Schlagzeilen |
Samstag, 04. Dezember 2021 00:00:00 Schlagzeilen News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
3|4|5|6|7  

Vor dem Bezirksgericht in Lausanne kam es am Freitag zu einer Anhörung in der Affäre Broulis. Der Staatsrat Pascal Broulis und der Tamedia-Journalist Philippe Reichen waren vor Ort. Kommt es zu keiner Einigung, startet der Prozess wohl im nächsten Frühjahr.

Die Kinos in der Schweiz haben einen vergleichsweise erfolgreichen Sommer hinter sich, weil internationale Blockbuster wie James Bond in die Kinos kamen. Nun versinken sie wieder im Krisenmodus der Pandemie.

Der Mitbegründer des Politmagazins Konkret und Ex-Ehemann der RAF-Terroristin Ulrike Meinhof ist gestorben.

Als strategisches Investment hat eine Schweizer Investoren-Gruppe die Anteile von Ringier übernommen.

Der Regierung hat am 3. Dezember Massnahmen in die Vernehmlassung geschickt, mit denen sie den Schutz von Fernmeldeanlagen vor unbefugten Manipulationen verbessern will. Zudem soll die Sicherheit der 5G-Netze erhöht werden.

Der Journalist folgt im August 2022 auf Matthias Kündig, der bei Radio SRF eine andere Funktion ausüben wird.

Vier ausgefallene Interessen können bereits ausreichen, um einen bestimmten Nutzer zu erreichen. Das ist die Erkenntnis einer neuer Studie. Dieses «Nanotargeting» ist aus Marketingsicht spannend.

Die Chefredaktorin geht auf eigenen Wunsch per Ende März 2022. Sie leitet die Redaktion seit 2014.

Die Agentur setzt in der neuen Imagekampagne für Hager Schweiz auf eine «Energie-Linie mit Leuchtpunkten».

Lebensbejahende Quotes und starke Persönlichkeiten zeichnen die Kampagne für Seiler Juwelier aus.

Der grösste Nahrungsmittelkonzern der Welt ist für doppelt so viele Treibhausgase verantwortlich wie die gesamte Schweiz. Jetzt will er sie auf null reduzieren. Wie das ganz konkret gehen soll.

Die Weltklimakonferenz in Glasgow ist zu Ende und wird sogleich von Aktivisten als kompletter Fehlschlag verurteilt. Das ist zugleich richtig und falsch. Die Konferenz erreichte zwar ihre zu hoch gesteckten Ziele nicht, bringt den Klimaschutz aber gleichwohl weiter.

Nestlé ist für viele ein Feindbild, zählt sich selbst aber zu den Guten. Verwaltungsratspräsident Paul Bulcke will die Entfremdung zwischen Konzern und Gesellschaft überwinden – und erklärt, warum Nestlé die eigenen Aktionäre jetzt über einen milliardenteuren Klima-Aktionsplan abstimmen lässt.

Die steigenden Fallzahlen haben bis jetzt kaum Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben. Die Mehrheit der Bevölkerung verzichtet auf selbstauferlegte Einschränkungen und hält sich an die Vorgaben der Behörden – haben wir verlernt, eigenverantwortlich zu handeln?

Die Corona-Zahlen steigen, und damit wächst die Ungeduld: Alle verlangen schnelle Resultate. In der Not will der Staat Stärke zeigen und nimmt sich viele Rechte. Mit der Impfpflicht würde er jedoch eine rote Linie überschreiten.

Ungeimpfte stehen vor dem letzten Partywochenende. Danach dürften Klubs und Bars grossflächig auf 2-G-Regeln setzen. Neben Luzern muss sich an diesem Wochenende auch Zürich auf einen Ansturm aus der ganzen Deutschschweiz vorbereiten.

Bundesrat Alain Berset fordert die Kantone zu mehr Kohärenz auf und dazu, gegebenenfalls schärfere Massnahmen zu ergreifen.

Seit Beginn der Pandemie sind in der Schweiz und in Liechtenstein laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit 1 034 666 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, 11 189 Infizierte sind gestorben.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr löst Russland mit einem Truppenaufmarsch nahe der Grenze zur Ukraine grosse Besorgnis aus. Was ist über die Lage bekannt, und welche Interessen verfolgt Moskau? Ein Überblick.

