Schlagzeilen |
Samstag, 20. November 2021 00:00:00 Panorama News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
2|3|4|5|6  

In vielen Ländern sind Zentralheizungen unbekannt, die Häuser kaum isoliert. Wie kommen die Menschen trotzdem durch den Winter?

Wer diese Schweizer Meisterschaften gewinnen will, muss 150 verschiedene Bierstile zuordnen können und biertypische Gerüche, Geschmäcker und Fehler erkennen.

Im Mythen-Center im Kanton Schwyz wurden am Samstagnachmittag mehrere Personen von einer herabfallenden Metallkonstruktion getroffen. Die Polizei untersucht, wie es zum Unfall kommen konnte.

Die Herzogin hat nach einer Reise nach Ägypten und Jordanien Bilanz gezogen – und von einer spirituellen Erfahrung am Taufort von Jesus berichtet.

Hakenkreuzbinde, Wehrmachtsuniformen und Hitler-Schnauz: Für eine «internationale Woche mit Deutschland als Gastland» hat eine Polizeischule in Kolumbien auf befremdliche Requisiten zurückgegriffen. Staatspräsident Duque muss sich entschuldigen.

Am monegassischen Feiertag zeigt sich der Fürst gemeinsam mit den Zwillingen auf dem Balkon seines Palastes. Für ihre Mutter, die sich erneut in medizinische Behandlung begeben hat, haben die Kinder Plakate gebastelt.

In Mexiko kommt es jeden Tag zu fast 100 Tötungsdelikten. Vor Brutalität wird nicht zurückgeschreckt.

Im letzten Moment wurde im US-Bundesstaat Oklahoma die Todesstrafe für Julius Jones in eine lebenslange Freiheitsstrafe umgewandelt. Zahlreiche Menschen hatten sich für ihn eingesetzt – darunter auch TV-Star Kim Kardashian.

Nun ist bereits die zweite Klage gegen den Hauptdarsteller und Produzenten des Films «Rust» eingegangen. Das Verhalten von Alec Baldwin auf dem Filmset sei «rücksichtslos» gewesen.

Am Samstag starb ein junger Mann bei einem Unfall vor dem Arisdorftunnel. Während der Fahrt soll Lachgas inhaliert worden sein. Nun werden Forderungen nach strengeren Drogenkontrollen laut.

Ein 23-jähriger Lenker fuhr am Mittwoch auf der A2 in eine Mittelleitplanke und wurde von einem Lastwagen erfasst. Die A2 in Basel war mehrere Stunden Richtung Deutschland gesperrt.

Kyle Rittenhouse wollte den Menschen in Kenosha helfen, als die Provinzstadt im Gliedstaat Wisconsin von Protesten gegen Polizeigewalt durchgeschüttelt wurde. Stattdessen erschoss er zwei Männer. Nun hat ihn ein Lokalgericht in sämtlichen fünf Anklagepunkten freigesprochen.

Der amerikanische Präsident unterzog sich in einer Routineuntersuchung einer Darmspiegelung und übergab die Macht deshalb kurzzeitig an seine Stellvertreterin. Biden feiert am Samstag seinen 79. Geburtstag.

Die Umstände des gewaltsamen Todes des amerikanischen Bürgerrechtlers bleiben Jahrzehnte danach ungeklärt, nachdem ein Gericht in New York nun die Schuldsprüche zweier Männer aufgehoben hat. Einer von ihnen starb im Gefängnis.

Ist sie eine gekaufte Frau? Oder doch zumindest eine getäuschte? Die Gerüchte um das grosse Unglück von Charlène, Profi-Schwimmerin aus Südafrika und Fürstin von Monaco, reissen einfach nicht ab.

Fleisch und Kuhmilch soll es künftig nicht mehr geben. Fisch wird aber weiterhin angeboten.

Adolph Robert Thornton Jr. schafft es aus schwierigen Verhältnissen zum Erfolg als Musiker. Am Mittwoch kommt er erst 36-jährig ums Leben.

Ein neues Dach, eine saubere Fassade und ein frisch vergoldeter Dachfirst: Rund 16 Millionen Euro hat die Instandsetzung der königlichen Kapelle in Versailles gekostet. Grosse Projekte wie dieses sind nur dank Mäzenen möglich – auch aus der Schweiz.

Der vor zwei Jahrzehnten zum Tode verurteilte Afroamerikaner Julius Jones ist begnadigt worden. Die Entscheidung fiel wenige Stunden vor der vorgesehenen Hinrichtung in Oklahoma.

Weil Tiere als «unrein» gelten, wollen Hardliner im iranischen Parlament deren Haltung verbieten. Ob ein Gesetz etwas bewirkt, bleibt allerdings fraglich.

Um den Gesundheitszustand der Queen gibt es seit Wochen immer wieder Spekulationen. Nun hat sie sich demonstrativ vor der Kamera gezeigt.

Die Provinz British Columbia hat nach sintflutartigen Regenfällen den Ausnahmezustand ausgerufen. Zahlreiche Bewohner sitzen ohne Strom zu Hause fest.

In Bundesländern mit vielen schweren Corona-Fällen gilt künftig 2 G. Auch Lockdowns sind möglich. Hier erfahren Sie tagesaktuell, wo der Schwellenwert überschritten wurde und welche Massnahme gilt.

Die Pandemielage im Nachbarland ist dramatisch, in einigen Regionen sind die Spitäler überlastet. In der Schweiz mit der gleich tiefen Impfquote könnte ein ähnliches Szenario in zwei bis drei Wochen eintreten. Sie hat aber einen gewichtigen Vorteil.

Nach den Niederlanden hat auch Belgien neue Corona-Massnahmen beschlossen. Von harten Restriktionen kann keine Rede sein. Der bekannte Virologe Marc Van Ranst erklärt, warum er trotzdem zufrieden ist und warum in seinem Land die Zahl der Impfgegner überschaubar geblieben ist.

Die Schweiz stehe vor einem schwierigen Corona-Winter, sagt Christian Althaus warnend. Der Epidemiologe glaubt, dass noch jahrelang permanent Dutzende Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen liegen werden. Doch es gibt auch Anlass zu Optimismus.

Trotz starker Infektionswelle werden derzeit nur leicht mehr Menschen hospitalisiert. Wie nachhaltig diese Entwicklung ist, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.