Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||   

Nach 2018 spielte das Orchester zum zweiten Mal im renommierten Konzertsaal – im Zentrum stand Wolfgang Amadeus Mozart.

Es muss nicht immer Olga Tokarczuk sein: Zwei gelungene Romane aus der Heimat der Nobelpreisträgerin.

Mit ihren intensiven Auftritten in Schweizer Filmen wie «Chrieg» und «Die göttliche Ordnung» machte sie erstmals auf sich aufmerksam. Inzwischen ist sie auch international ein Name. Jetzt erhält die Schweizer Schauspielerin an der kommenden Berlinale einen Shooting Star Award.

Der Jugendspielclub Schein_werfer der Aarauer Tuchlaube gibt mit dem Stück «connectedbywhat» Einblicke in den digitalen Alltag junger Menschen. Der gar nicht so oberflächlich ist, wie das Klischee vorgibt.

Die Basler Museumsnacht erlebt am 17. Januar ihre 20. Ausgabe. Der Grossanlass mit 38 beteiligten Museen und Kulturinstitutionen konnte seine Besucherzahl seit der ersten Durchführung 2001 nahezu verdoppeln.

«Platzspitzbaby» ist einer der meist erwarteten Schweizer Filme 2020. Ab 16. Januar läuft die Bestseller-Verfilmung in den Schweizer Kinos. Schauspielerin Luna Mwezi spielt die 11-jährige Mia, die bei ihrer drogensüchtigen Mutter lebt und erzählt im Video, wie sie die Drehtage verarbeitet hat.

Beim 17. Tanzfestival Steps touren vom 23. April bis 16. Mai zwölf Compagnien durch 32 Schweizer Städte und Orte. Das Motiv "Identität" verbindet die Produktionen.

Im Prozess wegen sexueller Übergriffe gegen Harvey Weinstein hat die Verteidigung einen neuen Richter gefordert. Der derzeitige Richter James Burke solle sich zurückziehen, weil er "voreingenommene und aufrührerische Kommentare" gegenüber ihrem Klienten gemacht habe.

Das österreichisch-deutsche Jazz-Oktett Shake Stew ist eine Sensation und gastiert nächste Woche im Zürcher Konzertlokal Moods. Seine Musik löst im Publikum sogar animalische Urschreie aus.

Die Banlieue als Schauplatz von Unruhen: Ein authentisches Thrillerdrama skizziert, wie es dazu kommen kann. Der französische Spielfilm «Les misérables» gewann in Cannes den Jury-Preis und steht auf der Shortlist für die Oscars.

Sie sind der Animal Print der Schweizer Musikszene: Frankie Safari aus Bern. Vor Weihnachten hat die Garage-Punk-Rock'n'Roll-Band ihr Debütalbum "From The Wild Frontier" inklusive Comic veröffentlicht - beides gibt Einblick in ihre ganz eigene "Ausweichswelt".

Das dreitägige «Comicfest» im Sommercasino feiert DIY-Zeichner mit ebenso bunter Musik.

Comedystar Hazel Brugger wird die Swiss Music Awards in Luzern moderieren. Das könnte sehr gut werden.

Das Vitra Design Museum in Weil zeigt mit «Typologien» eine Studie zu wohlbekannten Alltagsdingen.

In «Wilder II» wird Rosa Wilder wieder zu einem Mord in die Berge gerufen. Diesmal nicht in die verschneiten Alpen von Staffel I, sondern in den herbstlichen Jura. Knüpft die zweite Staffel auch qualitativ an die erste an? So war die erste Folge.

Das Bundesbriefmuseum in Schwyz meldet für 2019 so viele Besucher wie seit 25 Jahren nicht mehr. Nebst der vor fünf Jahren erneuerten Dauerausstellung locken auch Veranstaltungen immer mehr Gäste an.

US-Schauspieler Timothée Chalamet ("Call Me By Your Name") soll in einer Filmbiografie unter der Regie von James Mangold den jungen Bob Dylan spielen. Der Termin des Drehstarts für das noch titellose Projekt sei aber bisher noch nicht bekannt.

Mircea Cărtărescu ist einer der wichtigsten europäischen Autoren. Im Roman «Solenoid» sucht er das Wesen des Menschen.

Vom Mundartwörterbuch zu Literatur inspiriert: Heute mit einem Text von Klaus Merz.

Die Stadt und der Kanton Bern haben dem Kurzfilmfestival Shnit die Förderbeiträge gestrichen. Wie nun bekannt geworden ist, konnte die letztjährige Ausgabe nur stattfinden, weil private Geldgeber in die Bresche gesprungen sind.