Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Der SMI wird wieder etwas schweizerischer: Während der Anteil von US-Investoren an den Blue Chips von 46 auf 40 Prozent gefallen ist, holen Schweizer Anteilseigner deutlich auf.

Das partielle Handelsabkommen der USA mit China soll am 15. Januar im Weissen Haus unterzeichnet werden.

Die New Yorker Börse geht mit leichten Verlusten in den Börsentag. In Europa findet mittlerweile kein Handel mehr statt.

Dow Jones, SMI und andere Indices haben ein Rekordjahr hinter sich. Aber auch weniger beachtete Märkte und Anlageklassen hatten es in sich: Das Geld lag 2019 quasi auf der Strasse.

In den USA sind die Häuserpreise im Oktober weniger deutlich gestiegen als erwartet.

Der neue EU-Kommissar für Handel, Phil Hogan, hält die Absage des britischen Premierministers Boris Johnson an eine Verlängerung der Übergangsphase nach dem EU-Austritt Grossbritanniens für unglaubwürdig.

Für Hedgefonds brachte das Jahr 2019 neues Leid: Im Vergleich zum Gesamtmarkt waren die Erträge bestenfalls als durchzogen zu bezeichnen.

Die erste Abstimmung im spanischen Parlament über die Wahl des geschäftsführenden Ministerpräsidenten Pedro Sánchez findet am 5. Januar statt.

Trotz des Drucks der USA auf den chinesischen Telekomriesen Huawei hat der Konzern seinen Umsatz im auslaufenden Jahr um rund 18 Prozent steigern können.

In den letzten 12 Monaten lagen Erfolg und Misserfolg bei den Schweizer Aktienfavoriten der Banken nahe beieinander. Der cash Insider mit den Einzelheiten und einer Schlussbilanz bei seinen Aktienfavoriten.

Ein Softwareproblem hat die Ticket-Server zahlreicher Schweizer Bergbahnen am Wochenende ausser Gefecht gesetzt. Dafür gibt's jetzt einen Versöhnungsdrink.

Der frühere Renault- und Nissan-Chef stand in Tokio unter Hausarrest. Nun taucht er im Libanon auf – und meldet sich in einem Statement.

Die Frage nach der Verantwortung von Konzernen und ihren Managern wird auch 2020 ein grosses Thema sein.

Reapain aus China ahmt die Marke des Schweizer Uhrenherstellers nach, urteilt das Bundesverwaltungsgericht.

Eine überraschende Liquiditätsknappheit in den USA beunruhigt die Märkte

In den USA feiern riskante Finanzinstrumente wie Schuldverschreibungen ein Comeback.

Mitglieder der WTO profitieren von der Organisation, allen voran die USA und China. Doch die US-Blockade gefährdet das System.

Die Aufwertung des Frankens erweist sich noch als grösster Bremsklotz. Handelsstreite und erst recht der Brexit scheinen die meisten KMU nicht zu tangieren. 

Zwar wollten die Politiker das Finanzcasino nach der Krise wieder stabilisieren und die Verantwortlichen zur Kasse bitten. Umgesetzt wurden diese Bestrebungen bislang jedoch nicht.

Der Nahrungsmittelriese hat einen Wert von knapp 314 Milliarden Dollar. Das teuerste Unternehmen der Welt ist der Ölriese Saudi Aramco.

Eine St. Galler Firma klagte wegen Markenrechtsverletzung: Das Manor-Signet sei dem eigenen zu ähnlich. Nun hat das Zürcher Handelsgericht ein Urteil gefällt.

So optimiert man seine Altersvorsorge: Früh anfangen, regelmässig einzahlen, auf die Rendite achten und sich erst ab 50 in die Pensionskasse einkaufen.

Spezialabos, mondäne Events und neue Bergbahnen: So buhlen Schweizer Skigebiete um deutsche, britische und französische Gäste.

Der Autobauer hat die ersten Autos aus seinem neuen Werk in Shanghai ausgeliefert. Die Fabrik soll jährlich 500'000 Autos produzieren.

Warum der Export im nächsten Jahr leiden dürfte – und was das für die Arbeitslosigkeit bedeutet.

Eingebrochene Aktienkurse bieten unter Umständen viel Erholungspotenzial. Tracker-Zertifikate ermöglichen eine Diversifizierung.

Ein Personaldienstleister wundert sich über hohe Prämien. Deren Berechnung will die Suva nicht preisgeben.

Um Mitternacht hat der dreitägige Streik des Kabinenpersonals der Lufthansa-Tochter begonnen.

Die Aktienmärkte haben im ablaufenden Jahr stark zugelegt, im letzten Jahrzehnt gab es fast nur Kursgewinne. Das erwarten die Experten von 2020.

Endlich hat David Calhoun seinen Traumjob: Er ist der neue Boeing-Chef. Wegbegleiter trauen ihm zu, den Konzern aus der bedrohlichen Krise zu führen.