Eine bittere Fehde hat die Familien des einzigen Überlebenden des Seilbahnunglücks in Norditalien entzweit. Juristisch ist diese geklärt, zumindest vorläufig.

In einem seltenen Schritt erhebt die Staatsanwaltschaft in den USA Anklage gegen die Eltern eines minderjährigen Todesschützen. Sie sollen ihrem Sohn Zugang zur Tatwaffe erlaubt haben, mit der mehrere Jugendliche getötet wurden.

In Afghanistan haben die Taliban die Macht übernommen. Viele Staaten haben ihre Landsleute und lokalen Mitarbeiter unter teilweise dramatischen Umständen evakuiert. Die Lage im Land ist unübersichtlich.

Die wichtigsten Antworten zur Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande.

Afrika ist bei den Covid-Impfungen das globale Schlusslicht. Das hat mit mangelnder internationaler Solidarität zu tun – aber längst nicht nur.

In Europa wird sich jetzt zeigen, ob Omikron die Delta-Variante verdrängen kann. Forscher erwarten in den nächsten Tagen erste Erkenntnisse zu den Eigenschaften aus Zellkulturversuchen.

Die wichtigsten Antworten im Überblick.

Über 263 Millionen Menschen sind laut der Johns-Hopkins-Universität weltweit positiv auf das Virus getestet worden. Mehr als 5,2 Millionen Infizierte sind gestorben. Mehr als 8 Milliarden Impfdosen wurden weltweit verabreicht.

Mit der Rochade ihrer Minister nach dem Abtritt ihres Stars Sebastian Kurz demonstriert die ÖVP hektisch Handlungsfähigkeit. In Regierung und Partei hat die Suche nach einem neuen Gleichgewicht aber gerade erst begonnen – mit höchst unsicheren Perspektiven.

Der jetzige Innenminister soll Österreichs neuer Bundeskanzler werden. Die Grünen, der Koalitionspartner der ÖVP, werden mit ihm besser klarkommen als mit den Vorgängern Kurz und Schallenberg.

Österreich hat mit Karl Nehammer einen neuen Mann an der Regierungsspitze. Zuvor hat der Rückzug von Ex-Kanzler Sebastian Kurz einen personellen Dominoeffekt ausgelöst.

Zum ersten Mal seit vielen Jahren gibt es in der Stadt Zürich keine Kampfwahl ums Präsidium. Die SP-Amtsinhaberin Corine Mauch ist der Konkurrenz offenbar eine Nummer zu gross.

Der frühere japanische Regierungschef Shinzo Abe legt seine Zurückhaltung gegenüber China ab. Ein chinesischer Angriff auf Taiwan bedeute auch einen Ernstfall für Japan, sagt er Chinas Staatschef Xi Jinping gegenüber warnend.

Der Ozean rings um die Antarktis ist als Kohlendioxidspeicher ein wichtiger Faktor für das Klima. Messungen liefern jetzt harte Daten. Eine andere Studie zeigt, dass der Ozean schneller strömt als früher.

Der Mercedes-Patron und sein Antipode bei Red Bull Racing sind so unterschiedlich wie ihre fahrenden Stars Lewis Hamilton und Max Verstappen. Das bringt zusätzliche Würze in den ohnehin schon gepfefferten WM-Zweikampf.

Es stimmt: Bei den extrem hohen Preisen können sich immer weniger Menschen ein Eigenheim leisten. Aber Wohneigentum ist kein Menschenrecht – sondern für viele ein grosses Klumpenrisiko. Jetzt ist nicht die Zeit, um Vorgaben zu lockern, im Gegenteil.

Er gilt den Fans als ein «Dortmunder Junge». Kaum ein Bundesligaprofi dürfte auf das Spiel seines Teams mehr Einfluss haben als Marco Reus – eine Konstellation, die Risiken birgt.

Das Robert-Koch-Institut meldet am Samstag 64 510 Neuinfektionen und 378 Todesfälle. Einmal geimpft sind 59,8 Millionen Menschen, zweimal 57,3 Millionen. 13 Millionen Menschen haben eine Booster-Impfung erhalten.

Der Bundesrat verschärft diverse Regeln und schränkt das öffentliche und private Leben teilweise ein. Nach der Kritik von verschiedenen Kantonen und Verbänden verzichtet er auf einige Massnahmen, unter anderem an den Schulen.

