Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Der US-Detailhandel hat an den Weihnachtsfeiertagen einen Rekord bei Online-Geschäften verzeichnet. Der Umsatz über das Internet sei um 18,8 Prozent zum Vorjahr gestiegen, hiess es in dem am Mittwoch vorliegenden Bericht des Kreditkarten-Konzerns Mastercard.

Wenige Wochen nach der Aufnahme ihrer Tätigkeit krempelt die Seba Bank in Zug ihre Geschäftsleitung um.

Streikende Bahnmitarbeiter haben auch an Weihnachten den Zugverkehr in Frankreich teilweise zum Erliegen gebracht. Es fuhr etwa einer von üblicherweise drei TGV-Hochgeschwindigkeitszügen, teilte die staatliche Bahngesellschaft SNCF am Mittwoch mit.

Das Biotech-Unternehmen Qiagen will nun eigenständig bleiben. Gespräche mit möglichen Übernahme-Interessenten würden beendet, da die verschiedenen Alternativen nicht überzeugend gewesen seien, teilte das im deutschen MDax notierte Unternehmen am Dienstagabend mit.

Für die Nachfolge von Jean-François Rime an der Spitze des Schweizerischen Gewerbeverbandes (SGV) gibt es zwei Kandidaturen: Um das Amt bewerben sich die Nationalräte Fabio Regazzi (CVP/TI) und Diana Gutjahr (SVP/TG).

Der Tabakkonzern Philip Morris plant, seine Aktivitäten im nächsten Jahr grundlegend neu zu strukturieren. Der US-Konzern bestätigte Medienberichte über eine Neuorganisation, über den Wegfall oder die Verlagerung von Arbeitsplätze zu reden, sei aber noch zu früh.

Das spektakuläre Panorama von Jerusalem, das Millionen Touristen in die heilige Stadt lockt, könnte schon bald um ein hochmodernes Element bereichert werden: Eine Seilbahn.

Im Atomkonflikt mit Nordkorea hat der frühere nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump den Kurs seines Ex-Chefs scharf kritisiert. "Wir sagen, dass es inakzeptabel ist, dass Nordkorea Atomwaffen erlangt. Aber das ist mehr Rhetorik als echte Politik."

Der deutsche Autohersteller BMW ist wegen seiner Verkaufspraktiken in den USA ins Visier der dortigen Börsenaufsicht SEC geraten. Einen entsprechenden Bericht des "Wall Street Journals" bestätigte ein BMW-Sprecher am Montag (Ortszeit).

Der Fahrdienstanbieter Uber hat im Streit mit der Stadt New York einen juristischen Sieg errungen. Das Oberste Gericht des gleichnamigen Bundesstaates kippte am Montag (Ortszeit) eine geplante Regelung, mit der die Stadtverwaltung Uber-Lehrfahrten begrenzen wollte.

Der Mischkonzern Dätwyler fokussiert sich auf das margenstarke Dichtungsgeschäft. Die Distributionsbereiche werden verkauft. Daraus entsteht in den Büchern der Gruppe ein hoher nicht-liquiditätswirksamer Verlust, wie sie am Montagabend mitteilte.

Der Chef des US-Luftfahrtriesen Boeing, Dennis Muilenburg, tritt im Zuge der Krise um den Flugzeugtyp 737 Max zurück. Das teilte der Konzern am Montag in Chicago mit.

Mit einer Zugfahrt auf Russlands längster Brücke hat Präsident Wladimir Putin den Bahnverkehr zur Halbinsel Krim freigegeben. Das Staatsfernsehen zeigte am Montag in einer Livesendung, wie Putin beim Lokführer in der Kabine stand. "Pojechali" - "Los geht's", sagte er.

Unter dem Druck des Handelskriegs mit den USA öffnet China die Türen zu seinem Markt ein Stück weiter. Zum Jahresanfang senkt die zweitgrösste Volkswirtschaft die Zölle für Importe im Wert von einigen hundert Milliarden Euro.

Eine Flugzeug der Swiss musste letzten Freitag nach Zürich umkehren. Sämtliche sieben Toiletten waren wegen eines technischen Defekts nicht mehr funktionstüchtig. An Bord des Fluges nach Miami befanden sich 236 Passagiere.

Die Credit Suisse hat am Montagmorgen bestätigt, was CH Media bereits gestern meldete: Die Sicherheitsverantwortlichen der CS haben in der ersten Untersuchung der Beschattungsaffäre brandschwarz gelogen und eine brisante Spitzel-Aktion vertuscht. Die Nummer 2 der Konzernleitung verliert per sofort den Job – und dazu 4 Millionen Franken.

