Schlagzeilen |
Dienstag, 10. Mai 2022 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
3|4|5|6|7  

Weltweit ist ein Resort in Costa Rica bei Tripadvisor-Gästen am beliebtesten, eine Adresse in Zermatt schafft es auf Platz 5. Die Schweizer Rangliste wird von Berghotels dominiert.

Viele Ukraine-Flüchtlinge sind bei Privaten untergekommen. Doch die oberste Sozialdirektorin  sieht sie längerfristig eher in Container-Dörfern. Nathalie Barthoulot nimmt auch Stellung zur Kritik an der tiefen Asylsozialhilfe.

2023 wird zu einer Energiewende bei den Tarifen. Damit ist die Zeit des billigen Stroms vorbei.

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Wir berichten laufend.

Seit exakt einem Jahr steht Degen beim FC Basel in der Verantwortung. Wie sehr hat er seine Ankündigungen wahr gemacht, die er zwischen April und Juni 2021 öffentlich äusserte? 

Die Sperre von Donald Trump sei ein Fehler gewesen, sagt Elon Musk. Nach der Übernahme des Kurzbotschaftendienstes würde er den Entscheid rückgängig machen. 

Sieben Nationalratsmandate sind 2023 im Baselbiet zu vergeben. Vier Jahre später dürften es nur noch sechs sein. Die Bevölkerungsentwicklung lässt dies vermuten.

Vier Demonstrierende sollen zu Beginn der Pandemie die Abstandsregeln missachtet und die Polizeiarbeit behindert haben. Zwei Jahre später werden sie entlastet – bis auf einen Punkt.

Am grössten deutschen Flughafen kam es zu einem Eklat. Die Fluglinie verweigerte allen äusserlich erkennbaren Juden den Weiterflug, weil einige keine Maske getragen hatten. Die Kollektivstrafe löste einen Aufschrei aus.

Die Weltgesundheitsorganisation fordert einen Neustart in China. Wissenschafter rechnen bei einer Aufhebung der Null-Covid-Strategie aber mit einer «Tsunami-Welle» an Infektionen.   

Weil Elizabeth II. aus Gesundheitsgründen unpässlich war, verlas der britische Thronfolger die Regierungserklärung. Der Inhalt: harsche neue Gesetze und eine Provokation gegen die EU.

Die Leitpersonen des Basler Balletts, Schauspiels und der Oper führten durch das kommende Theaterjahr. In der nächsten Saison werden Uraufführungen sowie Klassiker zu sehen sein.

Lex Netflix, Frontex, Baselbieter Sozialhilfereform: Diese und weitere Vorlagen stehen am 15. Mai zur Abstimmung. Die wichtigsten Punkte, die Parteiparolen sowie die BaZ-Leitartikel in der Übersicht.

Einzug in nackte Wände, ohne Heizung, Küche und Keller – dafür zum sensationellen Mietpreis. Dass dieses Projekt funktioniert, beweist der Basler Architekt Heinrich Degelo.

Der Regierungsrat sagt, warum er keine Aufnahmeprüfungen und keine Kontingente für Gymnasiasten will – und erzählt, dass immer mehr Schüler Einzelunterricht brauchen.

Der Regierung in Berlin kam es gelegen, dass der Bund die Weiterleitung von Munition ins Kriegsgebiet verboten hat. Nun hagelt es Kritik – und führende CDU-Politiker nehmen die Schweiz in Schutz.

Erste Auswertungen zeigen: Ukrainerinnen sind ambitioniert und wollen am liebsten 100 Prozent arbeiten. Damit werden sie den Schweizer Arbeitsmarkt «aufmischen», glauben Experten.

Steht die Welt vereint gegen Putin? Nein, sagt ein ehemaliger Botschafter in China, Indien und Südafrika. Viele Staaten in Asien und auf der Südhalbkugel sehen Russland anders als der Westen.

Was an der Front oder im Land passiert, erfahren die Ukrainer fast nur von einer Quelle: ihrer Regierung. Medienleute kritisieren diese «einheitliche Informationspolitik».

