Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Die Swatch-Tochter ETA kann anderen Uhrenherstellern keine mechanischen Uhrwerke aus ihrer Produktion mehr liefern. Die Wettbewerbskommission (Weko) hat den Uhrenkonzern faktisch mit einem Verkaufsverbot belegt.

Das Rätsel um den Erbauer des Schiefen Turms von Pisa ist gelüftet worden. Das Wahrzeichen der toskanischen Stadt Pisa wurde in der ersten Phase vom Architekt und Bildhauer Bonanno Pisano im letzten Viertel des 13. Jahrhunderts errichtet.

Die Smarthome-Rivalen Amazon, Apple und Google tun sich zusammen, um mit einem neuen offenen Standard die Verbindung verschiedener Geräte im vernetzten Zuhause zu vereinfachen.

Wasserstoff wäre ein super Energieträger: sauber, vielseitig, ergiebig. Aber noch wird er nicht sauber produziert. Künstliche Photosynthese wäre eine umweltverträgliche Lösung. Aber es fehlen langlebige Katalysatoren. An der Uni Zürich soll das Problem gelöst werden.

Peter Spuhler ist von den Lesern der «Handelszeitung» zum Unternehmer des Jahres 2019 gewählt worden. Dem Verwaltungsratspräsidenten des Zugbauers Stadler Rail wird diese Ehre damit bereits zum fünften Mal zuteil, wie es in einem Communiqué vom Mittwoch hiess.

Der Telekomkonzern Swisscom arbeitet nicht mehr mit der Deutschen Börse zusammen, um eine Plattform für digitale Vermögenswerte aufzubauen. Die Deutsche Börse will sich plötzlich auf Deutschland und die EU konzentrieren.

Der Gesundheitszustand des Schweizer Vorsorgesystems hat sich weiter verschlechtert. Zu schaffen macht den Vorsorgewerken in erster Linie die voranschreitende Alterung der Bevölkerung, wie eine von der Grossbank UBS am Mittwoch veröffentlichte Studie zeigt.

Der schwedische LKW-Bauer Volvo und die japanische Isuzu wollen eine strategische Allianz für Nutzfahrzeuge schmieden.

Der Industriekonzern ABB verkleinert im Rahmen des Verkaufs der Stromnetzsparte die Konzernleitung. Die Sparte wird ab Januar 2020 als eigenständige Einheit geführt, gehört aber bis zum definitiven Übergang an Hitachi weiterhin zu ABB.

Nach wochenlangen Verhandlungen haben die Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler ihre Mega-Fusion beschlossen. Das teilten die Unternehmen am Mittwoch mit. Die Konzerne wollen den viertgrössten Autohersteller der Welt schmieden.

Globale Handelskonflikte machen dem US-Transportdienstleister FedEx deutlich zu schaffen. Nach einem Gewinneinbruch im zweiten Quartal versetzte der US-Paket-Riese erneut den Erwartungen für das Gesamtjahr einen Dämpfer.

Das neu eröffnete «Kaffee Klatsch» am Postplatz ist vom ersten Tag an ein Renner. Auch sonst floriert das Geschäft mit dem «braunen Gold» in Chur.

Die Technischen Betriebe Glarus Süd (TBGS) bekommen 3,5 Millionen Franken zurückerstattet. Die Kunden und Kundinnen merken davon unmittelbar noch nichts, können aber mittelfristig auf tiefere Tarife hoffen.

Der Bündner Immobilienmarkt hat die Folgen der Zweitwohnungsinitiative gut überstanden. Während das Oberengadin Stabilität aufweisen kann, holen andere Destinationen schnell auf.

Die US-Finanzaufsichtsbehörden haben Schwächen bei den Notfallplänen grosser heimischer Banken beanstandet. Bei der Bank of America, Bank of New York Mellon, Citigroup und Morgan Stanley sowie State Street und Wells Fargo seien Unzulänglichkeiten festgestellt worden.

Beim europäischen Flugzeugbauer Airbus droht ein Stellenabbau in der Rüstungs- und Raumfahrtsparte. Airbus Defence and Space habe «den Dialog mit Arbeitnehmervertretern aufgenommen, um mögliche Massnahmen zur Verbesserung der Kostenstruktur (...) zu besprechen.»

Argentiniens Wirtschaft rutscht tiefer in die Krise. Im dritten Quartal sank das Bruttoinlandprodukt BIP um 1,7 Prozent, wie das Statistikamt Indec am Dienstag (Ortszeit) mitteilte.

Schweizer Wissenschaftler haben ein weiteres Rätsel rund um die Gletschermumie Ötzi gelöst. Die Schnur, die der Mann aus dem Eis in seinem Köcher mit sich führte, dürfte eine Sehne für seinen Bogen gewesen sein, teilte das Südtiroler Archäologiemuseum am Dienstag mit.

Die Credit Suisse leitet eine Untersuchung zur Klärung einer möglichen Überwachung des früheren Personalchefs Peter Goerke ein.

