Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||   

Wenige Tage vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos erklärt der Co-Intendant des Schauspielhaus Zürich, Nicolas Stemann, in der Schiffbau-Halle den Kapitalismus zur Weltreligion - in Form eines mitreissenden Musicals. Ist das ironisch gemeint?

SRF3 wählte sie in der Kategorie «Best Talent» als einer der vielversprechendsten Newcomer des Jahres.

Vom Mundartwörterbuch zu Literatur inspiriert: Heute von Schriftsteller Klaus Merz.

Das Freilichtmuseum der Schweiz und das Kurszentrum gründen in einem ersten Schritt eine Dachstiftung für beide Institutionen. Ein Profitzentrum des Museums organisiert neu Kurse in traditionellem Handwerk.

Der Comic-Thriller «Joker» kann auf viele Oscar-Auszeichnung hoffen. Auch Martin Scorsese, Sam Mendes und Quentin Tarantino haben Chancen.

William Forsythe hat mit dem herkömmlichen Ballett gebrochen. Der dreiteilige Abend zu Ehren des Tanz-Avantgardisten ist ein Ereignis.

Er sorgt seit Jahren dafür, dass sich das über 700 Jahre alte Brauchtum nicht verändert: Der Spielchef Andreas Lehr.

Der legendäre Ford Mustang GT aus dem Film "Bullitt" mit US-Schauspieler Steve McQueen ist für 3,7 Millionen Dollar versteigert worden. Die Auktion fand am am Freitag in Kissimmee im US-Bundesstaat Florida statt.

Er war Lehrer, Journalist und Altersheimseelsorger. Nun schreibt Christoph Schwyzer Kurzgeschichten über den Alltag der erfahrensten Schweizerinnen und Schweizer.

Die Mundartkolumne von Niklaus Bigler diesmal zu Vokabular aus dem Landwirtschaftsbereich, das heute nicht mehr vielen Leuten geläufig ist.

Die ehemalige Fernsehdirektorin Ingrid Deltenre ist eine Vielleserin. «Stiller» hat sie aber nie beendet.

Die Highlights in den Deutschschweizer Museen 2020. Künstlerinnen von gestern und heute garantieren dieses Jahr für Entdeckungen.

Das legendäre Berner Rapgruppe Chlyklass nimmt einen auf dem neuen Album «Deitinge Nord» mit auf eine Reise in ihrem Tourbus.

Die Swiss Photo Academy hat Christian Lutz zum Fotograf des Jahres gewählt. Der Genfer gehe "mit seinen Bildern beharrlich dem Thema Macht nach und blickt hinter die Kulissen", heisst es laut Jurypräsident Res Strehle in der Begründung.

Klima-Aktivismus, Frauenstreik und die allgemeine Weltuntergangsstimmung waren die beherrschenden Themen am satirischen Jahresrückblick «Bundesordner» im Casinotheater Winterthur. Die Ordnung der Welt war auch schon einfacher gewesen.

Die Wahl von Katharina Ammann zur Direktorin des Aargauer Kunsthauses hat wohl niemand erwartet. Aber die Frau hat Potenzial.

Katharina Ammann wird ab Juli Direktorin des Aargauer Kunsthauses. Mit ihr hat man nicht gerechnet. Doch die gebürtige Thurgauerin bringt viel mit.

Das Opernhaus Zürich eröffnet das Jahrzehnt mit einem amerikanischen Jahrhundertchoreografen: "Forsythe". Drei Stücke kommen zur Schweizer Erstaufführung. William Forsythe begleitet das Ballett Zürich bis über die Premiere hinaus.

Näher als in «1917» von Sam Mendes war man dem Krieg nie. Bei den Golden Globes von dieser Woche räumte das Erster-Weltkriegs-Drama ab. Doch reichen aufwendige Technik und dürftiger Inhalt auch zum Oscar?