Das glanzvolle Ritual der Queen’s Speech verhüllt, wie trist der politische Zustand des Landes und besonders seiner Regierung ist. 

In Italien wird gerade so gut wie jeder ins Fernsehen eingeladen, der krude Sachen über den Krieg in der Ukraine sagt. Jetzt will das Parlament wissen, ob die Propagandisten von Moskau bezahlt werden.

Bei der brasilianischen Präsidentschaftswahl steht Amtsinhaber Bolsonaro ein starker Kontrahent gegenüber. Der ehemalige Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat seine Kandidatur offiziell verkündet. 

Auf den Philippinen wurde Ferdinand Marcos Jr. zum nächsten Präsidenten gewählt – der Sohn des vertriebenen Diktators, der das Land ausgeplündert hatte. Das hat auch mit der jungen Bevölkerung zu tun. 

Soll am Banntag und am 1. August für Geflüchtete auf Knallerei verzichtet werden? Annette Brühl, Chefärztin am UPK, erläutert, wie stressig die Geräusche für Betroffene sind.

Und: E-Scooter brennt beim Bankverein

Die Region steht in den kommenden Tagen ganz im Zeichen des Tanzens: Das Veranstaltungsprogramm reicht von Salsa-Schnupperkursen bis hin zu einer grossen Feier auf dem Barfüsserplatz.

Moderne Accessoires mit althergebrachter Klassik: In der Stadt gehört die Brasserie des Volkshauses zu den schönsten ihrer Art. Auch das Essen ist einen Besuch wert. 

Kein Schiesslärm am Banntag? Der Sissacher Pfarrer Matthias Plattner kritisiert den Brauch im Hinblick auf die traumatisierten Menschen aus der Ukraine.

Die zunehmende Verstaatlichung der Medizin würde zulasten der Angebotsvielfalt und der Versorgungsqualität gehen.

Eine Handvoll Männer prügelte am Sonntag auf Teilnehmende des türkischen Kinderfests ein. Kenner der Szene bezweifeln, dass die Angreifer aus Basel stammen. 

Der Nationalrat berät über Änderungen bei der Mehrwertsteuer. Die Senkung des Satzes Hygieneartikel für Frauen auf 2,5 Prozent nimmt eine wichtige Hürde. 

Hürden für gerichtliche Verbote von Berichten werden gesenkt. Nutzniesser sind ausländische Superreiche, gegen die wegen Korruption oder Geldwäsche ermittelt wird – das ist das falsche Signal.

Recherchen über Korruption und Geldwäscherei werden in der Schweiz schwieriger. Journalisten fürchten sich nach dem Parlamentsentscheid vor teuren Verfahren gegen Oligarchen.

Ein Online-Vergleichsdienst hat die Sorgen in der Schweiz abgefragt. Das Resultat wird stark von den aktuellen politischen Ereignissen geprägt.

Die Aktienkurse zahlreicher Erfolgsfirmen der vergangenen Jahre verlieren stark an Wert. Warum das so ist – und wie es weitergeht.

Die regionalen Energieversorger sehen keine Alternative zu Gaskraftwerken, um die Sicherheit im Stromnetz weiterhin zu gewährleisten.

Heute bezahlen Frauen bei Tampons oder Binden 7,7 Prozent Mehrwertsteuer. Das soll nun ändern. Warum das trotz geringen Einflusses auf das Portemonnaie eine gute Sache ist. 

Jobs, Konzerne, Debatten, Rankings: Hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus der Welt der Wirtschaft.

Die Neubesetzung des Verwaltungsrats der FC Basel 1893 AG bedeutet auch, dass Büchi, Gadola und Barth ihre Holding-Aktien abtreten. Fragen und Antworten zum Umbruch.

Kreuzbandriss bei Tomas Tavares | Änderungen in der FC Basel 1893 AG | FCB-Gegner am Abgrund |

Nach der Niederlage in Lugano geht es für Bern gegen den nächsten Konkurrenten um die Conference-League-Teilnahme. Kann YB den FC St. Gallen abschütteln? Jetzt live.