Im gebeutelten Bergamo blüht das Kulturleben wieder. Doch der Glanz des frisch sanierten Teatro Donizetti kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Opernwelt hier wie andernorts vor Herausforderungen steht, die die Pandemie überdauern werden.

Das Jahr geht zu Ende – die Zeit der Lektüre beginnt! Wir empfehlen zehn aktuelle Bücher, die Sie unter den Baum legen oder sich selber schenken können.

Bundesrat und Parlament wollen mit einem Regimewechsel die Organspende-Rate erhöhen. Es gäbe es einen dritten, besseren Weg.

Raphael Gross, der Direktor des Deutschen Historischen Museums, erläutert, weshalb die Bilder eines ehemaligen Waffenfabrikanten so viel Wirbel verursachen – und die Schweiz ihre Vergangenheit nie für beendet erklären kann.

Der Regisseur Peter Jackson hat mit «Get Back» eine monumentale Dokumentation der Fab Four geschaffen.

Der Parque Hidalgo ist so etwas wie das Herz Méridas, der Hauptstadt von Yucatán. Hier gehen die Menschen Tag für Tag den immer gleichen Routinen nach. Händler zum Beispiel, die ihre Ware anpreisen – unter anderem auch das perfekte Weihnachtsgeschenk.

Es war irrig, zu glauben, dass die grossen Diktaturen nach «1989» aussterben würden. Im Gegenteil: Nachdem die Operation Machterhalt zu Hause gelungen war, begannen die Autokraten in Russland und China, die liberale Weltordnung aktiv zu unterminieren. Der Westen versuchte lange, dies zu ignorieren. Doch das ist nicht länger möglich.

Die rot-grünen Parteien bejubeln das Urnen-Ja zum Verkehrsrichtplan als Freipass für den Umbau der Stadt. Dabei wäre es der Moment, mit dem Bewirtschaften von Problemen aufzuhören.

Eine Lehre aus den Erfahrungen der Pandemie wäre, dass wir uns mit Vorteil daran halten, dass bei aller Notwendigkeit von Hermeneutik das Faktische Vorrang vor dem kulturell Konstruierten hat. Doch die postmoderne Blase will nicht platzen, im Gegenteil: Sie bläht sich auf.

70 Prozent der Inuit in Kanada können sich nicht angemessen ernähren. Die kanadische Regierung stellt sich dem Problem nur zögerlich, denn sie hat es selbst verschuldet. Wegen einer jungen Inuk erhält das Thema nun nationale Aufmerksamkeit.

Von einer geeinten Bewegung gegen das Brüsseler Establishment träumen derzeit viele rechte Parteien in der EU. Doch der Weg dorthin ist mehr als holprig, wie ein Gipfeltreffen mit einigen unbesetzten Stühlen in Warschau zeigt.

Die Staatsoberhäupter von Russland und den USA könnten schon bald die angespannte Lage im Ukraine-Konflikt besprechen. Weiterer Abstimmungsbedarf zwischen den Grossmächten besteht bei der Lage in Afghanistan und beim internationalen Atomabkommen mit dem Iran.

Marta Ortega übernimmt die Führung  im Präsidium des Modekonzerns Inditex. Doch der Tochter des Firmengründers, die sich 15 Jahre auf den Job vorbereitet hat, schlägt Skepsis entgegen.

Der Präsident António Horta-Osório will an der Generalversammlung 2022 ein neues Vergütungsmodell vorstellen. Damit festigt er seinen Ruf als oberster Risikomanager der Grossbank.

Derzeit werden die Nachhaltigkeitsregeln geschrieben, denen Banken und Versicherer auf der ganzen Welt nachleben müssen. Gut, dass die Schweizer Akteure beginnen, besser zusammenzuspannen.

Steigen die Zinsen, weil die Teuerung weiter anzieht, oder drückt die Wirtschaftsverlangsamung wegen der neusten Corona-Mutation diese nach unten? Am hoch bewerteten Aktienmarkt braucht es wenig, um Unsicherheit zu streuen.

Wenn es mit der Nachfolge im Betrieb nicht klappt, bleibt oft nur noch die Suche nach einem Käufer. Was ein solcher Prozess alles auslöst, schildert ein Unternehmer, der in dritter Generation ein KMU mit einem zweistelligen Millionenumsatz geführt hat.

