Schlagzeilen |
Samstag, 14. Mai 2022 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
3|4|5|6|7  

Eine iranische Familie 1990, eine aus Kosovo 1999, nun drei Ukrainerinnen: Wie gelang ihnen die Flucht? Wie nahm unser Land sie auf? Wo ist ihre Heimat? Erinnerungen an Leid, Hoffnung und Durchbrüche.

Heftige Vorwürfe: Mehrere Senioren belasten den spirituellen Verein für Krebsforschung in Arlesheim schwer. Dieser widerspricht.

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Wir berichten laufend.

Der ukrainische Grossvater unserer Autorin lebt in der Nähe von Odessa und unterstützt Putins Angriffskrieg. Nun hat sie ihn angerufen und gefragt: Warum?

Russlands Vormarsch kommt nach Ansicht der Briten «wegen nachlassender Energie» kaum voran. Das erhöht die Zahl der Fehler.

Der Westen sucht mit Hochdruck nach Alternativen für das russische Gas. Ein Baselbieter Bauer hat eine innovative Idee.

Wer nicht in der Rekrutenschule war, der kann auch nicht übers Militär mitreden. Dies denken heute immer noch viele Männer. Über eine der letzten Bastionen im Bundeshaus.

Europas Häfen sind für russische Schiffe gesperrt. Doch griechische Schiffseigner bauen ihr Russland-Geschäft weiter aus. Somit sind russische Ölexporte auf Vorkriegsniveau.

Photo Schweiz Über 300 Fotografinnen und Fotografen zeigen ihre Bilder in den renovierten Industriehallen der Halle 550 in Zürich-Oerlikon.

Man sollte heutzutage «woke» sein, das «Narrativ» begreifen und auf irgendeine Art auch noch die Welt verstehen. Wie erfrischend können da relativ einfache Tätigkeiten sein: Spazieren, Joggen – oder Busfahren.

Wie findet ein Paar den Weg zurück ins Bett? Wann droht die Impotenz? Und wie geht richtig guter Sex? Die Basler Psychologin Monika Röder hat die Antworten.

Das riesige Areal der Christoph-Merian-Stiftung im Süden der Stadt, gleichmässig auf beide Basel verteilt, hat das Potenzial, zum Quartier der Zukunft zu werden.

Ein junger Mann ärgerte sich über die vermeintliche «Abzockerei» der Polizei und jagte im Kanton Baselland einen Blitzkasten in die Luft. Das sei kein Verbrechen, hält das Bundesgericht fest.

Das Viersternhotel möchte die breite Bevölkerung in den Genuss einer «wunderschönen Aussicht» kommen lassen. Der Besuch der Terrasse bleibt indes eine recht exklusive Sache.

Ehemalige Eingewiesene diskutieren über ihre Erfahrungen mit dem Baselbieter Massnahmenzentrum Arxhof.

Moskau reagiert bislang verhalten auf den Wunsch Finnlands und wohl bald auch Schwedens, der Nato beizutreten. Doch die neue Lage könnte zu einem Aufrüsten im hohen Norden führen.

Was uns Twitter, Instagram und Co. aus dem Krieg zeigen – und was nicht. Wir leuchten aus, erklären und ordnen ein.

Seit Beginn der Invasion haben die russischen und ukrainischen Truppen unzählige Panzer, Artilleriegeschütze und anderes Kriegsgerät verloren. Eine Zwischenbilanz.

Die finnische Armee erfülle heute schon Nato-Standards, sagt Eemeli Isoaho, Politikexperte an der ETH Zürich. Das Land könnte – mit Schweden – eine spezielle Rolle in der Nato erhalten. 

Das «Fieber» wird im isolierten Land zum Problem. Niemand ist geimpft, der Staat hat am Samstag 21 weitere Todesfälle gemeldet, und Diktator Kim Jong-un spricht von «grosser Unruhe».  