Mit 18 war seine Fussballkarriere eigentlich vorbei, eine mysteriöse Rückenverletzung gab den Ärzten Rätsel auf. Und jetzt? Schiesst er den FC Aarau Richtung Super League.

Eine Kuhglocken-Klingel oder eine 120-Dezibel-Hupe, ein Buch über Radhelden und ein Tablet-Halter fürs Rollentraining – nicht alle Utensilien helfen Bikern und Gümmelern.

Dank dem klaren Sieg gegen Freiburg dürfen die Eisernen kommende Saison international mitspielen. Bei Breel Embolo steht derweil ein Wechsel in die Ligue 1 im Raum.

Beim Tippspiel «Bash die BaZ» können die gegen die Sportredaktion tippen und am Ende der Saison attraktive Preise gewinnen.

Was bedeutet es, wenn der alte FCB-Präsident die neue Führung berät? Wer weint Absteiger Lausanne eine Träne nach? Und wer ist im Cupfinal Favorit? Antworten in der «Dritten Halbzeit».

Fabian Frei bestreitet gegen Lausanne seine 453. Partie für den FC Basel und ist nun alleiniger Rekordspieler. Gegen den Begriff «Legende» wehrt sich der 33-Jährige jedoch.

Weil Queen Elizabeth II. aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig ihre Rede im Parlament absagen musste, kam es in London zu einer Premiere.

Unser Digital-Redaktor hat einen Apple-Schlüsselanhänger im Koffer platziert und war fast immer bestens informiert über dessen Standort. Wie das geht und was der Flughafen dazu sagt. Die Antwort gibt es im Video.

Am diesjährigen Kentucky Pferderennen kommt es zu einem spektakulären Aussenseitersieg. Das Pferd Rich Strike holt sich unerwartet den Sieg.

Italien hat die Megajacht «Scheherazade» festgesetzt, die Russlands Präsident Putin gehören soll. Die Behörden kamen damit offenbar einem Auslaufen des 650-Millionen-Euro-Schiffs zuvor.

Diese Stylingideen zeigen, dass Kissen, Nachttischchen oder Kopfteile keine Nebensächlichkeiten sind.

Die Bedürfnisse introvertierter Kinder kollidieren allzu oft mit den Anforderungen, die man an sie stellt: Schulpräsenz, Konkurrenzkämpfe und wilde Geburtstagspartys.

Form, Inhalt und notarielle Unterstützung: Martin Spieler sagt, worauf man beim Erstellen eines Testaments achten sollte.

Der beste Trick, mit dem man es schafft, dass alles besser wirkt, ist das Einsetzen von Bildern in Übergrösse.

Im Kriegsjahr ein Eurovision-Contest – kommts zu anti-russischen Protesten? Und auf der musikalischen Ebene: Schafft der Schweizer Marius Bear den Sprung ins Finale? Wir berichten live.

Youtuber und Unternehmer Fynn Kliemann steht im Verdacht, während der Pandemie mit Masken betrogen zu haben. Jetzt bröckelt das Saubermann-Image des Influencers.

Nachrichten, Personalien und Fundstücke aus der realen und digitalen Welt der Kultur. Rund um die Uhr aktualisiert.

News und Wissenswertes über das Basler Kulturleben

Einige Leserinnen und Leser waren mit dem Vergleich von Alice Schwarzer und Erich von Däniken unzufrieden. Die Replik unseres Kolumnisten. 

Am 15. Mai stimmen wir über die Widerspruchslösung bei der Organspende ab. Wie immer man dazu steht: Nichts entbindet von der Pflicht, beizeiten über das eigene Ende zu sprechen.

Social-Media-Nutzer ärgern sich gerade über aufstrebende Stars, die bereits reich und berühmt geboren wurden. Sie empfinden Neid – aber auch ein wenig Bewunderung.

Schnell, gut und günstig – so sollen Kochrezepte sein. Doch wenn Ananas mit Pasta kombiniert wird, hört für viele der Spass auf. Wir haben es probiert.