Der auf Asien spezialisierte Expansionsdienstleister DKSH erweitert sein Geschäft in Australien und Neuseeland weiter. Dazu übernimmt das Unternehmen den Spezialchemie-Distributor Axieo.

Die Regierung in Peking stellt überraschend ihre Elektroauto-Politik um. Das hat Folgen für europäische Hersteller – und für Schweizer Zulieferer.

Italiens Industrieminister Stefano Patuanelli sieht trotz US-Warnungen keinen Grund, den chinesischen Telekomkonzern Huawei beim Aufbau des 5G-Netzwerks des Landes auszuschliessen. Er könne bei entsprechenden Schutzvorrichtungen keine Sicherheitsbedenken erkennen.

Nach dem gescheiterten Testflug zur ISS ist die unbemannte Boeing-Raumkapsel "Starliner" zur Erde zurückgekehrt. Wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte, landete die Kapsel am Sonntag (Ortszeit) auf der Nasa-Testanlage White Sands im US-Bundesstaat New Mexico.

Der US-Detailhandel hat an den Weihnachtsfeiertagen einen Rekord bei Online-Geschäften verzeichnet. Der Umsatz über das Internet sei um 18,8 Prozent zum Vorjahr gestiegen, hiess es in dem am Mittwoch vorliegenden Bericht des Kreditkarten-Konzerns Mastercard.

Das Biotech-Unternehmen Qiagen will nun eigenständig bleiben. Gespräche mit möglichen Übernahme-Interessenten würden beendet, da die verschiedenen Alternativen nicht überzeugend gewesen seien, teilte das im deutschen MDax notierte Unternehmen am Dienstagabend mit.

Der Tabakkonzern Philip Morris plant, seine Aktivitäten im nächsten Jahr grundlegend neu zu strukturieren. Der US-Konzern bestätigte Medienberichte über eine Neuorganisation, über den Wegfall oder die Verlagerung von Arbeitsplätze zu reden, sei aber noch zu früh.

Der deutsche Autohersteller BMW ist wegen seiner Verkaufspraktiken in den USA ins Visier der dortigen Börsenaufsicht SEC geraten. Einen entsprechenden Bericht des «Wall Street Journals» bestätigte ein BMW-Sprecher am Montag (Ortszeit).

Der Mischkonzern Dätwyler fokussiert sich auf das margenstarke Dichtungsgeschäft. Die Distributionsbereiche werden verkauft. Daraus entsteht in den Büchern der Gruppe ein hoher nicht-liquiditätswirksamer Verlust, wie sie am Montagabend mitteilte.

Der Chef des US-Luftfahrtriesen Boeing, Dennis Muilenburg, tritt im Zuge der Krise um den Flugzeugtyp 737 Max zurück. Das teilte der Konzern am Montag in Chicago mit.

Laut Bibel sahen drei Weise aus dem Morgenland einen Stern aufgehen und folgten ihm. So fanden sie den Stall in Bethlehem mit dem Jesuskind in der Krippe. Was das Dreiergespann gesehen haben könnte, beschäftigt Forscher schon seit Jahrhunderten.

Die Credit Suisse hat am Montag den zweiten Bericht zur Beschattungsaffäre publiziert. Sie bestätigt die Beschattung Peter Goerkes und spricht gleichzeitig die fristlose Entlassung Pierre-Olivier Bouées aus.

Der auf Asien spezialisierte Expansionsdienstleister DKSH erweitert sein Geschäft in Australien und Neuseeland weiter. Dazu übernimmt das Unternehmen den Spezialchemie-Distributor Axieo.

Der CEO der Hans Eberle AG erklärt, was die aktuellen Herausforderungen für die Glarner Wirtschaft sind.

Unter Graubündens Weihnachtsbäumen werden ab Dienstag viele Geschenke liegen. Der Detailhandel berichtet von einem starken letzten Sonntagsverkauf und einem erfreulichen Weihnachtsgeschäft.

Andri Zisler schlägt Alarm: Der Präsident der Bündner Sektion des Auto Gewerbe Verbandes der Schweiz warnt davor, CO2-Strafabgaben den Garagisten aufzubürden.

Nach dem gescheiterten Testflug zur ISS ist die unbemannte Boeing-Raumkapsel «Starliner» zur Erde zurückgekehrt. Wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte, landete die Kapsel am Sonntag (Ortszeit) auf der Nasa-Testanlage White Sands im US-Bundesstaat New Mexico.