Eine Niederlage in der «kleinen Bundestagswahl» würde die Sozialdemokraten erschüttern. Für Kanzler Olaf Scholz und seine Ampel-Koalition würde es brenzlig.

Sieben weitere Menschen seien verletzt worden, darunter ein Kind, wie Medien berichteten. Die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete hingegen von insgesamt vier getöteten sowie sieben verletzten Soldaten.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Macht Chinas haben die USA und der Verband südostasiatischer Staaten Asean einen Ausbau der Zusammenarbeit vereinbart.

Und: SRF blockierte Basler SP-Grossrat.

Die wachsende Last der Steuern – vor allem in den grösseren Gemeinden – ist Grund genug, den Finanzausgleich neu zu regeln. Eine schwierige Aufgabe.

Als BaZ-Autorin Nina Jecker sich im März dafür entschied, Geflüchtete aus der Ukraine bei sich aufzunehmen, wusste sie nicht, worauf sie sich einlässt. Ein Blick auf das Leben zu neunt.

Mit dem Gitarristen Mike Stern und dem Saxofonisten Bill Evans treffen sich am Sonntag zwei Musiker, die Miles Davis vor über 40 Jahren zusammengeführt hat.

Das Bundesgericht zieht noch einmal die Zügel bei Scheidungen an. Den Lebensstandard weiterführen zu können, gilt nicht mehr.

Lehrerinnen und Lehrer werden im Stadtkanton oft Opfer von Gewalt – sei es von Schülern oder Eltern. Die Zahl der Kinder, die ein Sondersetting brauchen, nimmt zu. 

Einem verstorbenen Patienten wurde die Leber entnommen, da zwei seiner Freunde die Spende gutgeheissen hatten. Das Unispital sieht darin kein Fehlverhalten. Aus juristischer Sicht ist der Fall grenzwertig. 

Das Dilemma: Ich würde gerne mein Lieblingsgericht kochen, aber gleichzeitig habe ich Lust auf Dinge, die ich noch nie verzehrt habe. Die Lösung: dieser Gaumenschmaus. 

Dystopische Geschichten lehren uns immer auch, den Fokus auf Dinge zu schärfen, die funktionieren. Das tut gut.

Lew Tolstois «Hadschi Murat» berichtet von den Grausamkeiten der Kaukasuskriege Russlands im 19. Jahrhundert. Besonders bildgewaltig: die Parallelen zur Gegenwart. 

Mir ist aufgefallen, dass viele Frauen eine ablehnende Haltung gegenüber dem alten (weissen) Intellektuellen pflegen. Warum?

Schüler aller Niveaus in Einheitsklassen unterrichten: Das strebt Bildungsdirektorin Anne Emery-Torracinta an. Das Modell funktioniere nicht, sagt ein Basler Ex-Lehrer.

Die beiden Nationalräte Pierre-Yves Maillard und Roger Nordmann wollen künftig im Ständerat politisieren. Unterliegt der SP-Fraktionschef bei der internen Wahl, sind seine Tage  in Bundesbern wohl gezählt. 

Am Sonntag kommen Lex Netflix, Organspende und Frontex-Referendum vors Volk. Sagen Sie uns, was auf Ihrem Stimmzettel steht.

Die Volksvertreter sind im Ausgabenrausch. Die beschlossenen Mehrausgaben sind jedoch kaum finanzierbar. Und sie nützen noch nicht mal viel.

Die Postcom brauchte Monate, um eine Beschwerde gegen einen Firmenkauf zu beantworten – und schob den Fall an eine andere Stelle ab. Nun gibt es Kritik am «Zuständigkeitsroulette».

Bio Suisse wollte Aldi nicht in ihr Knospenlabel aufnehmen. Nun schlägt der Discounter mit einer eigenen Schweizer Biolinie zurück und macht den Biolabel-Dschungel so noch dichter.