Mit akribischer Detektivarbeit überführte Coleen Rooney ihre Freundin Rebekah Vardy des angeblichen Vertrauensbruchs. Der Rosenkrieg findet jetzt sein Finale vor Gericht.

Im Tessin ist es in den letzten zehn Jahren zu den meisten Schäden durch Blitze gekommen. Beim Hagel hat aber ein anderer Kanton in der Schadenstatistik die Nase vorn.

Die Justizvollzugsbeamtin Vicky W. hat dem Mordverdächtigen Casey W. zur Flucht verholfen. Nun konnten sie wieder verhaftet werden. Dabei hat sich die Wärterin selbst tödlich verletzt.

Ein Zug mit rund 80 Passagieren ist in Niederösterreich verunglückt. Ein Mensch kommt dabei ums Leben, mehrere Personen wurden verletzt.

Auf Anraten ihrer Ärzte wird die britische Königin Elizabeth II. nicht an der Zeremonie im House of Lords teilnehmen. Während ihrer Regentschaft ist ihr das nur zwei Mal passiert.

Es gilt als der grösste Medizinskandal in der US-Geschichte: Beim Tuskegee-Experiment wurden 399 Menschen mit potenziell tödlicher Syphilis nicht behandelt. 

Die Spanische Grippe wütete vor über 100 Jahren und forderte Dutzende Millionen Tote. Laut einer neuen Studie ist der Virusstamm der 1918-Influenza sehr wahrscheinlich noch heute unter uns. 

Die Wahrscheinlichkeit für ein neues Hitzerekordjahr in den nächsten fünf Jahren liegt bei 93 Prozent. Das meldet die Weltorganisation für Meteorologie mit Sitz in Genf. 

Über 300 Kinder sind weltweit an schweren Leberentzündungen erkrankt. In der Schweiz haben Ärzte trotz intensiver Suche noch keine Fälle gefunden.  

Milliarden statt Visionen: Die Diskussion zur nötigen Aufstockung des Armeebudgets offenbart politische Hilflosigkeit. 

Der Kremlführer verdreht historische Tatsachen, um seinen Angriffskrieg zu rechtfertigen. Trotzdem sollte sich der Westen rhetorisch zurückhalten.

Wer mit der Schweizer Fluggesellschaft reist, merkt, dass das Kabinenpersonal überlastet und überfordert ist. 

Warum ich das Figaroköfferchen meines verstorbenen Onkels so begehrte  – und warum ich es nach seinem Tod dann noch nicht bekam.

Seit einem Jahr gibt es in der Schweiz zwei Wochen Papi-Urlaub. Doch bei der Umsetzung hapert es. Neue Zahlen zeigen, dass nur jeder zweite Vater diesen Urlaub bezieht. 

Das Frontex-Referendum bringt linke und bürgerliche Parteien in ein Dilemma: Die Grenzschutzbehörde der EU ist umstritten, die politischen Folgen eines Schweizer Alleingangs unklar. 

Solidarität mit der Ukraine - für Marco d’Amico und Arne Kühn endet das nicht mit einem blau-gelben Facebook-Post. Die beiden haben Hilfsgüter in Richtung Ukraine und Flüchtende in die Schweiz gebracht und dabei Schlimmes, aber auch Rührendes erlebt.

Heute im «Politbüro»: Warum die nächsten Bundesratswahlen für viele Parteien ziemlich schwierig werden (und wer als neue Bundesrätin oder neuer Bundesrat überhaupt infrage kommt).

Unter freiem Himmel zu übernachten, hat etwas Magisches. Doch wild campen ist in der Schweiz nicht überall erlaubt – und es gibt Regeln einzuhalten. Wir klären auf.

Pantelleria, die kleine Vulkaninsel zwischen Sizilien und Afrika, ist ein Geheimtipp für Naturliebhaber – vorausgesetzt, sie trotzen dem Wind. 

Seit Februar gibt es am Flughafen Zürich ein Kapselhotel. Endlich, findet unsere Autorin. Und hat die Probe aufs Exempel gemacht.