«Meme-Coins» sind in der Welt der Kryptowährungen der neue Trend und gleichzeitig schon ein Milliardengeschäft. Es geht um niedliche Hunde, kryptische Tweets von Elon Musk und ganz viel Spekulation.

Das Parlament berät nächste Woche die Reform der AHV und der zweiten Säule. Hauptthema sind die Frauen und die Frage, ob man ihnen zu viel abverlangt. Ein Streitgespräch mit den Nationalrätinnen Regine Sauter (fdp.) und Flavia Wasserfallen (sp.) über Renten und Rollenbilder.

Die jüngsten Entwicklungen um die Omikron-Variante haben die alten Gegensätze in der Krisenbewältigung hervorgebracht. Auch der ehemalige «Mr. Corona» meldet sich zu Wort.

Nachdem der Bundesrat in den vergangenen Monaten vor allem gewartet hat, will er jetzt restriktiver werden. Die Kantone begrüssen diesen Schritt, sind aber nicht mit allen Massnahmen einverstanden: Zwei von fünf Vorschlägen lehnen sie ab.

Bei einem Online-Anlass des Vereins Girls in Tech Switzerland gaben Angestellte des Meta-Konzerns, ehemals Facebook, einen raren Einblick in ihre Arbeit in den Zürcher Büros.

Am Freitagmorgen forderte der CEO des Flughafens Zürich, Stephan Widrig, eine Aufhebung der Quarantäne – am Nachmittag erfüllte der Bund diesen Wunsch. Doch Schwierigkeiten bleiben.

Vor zweieinhalb Wochen wurde die Auffrischimpfung zugelassen. Seither arbeiten Hausärzte wie Tobias Burkhardt auf Hochtouren. Ein Besuch.

Der Titelhalter Magnus Carlsen aus Norwegen und der russische Herausforderer Jan Nepomnjaschtschi spielen in Dubai um den Titel des Weltmeisters. Verfolgen Sie die Partie im Live-Stream (seit 13.30 Uhr)

Georg Heitz führt den US-Fussballklub Chicago Fire und hat die Verantwortung für das Partnerprojekt mit dem FC Lugano. Heitz erklärt die Ambitionen des Besitzers Joe Mansueto und sagt, als Geschäft habe er die Idee dem Milliardär nicht verkauft – «ich will ja nicht wissentlich die Unwahrheit verbreiten».

Stammspieler in der Serie A oder Reservist in der Premier League, Lokalheld in Ostdeutschland oder Weltrekordler in der zweithöchsten österreichischen Liga – was diese Fussballer eint: Sie sind in der Schweizer Heimat fast vergessen.

Sotheby’s versteigert über 1000 Objekte der Mode-Legende. Das Auktionsfieber klettert hoch, bietet sich doch die Chance, dem Unnahbaren postum etwas näher zu kommen.

Ridley Scott richtet in seinem neusten Kinowerk wahrlich prächtig an. Die zwei Hauptrollen sind grandios besetzt. Bloss wirken die übrigen Darsteller, als wähnten sie sich im «Denver-Clan».

Die Intensivstationen geraten an ihre Grenzen, Ärzte müssen priorisieren. Was das für die Mitarbeiter der bayerischen Rottal-Inn-Kliniken bedeutet, erzählen der Leitende Arzt und Intensivmediziner Thomas Riedel, der Klinikvorstand Gerhard Schlegl und der ärztliche Direktor Klaus Kienle.

31 Lichtjahre von der Erde entfernt sind Astronomen auf einen bizarren Exoplaneten gestossen. Ist er ein grosser Bruder des Merkur?

Eine ungenügende HIV-Behandlung ist nicht nur für die betroffene Person problematisch. Sie beschleunigt auch die Evolution von Sars-CoV-2 – mit unbekannten Folgen für die Pandemie.

Obwohl die Auslastung der Intensivstationen um die 80 Prozent liegt, schlagen viele Spitäler bereits Alarm. Warum stösst unser Gesundheitssystem in dieser Pandemie anscheinend immer wieder an seine Grenzen?

Mehr als 80 Prozent der Männer in Europa sind im Laufe ihres Lebens von Haarausfall betroffen. Dementsprechend boomt das Geschäft mit Haartransplantationen und vermeintlichen Haarwuchsmitteln. Der Wunsch eines Lebens ohne Glatze treibt viele Männer zu Medikamenten, deren Nachwirkungen unterschätzt werden.