Auf Twitter verkündete der Tesla-Chef, dass die Twitter-Übernahme auf Eis liege. Angeblich sorgt er sich um Spam-Accounts. Der wahre Grund könnte ein anderer sein. Es wäre ein typisches Musk-Manöver.

Jobs, Konzerne, Debatten, Rankings: Hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus der Welt der Wirtschaft.

Mit Jokerit Helsinki verliert die russische Liga ihren Aussenposten, Oligarchen sind nicht mehr erwünscht. Das hat auch gravierende Auswirkungen auf die Eishockey-WM.

Ganz vieles deutet darauf hin, dass Frei nach dieser Saison Guillermo Abascal ablöst. Aber es gibt auch ein, zwei Unsicherheitsfaktoren. Und natürlich sind da viele Fragezeichen.

Marwin Hitz verlässt Dortmund - in Richtung FCB? | FCB-Frauen spielen um den Halbfinal-Einzug

Der FC St. Gallen ist der Gegenentwurf zu Investorenclubs und geniesst in der Ostschweiz breiten Rückhalt. Die Euphorie vor dem Cupfinal gegen Lugano reisst auch den Präsidenten mit.

Der Halbfinal müsse das Ziel sein, sagt Patrick Fischer vor dem WM-Start gegen Italien in Helsinki. Er hat aber eine grosse Sorge.

Selbst daheim gegen die Grasshoppers findet Rotblau nicht zum Siegen zurück. Der Super-League-Zweite enttäuscht beim 1:1 gegen die Zürcher. Kommt nun Alex Frei als Trainer?

Beim 1:1 des FC Basel gegen den Grasshopper-Club Zürich ist Wouter Burger abermals der klar beste Spieler einer insgesamt abermals blassen rotblauen Equipe.

Beim Tippspiel «Bash die BaZ» können die gegen die Sportredaktion tippen und am Ende der Saison attraktive Preise gewinnen.

Auch gegen die Grasshoppers gelingt den Baslern trotz statistischer Überlegenheit kein Sieg. Erst durch Fehler des Gegners gelingt dem FCB der Ausgleich.

Wir wollten wissen, wie Sie sich verliebt haben. Eine Auswahl der berührendsten Einsendungen.

Der Schweizer Promi-Coiffeur Felix Fischer verrät die Trendfrisur des Sommers und sinniert über das «perfekte» Blond.

Die steigende Teuerung lässt die Kaufkraft der Rentner und Rentnerinnen schwinden und sollte bei der Wahl der Vorsorgelösung mit berücksichtigt werden.

Das Jackett ist in der Frühlingsmode 2022 omnipräsent. Auf unserer Suche nach modischen Baslerinnen und Baslern treffen wir auf Büsra und Aria – sie machen vor, wie man das Kleidungsstück stylish einsetzen kann. 

John McCains Tochter hat eines dieser Bekennungsbücher geschrieben – und es floppt. Jetzt machen sich sowohl Linke als auch Rechte über sie lustig. Wieso eckt sie so an?

Stephanie Land, Autorin von «Maid», erzählt, warum sie 50 Prozent Trinkgeld gibt, nie eine Putzhilfe anstellen würde und wie es sich anfühlt, nach Armut Erfolg kaum geniessen zu können.

Neil Young verfolgt den Eurovision Song Contest seit Jahren. Speziell viel hält er von den Beiträgen aus der Schweiz. 

Blockbuster wie «Top Gun: Maverick» ziehen wieder. Aber falls das Publikum nicht bald zurückkehrt, befürchten Kinobetreiber einen «Klimawandel».

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo will die Champs-Elysées grüner und fussgängerfreundlicher machen, mit Wasserspendern und neuem Design für die Strassencafés.

Immer wieder erhält unsere Digital-Redaktor Rafael Zeier die Frage von Zuschauer:innen, ob sie vielleicht von ihrem Handy abgehört werden. Eines vorneweg: Mit absoluter Sicherheit, weiss das auch unser Tech-Spezialist nicht. Es gibt allerdings ein paar Indizien.

