Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||   

Der deutsche Dichter Georg Herwegh (1817–1875) wurde in Liestal begraben und dort mit einem Denkmal verewigt. Warum eigentlich? Und weshalb wurde der Platz vor der Kantonsbibliothek Liestal nach seiner Frau Emma Herwegh benannt? Wer waren die beiden?

Welche Ereignisse haben das Kulturjahr 2019 geprägt? Über welche Wissenschaftler und Projekte sprach die Welt? Worüber hat sich die Gesellschaft sonst noch gefreut oder geärgert? Hier die Übersicht über die grossen Themen.

Kein männlicher deutscher Autor hat so einfühlsam und zeitkritisch von weiblichen Lebensläufen erzählt wie er. Am Montag jährt sich der Geburtstag von Theodor Fontane zum hundertsten Mal.

Ein Film über Papst Benedikt und ­dessen Nachfolger Franziskus ist bereits online. Warum bringen ihn die Kinos noch auf die Leinwand?

Die Mundartkolumne diesmal zu einem Wahlinserat, das unserem Autor wegen der speziellen Grammatik auffiel.

In seiner Kolumne schreibt Schriftsteller Pedro Lenz diese Woche über ein Thema, das die Nutzer von Sozialen Medien stark beschäftigt: Likes und Dislikes.

Der Nobelpreis für Peter Handke sorgte wegen Texten zum Bosnienkrieg für Proteste.

Diese Ereignisse, Personen und Zitate haben im Jahr 2019 für Aufsehen gesorgt.

Die Bibliothek von SRF-Direktorin Natalie Wappler ist nur zum kleinen Teil aus Papier.

Der international renommierte Ausstellungskurator Christoph Vitali ist tot. Die Legende der Kunstszene verstarb am 18. Dezember im Alter von 79 Jahren in seiner Heimatstadt Zürich. Dies teilte seine Familie am Freitag mit.

«The Farewell» von Lulu Wang war in den USA ein Grosserfolg. Ob sich der in China wiederholen lässt, wird sich noch zeigen.

Die bz führt mit Kunstmuseumsdirektor Josef Helfenstein ein Gespräch. Wir sprechen über die Vorteile staatlicher Museen, die Grosszügigkeit der Basler und die coolste Party des Jahres.

Kathy Page hat einen klugen Roman über die Schönheiten und Härten einer langen Ehe geschrieben. Ein ungewöhnliches Buch.

"Wonder Woman"-Darstellerin Gal Gadot will den Roman "Borderlife" über eine jüdisch-arabische Liebe auf die Leinwand bringen. Das teilte die israelische Schauspielerin am Dienstag (Ortszeit) auf Instagram mit.

Frankreich will das für gut 24 Millionen Euro versteigerte Gemälde "Der verspottete Christus" des italienischen Vorrenaissance-Malers Cimabue im Land behalten. Das Bild soll für eine öffentliche Sammlung angekauft werden.

Die Top Ten der Kunst 2019 spiegeln eine Kunstwelt zwischen Effekthascherei und seriöser Lust. Eine eigenwillige Rangliste.

«Marta und Arthur» ist der starke Erstlingsroman der in der Schweiz lebenden Dresdner Schriftstellerin Katja Schönherr.

Die neue Verfilmung des Musicals «Cats» von Regisseur Tom Hooper trifft musikalisch voll ins Herz. Ungelöst ist das Problem der vermenschlichten Tiere.

Schweizer Hitparadenmusik hat 2019 den Tiefpunkt erreicht. Aber es gibt sie, die abenteuerliche und aufregende Schweizer Musik.

Nach 12 Jahren hat Madeleine Schuppli als Direktorin des Aargauer Kunsthaus gekündigt. Das Publikum und die Aufgaben hätte sich in dieser Zeit verändert, sagt sie im Bilanz-Interview.