Fische namens Fonda, Emmentaler vom Feinsten: Slowenien ist ein Gourmet-Mekka, das sich bestens im Austausch mit Food-Produzentinnen entdecken lässt.

Elon Musk begrüsst die strengere Aufsicht über Online-Plattformen. Das zumindest sagt der Twitter-Käufer in einem von EU-Kommissar Thierry Breton veröffentlichten Video.

Wenn Elon Musk Twitter kauft, gibt es einen Aufschrei – doch am Ende passiert nichts. Warum ist das so?

Unser Autor hat einen Apple-Schlüsselanhänger im Koffer platziert und war fast immer bestens informiert über dessen Standort. Ein Erlebnisbericht. Und was der Flughafen dazu sagt.

Der Unternehmer hat weitere 7 Milliarden Dollar beisammen, um das soziale Netzwerk zu übernehmen. Unterstützung erhält Elon Musk von Oracle-Gründer und Multimilliardär Larry Ellison.

Unser Kolumnist hat einen guten Freund verloren. Wie eine warme Mahlzeit, ein Historiker und eine Magazin-Leserin ihn wieder aufgerichtet haben.

Man mag verzweifeln ob Wladimir Putin und der Grausamkeit der Welt. Doch es gibt auch gute Gründe zur Hoffnung.

An guten Tagen rettet die Neuenburgerin Julie Melichar Menschen in Seenot. An schlechten findet sie Leichen. 

Als ich ein Junge war, hatte ich einen Freund, den ich über alles liebte. Das hier ist unsere Geschichte.

Gegen die hochinfektiöse Omikron-Variante funktioniert die chinesische Zero-Covid-Strategie kaum mehr. Doch für ein sofortiges Aufweichen fehlen laut einer Modellierung wichtige Voraussetzungen.

Seit mehr als fünf Wochen leidet Schanghai unter einer autoritären Raserei. Die Zentralregierung will den Kampf gegen Omikron um jeden Preis gewinnen – und zieht die Zügel nochmals an.

Seit dem Kriegsausbruch ist die deutsche Aussenministerin das erste Mitglied der Bundesregierung, das in die Ukraine reist. Nach den Eklats der Vergangenheit scheint sich das Verhältnis zwischen den beiden Ländern wieder ein wenig zu entspannen.

Bei seinem Auftritt an der Kremlmauer hat der russische Präsident keine neuen Ideen erkennen lassen. Doch die Rückschläge der letzten Zeit zwingen ihn, schon bald wichtige Weichenstellungen vorzunehmen.

Ein geplanter Versicherungsbetrug ist für zwei junge Männer kläglich gescheitert.

Die Schweizer Grossbank durchlebt die turbulentesten Jahre seit der Finanzkrise. Strategische Fehler und Missmanagement sind offenkundig. Wie will sie die Wende schaffen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Mark Esper war Verteidigungsminister unter Donald Trump. In einem Buch beschreibt er nun, wie er den Präsidenten vor grösseren Dummheiten zu bewahren versuchte.

Der geflohene Gefängnisinsasse Casey White und seine vermeintliche Helferin, die Justizvollzugsbeamtin Vicky White, sind am Montag im Gliedstaat Indiana nach einer Verfolgungsjagd gefasst worden. Die Beamtin starb später im Krankenhaus an einer sich selbst zugefügten Schussverletzung.

Die wichtigsten Sportmeldungen im Überblick.

Am Horn von Afrika sind fast zwanzig Millionen Menschen von Hunger bedroht. Eine Fahrt durch Kenyas Norden – wo Tierkadaver den Strassenrand säumen und die Menschen glauben, sie seien als Nächste an der Reihe.

Das Risiko für einen Temperaturanstieg auf dieses Niveau bis 2026 betrage fast 50 Prozent, meldet die Weltmeteorologieorganisation. Die Fachleute machen auch regionale Vorhersagen – etwa zur Dürre.

Zwischen Südkorea und Japan herrscht seit Jahren eine diplomatische Eiszeit. Südkoreas neuer Präsident Yoon Suk Yeol will dies nun ändern – zu Chinas Ungunsten.