Der 228,31 Karat schwere Stein, grösser als ein Golfball, wurde in Genf vom Auktionshaus Christie’s am Mittwoch versteigert.

In New York wurde das Portrait «Shot Sage Blue Marilyn» von Andy Warhol für 195 Millionen US-Dollar versteigert.

Irgendwann kommt sogar der Gegenwind von hinten. Seeland in Dänemark ist die perfekte Destination für Veloferien. In sechs Tagen schafft man es leicht um die grosse Insel.

Es wird Sommer – doch die Sonnenbrillen-Mode ist so undurchsichtig wie noch nie. Hier ein paar Beispiele für Modelle, mit denen man gut fährt. Für sie und ihn.

Der Nachwuchs geknechtet von einer Maschine? Die Befürchtungen waren gross, als vor 25 Jahren die virtuellen Tierchen auf den Markt kamen. Doch der Hype war von kurzer Dauer.

Unsere Marktübersicht wird regelmässig aufdatiert. Sie ist zudem angereichert mit Tipps zu Haltbarkeit und möglichen Verwendungszwecken in der Küche.

Am Freitagnachmittag (Ortszeit) ist es im Westen der indischen Grossstadt zu einem Grossbrand gekommen. Mindestens 27 Menschen wurden dabei getötet, 40 weitere Menschen werden im Spital behandelt. 

Wie die Trattorien Gäste ködern, nervt die Römerinnen und Römer und ihre Stadtregierung. Sie sehen die Kultur in Gefahr.

Sie wollte die neue Nummer eins auf dem Kryptomarkt werden. Den Anlegern versprach sie das grosse Geschäft. Nun fahndet Europol nach der Gründerin Ruja Ignatova.

Ein plötzliches aufgetretenes Feuer hat im Süden von Los Angeles schwere Schäden angerichtet. Feuerwehr und Anwohner berichten von einer rasend schnellen Ausbreitung der Flammen.

Wie beim Menschen kann auch die Haut der Pflanzen durch UV-Strahlen Schaden nehmen. Gleichermassen können sie sich aber auch an die Sonne gewöhnen. 

Ein kleiner Ort im Wallis wird zur Drehscheibe für Wetterdaten. Gewitter, Nebel und Extremereignisse können künftig früher erkannt und lokalisiert werden. 

Mittlerweile ist gut untersucht, wie wichtig Schlaf für unsere Gesundheit und unsere Leistungsfähigkeit ist. Antworten vom Schlafforscher auf die wichtigsten Fragen.

Am 13. Mai rückt die Lebensweise der Schweizer in den Fokus. Ab heute könnte sich die Erde nicht mehr erholen, würden alle Menschen so leben wie wir.

Was verbirgt sich im Mittelpunkt der Milchstrasse? Ein erdumspannendes Teleskop hat das rätselhafte Objekt erstmals fotografiert. Es scheint sich wie vermutet um ein schwarzes Loch zu handeln – das offenbar auf Diät ist.

Parlamentarier fordern eine «grüne» staatliche Investitionsbank, die Geld zur Finanzierung der Energiewende aufbringen soll. Eine Reihe von Argumenten spricht dagegen. 

Der Bundesrat muss jetzt schon eine Strategie dafür entwickeln, was dereinst mit den gesperrten Vermögen superreicher Russen passieren soll. 

Dass dort ein Schwimmbad entstehen soll, wo im Moment noch Kultur ihren Platz hat, ist ein weiterer Schritt in die falsche Richtung.

Dashcams, die jede Bewegung filmen, Online-Pranger auf Social Media und Apps, um Verkehrssünder melden zu können: Wenn jemand im Verkehr einen Fehler macht, ist ein privater Hilfspolizist selten weit entfernt.

Wollen 16- und 17-Jährige überhaupt abstimmen? Und welche politischen Themen beschäftigen sie? In «Apropos» kommen acht Jugendliche zu Wort.

