Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Der US-Kreditkartenanbieter Visa übernimmt das in Privatbesitz befindliche Fintech-Startup Plaid. Die Transaktion habe ein Volumen von 5,3 Milliarden Dollar, teilte der Konzern am Montag mit.

Elektromobile statt Diesel-Dreckschleudern: Der Strukturwandel in der Autoindustrie dämpft das Wachstum Deutschlands. Und er setzt die Schweizer Zulieferer unter Druck.

Der Klimawandel mindert nicht unsere Reiselust. Im Jahr 2019 flogen 31,5 Millionen Menschen über den Flughafen Zürich. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Zunahme von 1.3%.

Der Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia hat Malta erschüttert - und den Regierungschef Muscat zu Fall gebracht. Nun ist sein Nachfolger im Amt. Kann ein Neustart gelingen?

Am Montag haben SP, Grüne und Partito Comunista (PC) ein kommunales Referendum gegen den Kredit für den Flughafen Lugano-Agno eingereicht. Übergeben wurden die 3838 Unterschriften am Sitz des Gemeinderats Lugano im Palazzo Civico.

Trotz Flugscham und der Klimabewegung hat Swiss 2019 so viele Passagiere befördert wie nie zuvor. 18,8 Millionen Menschen flogen letztes Jahr mit der Schweizer Fluggesellschaft.

Mehr als die Hälfte der Unternehmen rechnet laut einer Studie damit, dass die Schweizer Wirtschaft in diesem Jahr stabil wächst. Die Währungsrisiken schätzen viele Firmen indes als hoch ein.

Der mobile Zahlungsanbieter Twint gibt sich ambitionierte Pläne für 2020. Die Anzahl Transaktionen soll von rund 60 Millionen im 2019 auf 100 Millionen im laufenden Jahr 2020 steigen, wie das Unternehmen am Montag mitteilt.

BKW stärkt das Geschäft im Bereich Gebäudetechnik und -Automation mit weiteren Akquisitionen. Die Sparte Building Solutions übernimmt pi-System aus Oberkirch (LU) und R. Monnet & Cie SA mit Sitz in Lausanne, wie das Unternehmen am Montag mitteilt.

Ein 47-jähriger Italiener ist am Sonntagnachmittag in Poschiavo im südbündnerischen Puschlav beim Eisklettern tödlich verunglückt. Der Mann stürzte beim Abseilen 20 Meter auf ein hartes Schneefeld und von dort nochmals 50 Meter zu Tal.

Nach der Entscheidung von Siemens, an der Lieferung einer Zugsignalanlage für ein umstrittenes Kohlebergwerk in Australien festzuhalten, plant Fridays for Future für diesen Montag Proteste in zahlreichen deutschen Städten.

Schweizer Jugendherbergen, Campingplätze und Ferienwohnungen haben ihren Wachstumskurs in den ersten neun Monaten 2019 nicht ganz fortsetzen können. Sie verbuchten in dieser Zeit 14,6 Millionen Übernachtungen, das sind 0,6 Prozent weniger als in der Vorjahresperiode.

Auf der Nord-Süd-Achse verkehren seit kurzem die neuen Fernverkehrszüge Giruno von Stadler Rail. Die Lärmdämmung des neuen SBB-Paradepferds ist suboptimal. Eine Rolle spielt auch der Gotthard-Basistunnel.

Das Medien-Startup hat im Dezember auf seine schlechte finanzielle Lage aufmerksam gemacht. In nur einem Monat sind nun über 1000 neue Abonnements verkauft worden.

Neun von zehn regionalen Genossenschaften verzeichnen für das Jahr 2019 schrumpfende Umsätze bei den Super- und Fachmärkten. Dies obwohl die Migros ihre Verkaufsflächen stetig ausgebaut hat.

Rund 250 Personen haben am Samstagnachmittag in Luzern gegen das bevorstehende WEF in Davos demonstriert. Zum bewilligten Protest aufgerufen hatte die Aktivistengruppe Resolut.

Der Libor-Zins wird ersetzt, ein Pfeiler des Finanzsystems. Nun zeigt eine Erhebung der Finanzmarktaufsicht Finma erstmals: Auch Tausende von Kunden mit Libor-Hypotheken sind betroffen.

Nach Coop verkauft nun auch die Migros eigene Zylinder für das Sodastream-Sprudelsystem. Dahinter steht ausgerechnet der ehemalige Chef von Sodastream Schweiz.

SRF hat auf den Radiosendern SRF1 und SRF3 50-Mal Werbung für seine eigene Castingshow ausgestrahlt. Vom Bakom wurde der Sender gerügt, der Weiterzug zum Bundesverwaltungsgericht war nicht erfolgreich. Jetzt scheitert SRF auch vor dem Bundesgericht.

Der Handelskonflikt USA-China wird die Märkte 2020 aus einem bestimmten Grund nicht mehr stark beschäftigen, sagt DWS-Anlagechef Stefan Kreuzkamp im Interview. Er sieht Ende Jahr einen schwächeren Franken.

Umweltschützer laufen Sturm gegen die Entscheidung von Siemens, an dem Auftrag für eine umstrittene Kohlemine in Australien festzuhalten.

Laut Analysten verdient JP Morgan acht Milliarden Dollar im vierten Quartal, wobei die US-Banken vor allem von einem florierenden Kreditkartengeschäft progitierten.

Die Aktien von Temenos sind am Montag von der Spitze des SLI bis ans Ende des Leitindex durchgereicht wurden.

An der Schweizer Börse hat der Krebsgang in der neuen Woche angehalten.

Das gegen Krebs forschende deutsche Biotechunternehmen Medigene hat einen ausgezeichneten Jahresstart hingelegt. Zeitweise schoss der Aktienkurs in den letzten Tagen um 70 Prozent in die Höhe.

Tausende Pauschalreise-Kunden der insolventen deutschen Thomas Cook haben vom Versicherer Zurich inzwischen einen Teil ihrer Kosten erstattet bekommen.

Die Lufthansa hat ihre Stellung als Europas grösste Passagier-Airline 2019 zum zweiten Mal in einer Jahresbilanz an den Billigflieger Ryanair verloren.

Das Biopharmaunternehmen Newron punktet an der Börse stark. Die Aktie erreichte innerhalb des Tages einen Preis von bis zu sieben Franken.

Der Softwareanbieter Teamviewer hat im vergangenen Jahr stärker zugelegt als erwartet.