nichts. Aber die geplante Überbauung lehnen sie ab.

Mit Zertifikatspflicht darf der Basler Weihnachtsmarkt 2021 wieder stattfinden – aber das vorweihnachtliche Treiben bleibt weitgehend aus. Die Standbetreiber sehen diverse Gründe dafür. Ein Rundgang.

Im Ländle trat am Samstag eine verschärfte 2-G-Regel in Kraft, später machte die Regierung einen halben Rückzieher. Kritiker werfen dem Ministerpräsidenten «Verordnungschaos» vor.

Noch bevor die Gemeindeversammlung über einen Millionenkredit entscheidet, hätte die Partei «Pro Füllinsdorf» gerne ein Bekenntnis zu beiden aktuellen Standorten im Reglement festgehalten. Geht nicht, sagt der Gemeinderat.

Der in Basel lebende Künstler Hanspeter Hofmann stellt bei Nicolas Krupp seine neue Serie figurativer Gemälde aus, die während des Lockdown 2020 entstanden sind.

Er war Mitglied der Partei der Arbeit (PDA) und organisierte mit seinem Cosmos-Reisebüro Trips in den Ostblock. Dennoch war Hansjörg Hofer für Liberale kein Schreckgespenst.

Die Landesregierung will Opfer häuslicher Gewalt mit elektronischen Hilfsmitteln besser schützen.

Dass die Basler Regierung die Befreiung von der Masken- und Sitzplatzpflicht durch eine freiwillige 2G-Regel verwehrt, stösst auch im Parlament auf Kritik.

In den letzten vier Jahren haben in Basel ähnlich viele Menschen die fiktive Sprache Klingonisch gelernt wie Basler Gymnasiasten Latein. Doch wie klingt Klingonisch? Und was unternimmt der Basler Bildungsdirektor gegen den Lateinschwund?

Erst kürzlich machte der Baselbieter Kantonshauptort publik, wie viel Geld sein Sport- und Volksbad frisst. Nun präsentiert er ein budgetiertes Minus von 4,7 Millionen Franken. Liestals Stadtpräsident Daniel Spinnler (FDP) beleuchtet die Herausforderungen der Stadt.

Während Basel-Stadt an den strengen Corona-Massnahmen, erlauben Solothurn und der Kanton Aargau das maskenfreie Feiern für Geimpfte und Genesene in Bars und Clubs.

Seit der Messerattacke ihres Ex-Mannes ist Loredana Galeoto an den Rollstuhl gefesselt, aber nach 27 Jahren Gewaltehe freier denn je. Warum nur hat sie es so lange an der Seite des Täters ausgehalten?

Die BaZ wollte den Pop-up-Shop Nahmoo der Senkrechtstarter Steve Häfelfinger und Lars Wagner porträtieren. Doch nun hat Qualm aus dem Nebenhaus alle Kleider zerstört.

BaZ-Chefredaktor Marcel Rohr am Tisch mit seinem Vorgänger Markus Somm: Da gibt es einiges zu diskutieren. Über die Medien. Über die BaZ. Und über empfindliche Baslerinnen und Basler.

Was macht die Debatte um das Covid-Gesetz mit der SVP? Die Fronten sind auch parteiintern verhärtet, wie sich beim Streitgespräch zwischen den Basler Grossräten Joël Thüring und David Trachsel eindrücklich zeigt.

«Gegen Zürcher hat eigentlich jeder etwas», sagt der Zürcher Komiker René Rindlisbacher im BaZ-Podcast. -minu vermutet einen Basler Minderwertigkeitskomplex, da «wir ja immer Zweite machen gegen Zürich».

Nach einem Jahr Unterbruch findet die Basler Herbstmesse wieder statt. Zum 550. Mal. Ein Messeglöckner und eine Schaustellerin erzählen im Podcast von der grossen Vorfreude.

Das Tiefbauamt der Gemeinde zieht eine Linie des Humors an der Haltestelle Mittenza.

Das Referendum der SVP gegen das Integrationsprogramm ist gescheitert. Künftig will der Kanton Baselland den Wunsch nach noch mehr Sprachprojekten umsetzen.

Will die Gesellschaft Wölfe, muss sie bereit sein, dafür zu bezahlen. Ein Plädoyer für einen pragmatischen Umgang mit einem faszinierenden Wildtier.

Der Baubeginn für den europaweit grössten Lade-Hub für Elektrofahrzeuge an der Autobahn A2 bei Pratteln musste verschoben werden. Ob er je stattfindet, ist unsicher.