Der Schritt der UBS-Pensionskasse ist nur möglich, weil sich die Kasse in einer sehr guten finanziellen Verfassung befindet und weil sie die Umverteilung von aktiven Versicherten zu Rentnern gestoppt hat. Angesichts der schwierigen Lage an den Börsen sollten andere Kassen genau rechnen.

Die Pensionskasse der Grossbank UBS erhöht für eine Gruppe von Pensionierten nachträglich die Renten. Wegen niedrigerer Umwandlungssätze hatten sie in den vergangenen Jahren um bis zu einen Drittel niedrigere Renten erhalten als Versicherte, die seit vielen Jahren pensioniert sind. Der Schritt könnte Signalwirkung für andere Kassen haben.

Spargelder annehmen, Hypotheken verteilen: Die 24 Schweizer Kantonalbanken sind für ihr Zinsgeschäft bekannt. Um Risiken im Fall eines Immobiliencrashs zu vermeiden, suchen sie aber nach neuen Geschäftsfeldern. Drei Kantonalbanken haben drei verschiedene Wege dafür gefunden.

Die Schweizer Kantonalbanken betreuen jetzt auch Superreiche, bauen Finanzderivate und wildern dabei im Garten der Konkurrenz. Das ist sinnvoll – solange die Banken nicht vergessen, woher sie kommen und wem sie gehören.

Andy Warhols «Shot Sage Blue Marilyn» ist mit einem Preis von 195 Millionen Dollar zum teuersten je versteigerten Kunstwerk aus dem 20. Jahrhundert geworden. Wer hierbei an irrationale Preisexzesse auf dem Kunstmarkt denkt, liegt nicht ganz richtig.

Mit einem Preis von 195 Millionen Dollar ist Andy Warhols «Shot Sage Blue Marilyn» zum teuersten je versteigerten Kunstwerk aus dem 20. Jahrhundert geworden. Käufer ist der nordamerikanische Gross-Galerist Larry Gagosian, der das Werk 1986 an die Zürcher Galerie Thomas Ammann Fine Art verkauft hatte.

Italien hat bereits den ESC 2021 gewonnen – und zählt auch dieses Jahr zu den Favoriten. Die grössten Chancen werden allerdings der Ukraine zugeschrieben. Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Die russische Armee ist in die Ukraine eingefallen. In mehreren grossen Städten wird gekämpft. Der gegenwärtige Verlauf und die wichtigsten Ereignisse des Krieges im Überblick.

Der Historiker Michael Wildt lädt in einem bemerkenswerten Buch dazu ein, einem schwarzen Schaffner in Berlin zu folgen – und aus der Perspektive ganz unterschiedlicher Menschen auf die Geschichte zu blicken.

Die Militärparade auf dem Roten Platz in Moskau zum Jahrestag des sowjetischen Sieges 1945 stand im Zeichen der neuen Konfrontation. Präsident Putin rechtfertigte den Einsatz im Nachbarland.

Russland hat im Krieg gegen die Ukraine hohe Verluste erlitten. Dass es sie nicht ohne weiteres wettmachen kann, wirkt nur auf den ersten Blick mysteriös. Nun steht der Kreml vor einer unangenehmen Wahl.

Der Nationalrat hat am Montag darüber diskutiert, ob das Budget der Armee erhöht werden soll. Eine Auslegeordnung als Grundlage für die militärpolitischen Diskussionen in Zeiten der russischen Aggression gegen die Ukraine.

Der philippinische Souverän hat erneut ein Mitglied des Marcos-Clans zum Präsidenten gewählt. Wie konnte es so weit kommen?

Wie war es, als am höchsten Berg der Welt noch kein Massentourismus herrschte? Der Berner Oberländer Robert Allenbach erzählt von seiner Expedition 1978, von Zweifeln und Gefahren – und was ihn das Bergsteigen gelehrt hat.