Schlechte Ernährung belastet laut einer Studie die Gesundheit der Bevölkerung vieler armer Länder gleich in mehrfacher Hinsicht. Von der «doppelten Bürde der Mangelernährung» sprechen Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Dampfer von E-Zigaretten haben ein leicht erhöhtes Risiko für Lungenkrankheiten wie COPD, Asthma oder Bronchitis. Das schreiben US-Forscher, nachdem sie Tausende Probanden - Dampfer, Tabakraucher, Ex-Raucher, Nicht-Raucher - während zwei Jahren befragt hatten.

Die Schweizer Bevölkerung hat neue Namen für einen Exoplaneten und seinen Stern aussuchen dürfen. Nun liegt das Ergebnis vor: Der Planet «HD 130322 b» soll künftig «Eiger» heissen, sein Stern «Mönch» - passend zum Sternbild Jungfrau, in dem sich das System befindet.

Das Weihnachtsgeschäft mit Spielwaren dürfte in diesem Jahr zulegen. Schweizer Haushalte planen laut einer Befragung des Beratungsunternehmens GfK im diesjährigen Weihnachtsgeschäft deutlich mehr für Spielzeug auszugeben.

Im Abgas-Skandal schmettert das Zürcher Handelsgericht Schadenersatzforderungen gegen die VW-Importeurin Amag und VW ab. Der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) als Klägerin fehle die Prozessfähigkeit, urteilte das Gericht.

Die Ökonomen der Grossbank Credit Suisse rechnen im ablaufenden Jahr 2019 noch mit einem Wachstum von 0,9 Prozent. Bisher hatten sie ein Plus von 1,1 Prozent erwartet. Dafür bestätigten sie ihre Konjunkturprognose 2020 für die Schweiz.

Ein Ausfall einer fehlerhaften Komponente habe zum Abbruch des Countdowns für den Start von Cheops geführt, gab Arianespace bekannt. Diese sei nun ersetzt worden, ein neuer Startversuch soll Mittwochmorgen um 9.54 Uhr Schweizer Zeit erfolgen.

Der Start der ESA-Mission Cheops ist am Dienstagmorgen rund eine Stunde und zehn Minuten vor dem Start automatisch gestoppt worden. Die Gründe sind noch nicht bekannt und werden zur Zeit untersucht.

Weitere Hausdurchsuchungen bei Tessiner VW-Händlern: Die Wettbewerbskommission (Weko) hat ihre Untersuchung zu möglichen Kartellverstössen im Tessin auf weitere Tatbestände sowie weitere Händler ausgeweitet.

Die Schweizer Zinslandschaft ist im Winterschlaf. Diesen Eindruck vermittelt die Entwicklung der Hypothekarzinsen in den vergangenen Wochen. Und daran dürfte sich wohl auch nichts ändern.

Im Rekordmarkt haben viele Aktien hohe Kursgewinne erreicht: Wer am besten performt hat, wer am ärgsten unter die Räder kam und wer am meisten überraschte, zeigt Teil IV der cash.ch-Jahresendserie «Aktien-Boom 2019».

Fiat, Chrysler, Peugeot, Citroën: Was da alles zusammenkommt.

Experten blicken verhalten optimistisch auf das nächste Jahr. Ein Ausblick für ausgewählte Anlageklassen.

Die Schweizer Börse hat sich am Mittwoch weiter vorgetastet. Nach Aussage von Händlern setzt sich bei den Anlegern immer mehr die Einschätzung durch, dass die Weltwirtschaft dabei ist, die Wachstumsdelle zu überwinden.

Glencore verstärkt sich im Bereich verflüssigtes Erdgas (LNG). Der Rohstoffkonzern übernimmt das LNG-Geschäft des dänischen Kraftwerkbauers Orsted. Der Abschluss der Transaktion wird für den nächsten Sommer erwartet.

Die Smarthome-Rivalen tun sich zusammen, um die Verbindung verschiedener Geräte im vernetzten Zuhause zu vereinfachen.

Die Aktien von Kühne+Nagel setzen den Kursrückgang der beiden vorangegangenen Tage zur Wochenmitte fort. Schlechte Zahlen des US-Rivalen FedEx lassen Schlechtes vermuten. Gibt es ein Branchenproblem?

Der SMI könnte in zwölf Monaten tiefer stehen als heute, sagt Jacques E. Stauffer vom Vermögensverwalter Parasumo. Für den Goldpreis bleibt er optimistisch.

Peter Spuhler ist von den Lesern der «Handelszeitung» zum Unternehmer des Jahres 2019 gewählt worden. Dem VR-Präsidenten von Stadler Rail wird diese Ehre damit bereits zum fünften Mal zuteil.

Rund um die strategische Partnerschaft von Meyer Burger und REC herrscht Stille. Trügerische Stille, wie der cash Insider zu berichten weiss. - Und: Die ganzen Spekulanten bleiben bei EFG International an Bord.