Washington unterstützt die Ukraine mit 40 Milliarden Dollar. Rhetorisch aber will der US-Präsident eine Eskalation vermeiden. Willkommen zur 100. Folge des Amerika-Podcasts von Tamedia.

Für 195 Millionen Dollar ging diese Woche ein Bild von Andy Warhol über den Auktionstisch. Noch nie wurde für ein zeitgenössisches Kunstwerk an einer Auktion mehr gezahlt. 

Seit einem Jahr gibt es in der Schweiz zwei Wochen Papi-Urlaub. Doch bei der Umsetzung hapert es. Neue Zahlen zeigen, dass nur jeder zweite Vater diesen Urlaub bezieht. 

Gut zwei Jahre nach der Corona-Weltpremiere fahre ich wieder nach Ligurien. Am Strand lausche ich den beiden dominanten Geräuschen: den Wellen und dem Zürideutsch.

Weltweit ist ein Resort in Costa Rica bei Tripadvisor-Gästen am beliebtesten, eine Adresse in Zermatt schafft es auf Platz 5. Die Schweizer Rangliste wird von Berghotels dominiert.

Unter freiem Himmel zu übernachten, hat etwas Magisches. Doch wild campen ist in der Schweiz nicht überall erlaubt – und es gibt Regeln einzuhalten. Wir klären auf.

Pantelleria, die kleine Vulkaninsel zwischen Sizilien und Afrika, ist ein Geheimtipp für Naturliebhaber – vorausgesetzt, sie trotzen dem Wind. 

Handynutzern bietet sich eine unüberschaubare Menge an Extras und Hilfsmitteln. Aber welche bestehen den Test des Alltags? Die Community hat gesprochen.

Der Tech-Milliardär setzt die Übernahme von Twitter vorläufig auf Eis, sagt aber, dass er weiter am Kauf des Online-Diensts interessiert sei.

Der Lautsprecher-Hersteller hat nicht nur neue Lautsprecher vorgestellt, sondern auch eine neue Sprachsteuerung. Davon sollen selbst ältere Modelle profitieren.

Nach Jahren der kleinteiligen Verbesserungen tut sich beim Surface Pro endlich wieder was. Wir haben das Gerät im Alltag ausprobiert. 

Fieberhaft fahnden deutsche Ermittler im Frühling 1972 nach der untergetauchten Baader-Meinhof-Gruppe. Ein Zürcher geht in dieser Zeit bei der Führungsriege der RAF ein und aus. Auf Bestellung liefert er während der blutigen «Mai-Offensive» die gewünschten Waffen.

Als in ihrer bosnischen Heimat der Krieg tobte, fanden Ivana Dunaj und Zaneta Strbac Zuflucht in der Schweiz. Obwohl bestens integriert, mussten sie das Land später wieder verlassen. Das Szenario könnte sich mit den ukrainischen Flüchtlingen wiederholen. Lernt die Schweiz aus der Geschichte?

Österreichs Kanzler Karl Nehammer soll am Samstag auf einem ausserordentlichen Bundesparteitag zum neuen Vorsitzenden der konservativen ÖVP gewählt werden. Auch Vorgänger Kurz wird auftreten.

Die Sicherheitslage in Nahost bleibt angespannt: Die Beerdigung einer getöteten Reporterin in Jerusalem wird von gewaltsamen Zusammenstössen überschattet.

Elon Musk will den Kurznachrichtendienst Twitter für 44 Milliarden Dollar kaufen. Der Verwaltungsrat hat der Übernahme Ende April zugestimmt, die Bestätigung der Aktionäre steht noch aus. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Übernahmeangebot.

Natürlicher Tod oder vorsätzliche Tötung? Das erstinstanzliche Genfer Kriminalgericht musste sich mit einem heiklen Fall befassen, dessen Protagonist überregional bekannt ist. Das Urteil wird weitergezogen.