Es herrscht Krieg, und die Weizenpreise steigen, worunter vorab ärmere Länder leiden, auch Ägypten. Darf man in der reichen Schweiz dennoch vergünstigte ägyptische Frühkartoffeln essen? Ja, man darf, auch wenn das dem Bauernverband nicht passt. Wohlstand und Fortschritt entstehen durch Handel, nicht durch Selbstversorgerlandwirtschaft.

Bei ihm wirkt alles Schwierige griffig und leicht. Der Gitarrist John Scofield verquickt mit seinem Stil Jazz mit Rock, Blues und Country. Im Alter von 70 Jahren hat er erstmals ein Soloalbum aufgenommen.

Die Schweiz sollte zur integralen Neutralität zurückfinden. Dabei geht es nicht um Gesinnungsneutralität, aber um den grundsätzlichen Verzicht auf Machtpolitik. So kann die Schweiz ihre aussenpolitische Unparteilichkeit wahren und die universelle Friedenspolitik fördern.

Ein perfektes Auge gibt es nicht. Eine kleine Hornhautverkrümmung, etwas Mühe in der Dämmerung – irgendetwas hat jede und jeder. Bei all diesen Sehschwächen kann eine Brille massangefertigt werden, deren Gläser optimal auf die Augen abgestimmt sind.

Für Kenner kommen die besten Spargeln von einem Schloss in Graubünden. Diese sind vom Geheimtipp zur begehrten Delikatesse geworden.

Der ukrainische Schriftsteller Sergei Gerasimow lebt mit seiner Frau im Zentrum der umkämpften Frontstadt Charkiw. Von ihrer Wohnung in einem Hochhaus aus sendet er seine «Notizen aus dem Krieg».

Gewiss, die grossen Technologiefirmen haben sich zu lange darum foutiert, wie sie in der Gesellschaft wahrgenommen werden. Doch das legitimiert noch lange nicht, dass Brüssel mit neuen Gesetzen ihre Wirtschaftsfreiheit nun über Gebühr einschränkt.

Die Forderung nach höheren Ausgaben für das Militär ist berechtigt. Doch die bürgerlichen Parteien sollten deswegen nicht gleich alle Regeln der finanzpolitischen Vernunft vergessen. Wichtig wäre eine Vollkostenrechnung für die Armee.

Erstmals flog die AfD am Sonntag aus einem Landtag. Die Partei tut sich unter ihrem Vorsitzenden Tino Chrupalla in Westdeutschland schwer und wird immer mehr zu einer Lega Ost. Die aber muss im Westen niemand fürchten.

Die bisher friedlichen Proteste gegen die Regierung in Sri Lanka sind eskaliert. Sieben Personen sind bereits ums Leben gekommen.

2022 ist das Jahr von Katar. Das kleine Emirat am Golf richtet die Fussball-Weltmeisterschaft aus und profiliert sich als Gaslieferant in der Ukraine-Krise. Ein Besuch in einem selbstbewussten Land.

Am Sonntag wählt Deutschlands bevölkerungsreichstes Bundesland ein neues Parlament. Der CDU-Ministerpräsident Hendrik Wüst muss um seine Macht kämpfen, doch seine Chancen sind intakt. So richtig in Ordnung ist die christlichdemokratische Welt allerdings nicht einmal mehr im beschaulichen Sauerland.

Der amerikanische Staat nimmt derzeit Steuern ein wie noch nie. Doch ist es mehr als ein spekulatives Strohfeuer mit Meme-Aktien? Und neben den Einnahmen steigen auch die Kosten.

Die Post und die Swisscom schütten jährlich Hunderte Millionen Franken an Dividenden an den Bund aus. Der Nationalrat will an dieser «Gewinnabschöpfung» nichts ändern.

Mit Capco und Shaftesbury könnten zwei Immobilienfirmen im Londoner Westend unter ein gemeinsames Dach kommen. Der Milliardendeal wäre auch ein Hinweis auf den Zustand der Unterhaltungsindustrie in der Gegend.

Seit Jahrzehnten scheitern Anläufe zur Abschaffung des Eigenmietwerts. Auch der neuste Versuch dürfte es schwer haben. Ginge es wirklich «nur» um die Beerdigung dieses unbeliebten Steuerkonstrukts, wäre eine mehrheitsfähige Reform möglich. Doch bisher überwogen andere Interessen.

