Schlagzeilen |
Mittwoch, 05. Mai 2021 00:00:00 Schweiz/Basel News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Tobias Steiger, rechtsextremer Provokateur aus Basel, ist wegen antisemitischer Äusserungen zu einer bedingten Geldstrafe verknurrt worden. Ob er Einsprache erhebt, ist noch unklar.

Für Festfreudige ist der Mittwoch voller Hiobsbotschaften: Die Bundesfeier am Rhein ist abgesagt, das Basel Tattoo um ein Jahr verschoben, und auch das Hafenfest 2021 fällt ins Wasser.

Fallen Anlässe wie das Basel Tattoo mehrmals aus, wird es schwierig, die verlorenen Jahre wieder wettzumachen.

Und: Eine Frau ist in der Steinenvorstadt aus dem vierten Stock gestürzt.

Die spanische Roca-Gruppe strafft ihr Marken-Portfolio und macht LAUFEN zum Komplettanbieter.

Zudem: So stehen die beiden Basel im Vergleich zur Restschweiz da.

Eine Spezialauswertung für die BaZ über die Region Nordwestschweiz zeigt: Das Gastgewerbe würde von einem Ja zum Mindestlohn besonders hart getroffen.

Die BVB sind überfordert mit den Bettlern, die in ihren Fahrzeugen unterwegs sind. Kann die Polizei daran etwas ändern?

Ein Sex-Skandal erschütterte vor vier Jahren das Baselbiet. Nun sind endlich die Kosten bekannt, für die Politiker wie Gemeinderätin Béatrix von Sury mitverantwortlich sind.

Bis zu 20 Prozent weniger U-Abos wurden im Jahr 2020 verkauft. Auch der Autoverkehr nahm um fast ein Fünftel ab. Nur der Veloverkehr blieb einigermassen stabil.

Schon vor der Pandemie kämpften Schweizer Pflegeheime mit einem spürbaren Personalmangel. Das zeigt eine neue Studie der Uni Basel.

Obdachlose und Armutsbetroffene haben oft Zahnprobleme. Ein neues Angebot soll Abhilfe verschaffen.

Das zweitgrösste Militärmusikfestival der Welt fällt erneut aus. Das haben die Organisatoren am Mittwochmorgen bekannt gegeben.

Der langjährige Pächter des Restaurants zum Rebhaus hat das Handtuch geschmissen. Vereine, Cliquen und die Zunft der Zimmermänner müssen vorübergehend eine neue Gaststätte suchen.

Passagiere fühlen sich offenbar immer häufiger durch aufdringliche Bettler in Basler Trams und Bussen belästigt. Nun hat BVB-Direktor Bruno Stehrenberger in einem Brief die Polizei um Hilfe gebeten.

Am Dienstag wurde Klaus Littmanns «Arena für einen Baum» vorgestellt. Regierungspräsident Beat Jans lobte ihn über alle Massen. Wir reden mit dem Künstler und Kurator.

In der ersten Folge des neuen Podcasts «Los emol» mit René Häfliger kritisiert der SVP-Grossrat den Bundesrat scharf. Aber auch Ronja Jansen sowie BaZ-Chefredaktor Marcel Rohr haben einiges zu sagen.

Frisch, aktuell, volksnah: «Los emol», der neue BaZ-Podcast, beleuchtet jene Themen, welche die Stadt und die Region Basel bewegen. Moderator des Formats ist der Medienunternehmer René Häfliger (51).

Die keine zwei Jahre alte Zahnklinik arbeitet defizitär – auch ohne Corona. Nun soll der Steuerzahler einspringen. Basler Grossräte sind irritiert.

Der Stadtkanton will Mobility-Pricing einführen. Dabei sollen für Abgasschleudern höhere Tarife als für umweltfreundliche Autos gelten.

In der Nacht auf Dienstag überprüften die Behörden insgesamt 52 Roma – 19 von ihnen verstiessen gegen das Migrationsrecht und wurden mit Sanktionen belegt.

Eine Replik zur Kolumne «Seitenblicke» von Raphael Suter.

Wer in einer Stadt wohnen will, soll in die Stadt ziehen. Das Referendumskomitee zur Überbauung Van Baerle kritisiert die «übertriebenen Pläne» des Münchensteiner Gemeinderats.

Von der umstrittenen Arlesheimer Baustelle ist Wasser mit einem pH-Wert von mindestens 12 abgegangen. Naturschützer entdeckten den Schaden, die Bauherrin bemerkte nichts davon.

Der Kanton sollte mit gutem Beispiel vorangehen und impfwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entgegenkommen. In Zeiten der Pandemie ist es kein Geschenk, sondern Pflicht.

Die Baselbieter Regierung betont stets die Bedeutung der Corona-Impfung in der Pandemie. Die Kantonsangestellten sollen sich aber wenn möglich in ihrer Freizeit impfen lassen.

Wer gegen Covid-19 geimpft wird, erhält mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Wirkstoff, dessen Produktion mit Geräten von Endress+Hauser gemessen und geregelt wird.

Das Ruftaxi in Pratteln stösst auf wenig Interesse. Nun erhält es trotzdem noch eine zweite Chance. Die Gründe. (Abo)

Der Einwohnerrat stimmte für eine dringliche Motion über harte Einschnitte bei den Gemeindeausgaben.

Der Einwohnerrat will Abklärung über ein Zusammengehen mit Bottmingen und sistiert deshalb das Geschäft.