Die Vereinten Nationen erheben für die Welt die Zahl toter Zivilisten in der Ukraine. Warum ist das so schwierig?

Wechselndes Kriegsglück prägt derzeit die Kämpfe in der Ostukraine. Nachdem die Ukrainer in ihrem Abwehrkampf spektakuläre Erfolge erzielt hatten, sind den Russen nun einige Vorstösse gelungen. Der Fluss Donez wird zur entscheidenden Trennlinie.

Beim Besuch von Verteidigungsministerin Viola Amherd in Washington stand die Beschaffung des F-35 im Zentrum. Vertreter der Schweizer Industrie begleiteten die Bundesrätin, um erste Gegengeschäfte einzufädeln.

Wegen Marktmissbrauchs musste die Swisscom vor sechs Jahren eine Busse von 186 Millionen Franken zahlen. Kürzlich hat der Telekomkonzern deswegen nochmals tief in die Tasche gegriffen. Das Geld erhält ausgerechnet die Rivalin Sunrise.

Der französische Präsident plädiert für eine enge Kooperation mit benachbarten Ländern, die nicht zur EU gehören. Der Zeitpunkt für diese Debatte ist gut, auch aus Schweizer Sicht.

Um eine Einigung mit der EU zu erzielen, soll die Schweiz deren Regeln bei Themen wie Sozialleistungen und Lohngleichheit übernehmen: Dies fordern die Gewerkschaften. Sie fühlen sich vom Bundesrat nicht ernst genommen.

In Bundesbern erhält die Idee, eine zur Mehrheit staatliche Bank für die ökologische Transformation aus dem Boden zu stampfen, einigen Auftrieb. Die Schweiz liefe Gefahr, wie die alte Fasnacht daherzukommen.

Am Freitag beginnt in Finnland die Eishockey-WM. Der frühere SCB-Meistertrainer Kari Jalonen erzählt, wie er zwei Jahre nach der Entlassung in Bern tschechischer Nationalcoach wurde. Und er erklärt, weshalb sein Heimatland Finnland so atemberaubend erfolgreiche Jahre hinter sich hat.

Am Mittwoch hat Vincenzo Nibali seinen Rücktritt auf Ende Saison angekündigt. Nur wenige haben einen Palmarès wie er. Und trotzdem wird der Italiener als Schattenmann abtreten.

Kaum schwere Verläufe, deutlich weniger Tote als anderswo: Das Narrativ vom verschonten Kontinent wird gestützt durch offizielle Statistiken. Aber was, wenn diese kaum etwas mit der Realität gemein haben?

Die deutschen Fernsehsender ARD und ZDF kritisieren Putin-Versteher und Demonstranten, die russischer Propaganda glauben. Dabei hat man ähnliche Verharmlosungen noch vor kurzem selber verbreitet – ausgerechnet dank Journalisten, die gerne ihre «Haltung» demonstrieren.

Wir würden zu viel über die Prämien reden und zu wenig über die Kosten, sagt Alain Berset. Der SP-Bundesrat kritisiert die Ärzte wegen «massiver, aber völlig haltloser Vorwürfe». Und er hadert mit der zerstrittenen Krankenkassen-Lobby. «Jeder schaut nur für sich.»

Mit der Ankündigung einer «Zeitenwende» hat der deutsche Kanzler das eigene Volk und die westlichen Partnerstaaten überrascht. Doch hinter dem grossen Wort verbirgt sich eine noch grössere Leere.

Das viele billige Geld der Zentralbanken hat in den vergangenen Jahren dafür gesorgt, dass die Investoren immer grössere Risiken eingegangen sind. Die jüngsten Kursverluste könnten das Ende dieser Ära markieren.

Der Ausverkauf am Krypto-Markt nimmt auch wegen des Absturzes des Stablecoins Terra ein dramatisches Ausmass an. Ist die Branche als Ganzes gefährdet? Experten nehmen Stellung.