Bei hohen Inflationsraten schrumpft das Vermögen. Aktien sind Sachwerte, folglich wird ihnen von vielen ein automatischer Schutz vor der Teuerung zugesprochen. In der Praxis ist das aber nicht so einfach.

Die Talfahrt hält an den Börsen weiter an. Steigende Zinsen, Wachstumssorgen und die politischen Krisen vertreiben die Anleger.

Wozu auch? Martin Bühler, der «Kopf hinter der innovativsten Schweizer Corona-Politik», ist sein eigenes Pilotprojekt.

Die Hürden für ein Verbot von Medieninhalten sollen gesenkt werden. Dafür gibt es keinen Grund: Zu groben Fouls kommt es praktisch nie – und wenn doch, greifen die Gerichte schon heute zuverlässig ein.

Zürich ist reich an Freibädern wie kaum eine andere Stadt Europas. Wir zeigen die schönsten Anlagen, denn am Samstag startet die Sommersaison.

Die SBB planen in der Stadt Zürich einen anscheinend mieterfreundlichen Neubau. Doch der AL-nahe Verein Noigass will mehr. Dies könnte das Bauvorhaben mit 375 Wohnungen gefährden.

Bei den Wahlen vom 13. Februar war die GLP die grosse Gewinnerin. Nun kommen aber auch intern Befürchtungen auf, dass die umgekrempelte Fraktion mehr und mehr zur vierten rot-grünen Partei Zürichs wird.

Der FCZ wollte Mirlind Kryeziu vom Hof jagen, ein Jahr später ist der 25-Jährige unumstrittener Abwehrpatron. Was ist mit dem Spieler passiert, der als ewiges Talent gegolten hat?

Lilian Thuram war Weltmeister im Fussball. Jetzt schreibt er über Rassismus und sagt, was Kolumbus damit zu tun habe.

Der Romand gewinnt seinen Erstrundenmatch am Masters-1000-Turnier von Rom gegen den Amerikaner Reilly Opelka 3:6, 7:5, 6:2.

Das intelligente Wesen hat ein zwiespältiges Verhältnis zu seiner Umwelt. Es kann ohne sie nicht sein und versucht sie trotzdem technisch zu überwinden.

Bis im 19. Jahrhundert gab es in Frankreich mehrere hundert Hersteller von Federschmuck. Heute gehört das Geschäft des Plumassiers zu den seltenen Handwerken. Eric Donatien ist einer der Letzten, die in Paris ein Atelier betreiben.

In der poststalinistischen Sowjetunion setzten sich die Erben des Diktators für einen Wandel ein: Stalins Mittäter begrenzten die Gewalt und führten einen neuen Herrschaftsstil ein. Wird Ähnliches dereinst auch in Russland möglich sein?

Im Jahr 2002 beobachteten Astronomen, wie der Stern V838 Monocerotis plötzlich ungemein hell wurde. Damit begann ein unglaubliches Spektakel, das phasenweise an ein berühmtes Gemälde erinnerte.

Psychologen haben untersucht, wie ein Team kreative Ideen entwickelt. Ob eine Sitzung online oder offline stattfindet, ist nicht unbedingt das Entscheidendste.

Über wenige Themen wird so genüsslich gestritten wie über die richtige Ernährungsweise. Dabei wäre alles doch relativ einfach, wenigstens im Grundsatz, findet unser Kolumnist.

Es ist eine mächtige Emotion: Wut kann unser Gefühlsleben durcheinanderbringen, aber uns und unsere Gesellschaft auch in Bewegung versetzen. Eine «NZZ Format»-Doku auf der Suche nach dem richtigen Umgang mit Wut.

Mangrovenwälder sind artenreiche Ökosysteme, schützen Küsten vor Wirbelstürmen und können fünfmal mehr CO2 speichern als andere Bäume. Ein «NZZ Format» aus Mexiko über bedrohte Mangroven und Menschen, die sie retten wollen.