Frank und Falk Reichenbach bieten Touren mit Sportwagen an. Was aus Faszination zu Luxusautos entstand, hat sich zu einem kleinen Geschäft entwickelt. Die Brüder haben ein ganz besonderes Zückerchen im Angebot.

Acht westafrikanische Länder und Frankreich haben sich auf eine Reform der Währung Franc CFA und deren Umbenennung in «Eco» verständigt. Das sagte der Präsident der Elfenbeinküste, Alassane Ouattara, am Samstag bei einer Pressekonferenz in Abidjan.

Das in der Cazner Talebene laufende Revitalisierungsprojekt mit Geldern aus dem Naturemade-Star-Fonds des Stadtzürcher Elektrizitätswerks EWZ hat einen weiteren Meilenstein erreicht.

Hannes Goetz, ehemaliger Verwaltungsratspräsident der SAirGroup, ist im 86. Altersjahr verstorben. Dies ist der Todesanzeige seiner Familie und des Unternehmens Georg Fischer AG (GF) in der «Neuen Zürcher Zeitung» vom Samstag zu entnehmen.

Der Gemeinderat Glarus Nord sagt, wie er den Lintharena-Verwaltungsrat bestellen will.

Der US-Fahrdienstvermittler Uber muss den Betrieb in Kolumbien vorerst einstellen. Das Unternehmen müsse seine Aktivitäten «unverzüglich» beenden, teilte die Marktaufsichtsbehörde des südamerikanischen Landes am Freitag mit.

Bayer erhält im Berufungsverfahren gegen einen Schuldspruch wegen angeblicher Krebsrisiken von glyphosathaltigen Unkrautvernichtern Unterstützung der US-Regierung. Das Justizministerium reichte am Freitag (Ortszeit) seine entsprechenden fachlichen Argumente ein.

Neue Entwicklungen in der Beschattungsaffäre rund um die Grossbank Credit Suisse rufen die die Bankenaufseher auf den Plan: Die Finanzmarktaufsicht Finma setzt einen unabhängigen Prüfbeauftragten bei der Grossbank ein.

Der Testflug einer Raumkapsel, die das private Luftfahrtunternehmen Boeing für bemannte Raummissionen der US-Raumfahrtbehörde Nasa entwickelt hat, ist fehlgeschlagen. Nach ihrem Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral schlug «Starliner» den falschen Kurs ein.

Bereits zum elften Mal hat Chur Tourismus den Wertschöpferpreis vergeben. Die diesjährige Auszeichnung geht an die Rhätische Bahn (RhB), welche einen touristischen und wirtschaftlichen Beitrag für die Kantonshauptstadt leistet.

Die Brugg Kabel wird an das italienische Energieversorgungsunternehmen Terna verkauft. Terna übernimmt 90 Prozent der Kabelsparte der Brugg Gruppe für einen Preis von 13 Millionen Euro (gut 14 Millionen Franken).

Erreger können bei Insekten soziales Verhalten befördern: Bienen und Ameisen etwa spielen gleichsam Krankenschwester bei infizierten Mitbewohnern. Berner Forscher haben nun nachgewiesen, dass auch Insekten in locker organisierten Gruppen einander desinfizieren.

Wegen den wärmeren Temperaturen bleiben die Ringeltauben immer öfters im Winter in der Schweiz und lassen teilweise schon an Weihnachten ihr Balzlied erklingen. Zudem erobert der Waldvogel die Städte.

Der Tod eines Tiers ist für Besitzer schmerzvoll. Eine Firma in Südkorea verspricht Abhilfe, indem sie eine lebende Kopie aus Gewebe des gestorbenen Tiers herstellt. Die Nachrichtenagentur dpa hat einen Klon besucht.

Axa Schweiz ist zu Jahresbeginn als Reaktion auf die tiefen Zinsen im Vorsorgegeschäft aus der Vollversicherung ausgestiegen. In der Folge wechselten viele Kunden zur Konkurrenz. Doch bereits ein Jahr später dürfte Axa im BVG-Geschäft wieder kräftig zulegen.

Mit dem erfolgreichen Start seines ersten Satelliten ist Äthiopien der Riege der Raumfahrtnationen beigetreten. «Das ist der Tag, an dem wir eins der 70 Länder weltweit werden, das einen eigenen Satelliten im All hat», sagt Ahmedin Mohamed vom Technologieministerium.