Der Norddeutsche Rundfunk hat einige der Flugblätter gezeigt, die der spätere Verleger als Leiter einer SS-Propagandakompanie verantwortete. Eigentlich neu ist daran wenig. Doch die Frage, warum Nannen so lange als journalistische Lichtgestalt galt, stellt sich nun mit neuer Dringlichkeit.

Wer sind die Favoriten am ESC? Wie beeinflusst der Ukraine-Krieg den Wettbewerb, und wann hat die Schweiz zum letzten Mal gewonnen? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Ein Streifzug vom Hauptbahnhof an den Stadtrand.

Das historische Quiz zu den Brücken über das Zürcher Gleisfeld.

Die Theaterbühne ist oft Schauplatz heftiger Konflikte. Die Gegenwart reibt sich hier an der Geschichte. Schade nur, dass sich die Spannungen selten aufs Publikum übertragen. Ein umstrittenes Theater wäre ein attraktives Theater.

Der Druck auf die Fast-Fashion-Hersteller wächst. Müssen wir Mode neu denken? Ein «NZZ Format»-Film über Europa im Kleiderrausch und eine Bewegung, die sich gegen den Raubbau an natürlichen Ressourcen wehrt.

Es ist legitim, auf die Gefahr einer unkontrollierten Eskalation des Ukraine-Krieges hinzuweisen. Doch tappen Habermas und seine linken Adepten in Putins antifaschistische Propagandafalle, wenn sie aus Angst vor der Atomdrohung hochmoralisch Defaitismus verbreiten.

Der grösste Beitrag, den die Schweiz an den Frieden leisten kann, ist nicht ihre Neutralität, sondern ihre liberale Identität. Kontrollwut, Unwissen und Gleichgültigkeit gefährden sie.

In Kriegen gilt der Primat der Politik. Für Unternehmen gibt es keine Pflicht, sich selbst auch noch Eigensanktionen aufzuerlegen. Der Entscheid «Bleiben, abwarten oder gehen?» ist für die Firmen jedoch komplex, wichtig sind dabei vor allem drei Faktoren.

In Ostdeutschland sieht man die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine deutlich kritischer als im Westen. Auch die Sanktionen gegen Russland haben einen schweren Stand. Besonders in Sachsen ist diese Haltung von links bis rechts ausgeprägt. Woran liegt das? Unterwegs in Dresden, der einstigen Wahlheimat Wladimir Putins.

Am Sonntag wählen die Libanesen ein neues Parlament – mitten in der tiefsten Krise ihrer Geschichte. Eine Reise quer durch ein Land zwischen Hoffnung, Apathie und Tristesse.

Vor 50 Jahren gaben die USA die Insel Okinawa an Japan zurück. Statt zum Symbol des Friedens zu werden, hat sie sich zu einem möglichen Kriegsgebiet entwickelt.

Die frühere Aktienhändlerin hat für Pictet einen erfolgreichen Hedge-Fund aufgebaut und ist 2021 als erste Frau Teilhaberin der Bank geworden – einer der begehrtesten Jobs auf dem Finanzplatz. Aktugs Aufstieg zeigt, wie sehr sich Bank und Branche über die Jahre verändert haben.

Die Gaspipeline Nord Stream 2 ist mit Gas gefüllt, wird aber wohl nie in Betrieb gehen. Wer ist nun für sie verantwortlich? Und was geschieht mit den übrigen westlichen Aktivitäten ihres Mutterkonzerns Gazprom? Eine Spurensuche in der Schweiz und in Deutschland.

Der Abkömmling der Swissair-Familie war unter seinem chinesischen Besitzer bisher wortkarg. Nun gibt die Firma erstmals Einblick in ihr Geschäft. Das hat auch damit zu tun, dass das Unternehmen in Zürich 400 neue Stellen schafft.

