Search
Media
Travel
Didactica
Money
Venture
eMarket
Chats
Mail
News
Schlagzeilen |
Montag, 20. Juni 2022 00:00:00 Panorama News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
2|3|4|5|6  

Sie hat sich mit der grössten Hotelgruppe Europas angelegt und gewonnen. Nun zieht Rachel Kéké für das Linksbündnis Nupes in die französische Nationalversammlung ein.

Andreas S. hätte weder eine Waffe besitzen noch jagen dürfen. Als er beim Wildern erwischt wurde, ermordete er laut Anklage kaltblütig eine Polizistin und ihren Kollegen.

Zurzeit geht das BAG von keiner Gefahr für die Bevölkerung aus. Die epidemiologischen Daten deuteten auf eine Begrenzung der Ausbrüche hin.

Menschen auf dem Land schlafen besser als Städter. Viel Einfluss auf die Schlafqualität hat offenbar auch der «Gesundheits-Charakter».

Die Trockenheit aufgrund der hohen Temperaturen hat in Deutschland, Frankreich und Spanien zu mehreren grossen Feuern geführt. 

In der Schweiz bleibt es am Montag mit bis zu 34 Grad weiter heiss. In den Bergen steigt jedoch das Gewitterrisiko.

An Bord des maroden Lagerschiffs befindet sich fast viermal so viel Öl, wie aus dem Tanker Exxon Valdez auslief. Sollte «Safer» zerbrechen, wäre auch der Suezkanal beeinträchtigt.

Am Montag hat der Prozess gegen Abu Ramadan begonnen. Bei einer Verurteilung droht ihm die Ausschaffung. 

Wie eine Raupe das Plastikproblem lösen könnte, wie wir im Sommer unsere Haare tragen und wie es Johnny Depp so geht: Voilà, unser Rating fürs gepflegte Tischgespräch.

Bei Familienferien in Jordanien grinst der Herzog von Cambridge mit seinen Kindern um die Wette. Zur Feier des Vatertags haben die Royals noch weitere Trouvaillen aus ihrem Fotoalbum veröffentlicht.

Die Genfer Agglomerationsgemeinde Meyrin wird dieses Jahr vom Schweizer Heimatschutz ausgezeichnet. Ein Besuch bei Bürgerinnen und Bürgern, die aktiv bei der Siedlungsentwicklung mithelfen.

In einem beliebten Ausgehviertel in Washington hat sich am Sonntagabend ein tödlicher Vorfall ereignet. Erst kam es zum Streit, dann brach Panik aus, später fielen Schüsse.

Zwei riesige Waldbrände sorgen in Brandenburg seit dem Wochenende für Anspannung. Die Löscharbeiten sind schwierig, weil im Boden des Brandgebietes Munition liegt.

Von Dienstag bis Samstag dieser Woche wird das Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Grossbritannien schwierig: Bahnmitarbeiter haben den grössten Streik seit Jahrzehnten angekündigt. Auch die Londoner U-Bahn ist betroffen.

Letztes Jahr haben heftige Waldbrände auf Euböa tiefe Spuren hinterlassen. Nun ist es zum ersten grossen Waldbrand in diesem Jahr gekommen.

Im Vatikan wurde am Sonntag kurzfristig ein Terroralarm ausgelöst. Ein Mann hatte bei einem Checkpoint in der Nähe des Petersplatzes nicht gestoppt. Es kam zu einer kurzen Verfolgungsjagd mit den Ordnungskräften.

Ein extrem heftiger Sturm am Samstagabend hat einen 31-jährigen Kitesurfer erfasst, gegen die Fassade eines Restaurants gewirbelt und getötet. Nach einer in Deauville im Meer vermissten Person wird per Boot und Helikopter gesucht. Mit weiteren Unwettern wird gerechnet.

Dom Phillips ist im brasilianischen Hinterland ums Leben gekommen. Der Reporter hat über illegale Machenschaften in dem Naturparadies berichtet.

Die Britin Ghislaine Maxwell spielte eine zentrale Rolle beim sexuellen Missbrauch junger Mädchen durch den berüchtigten amerikanischen Multimillionär Jeffrey Epstein – das hat eine Jury eindeutig festgestellt. Im Juni soll das Strafmass festgelegt werden.

Vier Angeklagte im Mordfall des Mafia-Ermittlers Marcelo Pecci sind in Kolumbien zu jeweils 23 Jahren Haftstrafe verurteilt worden. Nach den Eingeständnissen der Angeklagten wurden diese jedoch halbiert.

Die aktuellen Temperaturen sind für den Juni aussergewöhnlich. Mit 36.9 Grad wurde am Sonntag in Beznau der bisherige Juni-Rekord aus dem Jahre 1947 egalisiert. Unter den hohen Temperaturen leiden auch die Wildtiere. Insbesondere im Wald ist im Moment Vorsicht geboten.

Am Donnerstag ist ein 23-Jähriger im Sarnersee untergegangen. Die Polizeitaucher konnten nur noch seinen Tod feststellen. Im Tessin ist ein 14-Jähriger in der Maggia ertrunken.

Nepal muss das viel genutzte Basislager des Mount Everest wegen eines schmelzenden Gletschers verlegen. Bis 2024 soll der Umzug erfolgen.

In dieser Woche lockern die Lokalbehörden die Corona-Bestimmungen noch einmal. Doch die Verunsicherung bei vielen Menschen in der chinesischen Metropole ist gross. Eine Unternehmensberaterin und eine Haushaltshilfe berichten.

Vor allem die Menschen am unteren Ende der sozialen Leiter leiden an den Folgen der strikten chinesischen Pandemiekontrolle. Ein Besuch auf einer Börse für Tagelöhner am Stadtrand von Peking.

China galt lange als Vorbild in der Pandemiebekämpfung. Doch jetzt sieht es so aus, als hätte die kommunistische Führung das Land mit ihrer Zero-Covid-Strategie in eine Sackgasse manövriert. Es wäre nicht das erste Mal.

Derzeit infizieren sich viele Menschen mit der neuen Sars-CoV-2-Variante. Wir haben in neun Fragen und Antworten zusammengefasst, was man jetzt darüber wissen sollte.

Täglich meldet das abgeschottete Land Hunderttausende neue Corona-Fälle. Es drohe eine humanitäre Katastrophe, auch das Regime könnte unter Druck geraten, meint der Nordkorea-Experte Rüdiger Frank.