Der Mix aus geo-, gesundheits- und geldpolitischen Problemen erschwert Anlegern den Blick in die Zukunft. Nach den starken Kurskorrekturen könnten Papiere aus dem Value-Bereich wieder attraktiv bewertet sein.

Im Speisewagen des Intercity 8 fragen sie sich: Wer ist man eigentlich noch?

Die Bahnen können die verkürzten Fahrzeiten im Verkehr zwischen den beiden Metropolen oft nicht einhalten. Die Probleme sind auch auf die unterschiedlichen Prioritäten der Schweiz und Deutschlands zurückzuführen.

Für weit über eine Milliarde Franken möchte die Stadt Zürich den Üetlihof kaufen, einen Gebäudekomplex, in dem 8500 Bankangestellte arbeiten. Das Maximalgebot der Stadt ist – noch – geheim.

«Die Lehrpersonen der Volksschule haben in der Pandemie einen hervorragenden Job gemacht», sagt der oberste Zuständige für die Gymnasien im Kanton Zürich.

Der Schlieremer Wolf wird «entwest». Dann kommt das Präparat ins Zoologische Museum Zürich.

Mit einem Vergleich gegen das beschränkt konkurrenzfähige Italien startet die Schweiz am Samstag in die Eishockey-WM. Nach dem Ausschluss von Russland ist der Einzug in den Viertelfinal in der Gruppe A Formsache. Der Trainer Patrick Fischer braucht nach einigen Dämpfern ein Erfolgserlebnis.

Am Sonntag trifft Lugano im Cup-Final auf St. Gallen. Dieses Team hat viele Geschichten zu erzählen, vom Mendrisiotto über Zürich bis Chicago – und über die Kälte der Branche.

Roundnet, auch bekannt als Spikeball, erfreut sich zunehmender Popularität. Das simple Ballspiel begeistert nicht nur Studenten, sondern auch Profisportler. Der Aufstieg einer Sportart, die praktisch überall ausgeübt werden kann.

In den USA droht der liberalen Abtreibungspraxis das Ende. Auch anderswo wollen Aktivisten die «natürliche Ordnung» der Dinge wiederherstellen und Schwangerschaftsabbrüche bestrafen. Doch die Kriminalisierung der Abtreibung ist kein ewiges Gesetz, sondern ein ziemlich junges Phänomen.

Es sind Traumata, die durch die Generationen weitergereicht werden. Von ihnen berichtet Steve McQueens Videoarbeit. Eine Begegnung in Mailand.

Der ukrainische Schriftsteller Sergei Gerasimow lebt mit seiner Frau im Zentrum der umkämpften Frontstadt Charkiw. Von ihrer Wohnung in einem Hochhaus aus sendet er seine «Notizen aus dem Krieg».

Im Zentrum unserer Galaxie sitzt ein Schwerkraftmonster mit vier Millionen Sonnenmassen. Ein Bild bestätigt nun: Es trägt die typischen Gesichtszüge eines Schwarzen Lochs.

Ein internationales Forscherteam hat die Rolle von Tieren für die Gesundheit von Tropenwäldern aufgezeigt. Fehlen Vierbeiner und Vögel, wachsen auch weniger Bäume. Das hat sogar wirtschaftliche Konsequenzen.

Gegen die hochinfektiöse Omikron-Variante funktioniert die chinesische Zero-Covid-Strategie kaum mehr. Doch für ein sofortiges Aufweichen fehlen laut einer Modellierung wichtige Voraussetzungen.

Derzeit warnen verschiedene Geheimdienste vor russischen Cyberangriffen. Wir zeigen im Video, wie solche Angriffe aussehen könnten und wie wahrscheinlich sie sind.

Es ist eine mächtige Emotion: Wut kann unser Gefühlsleben durcheinanderbringen, aber uns und unsere Gesellschaft auch in Bewegung versetzen. Eine «NZZ Format»-Doku auf der Suche nach dem richtigen Umgang mit Wut.