Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Die ZSC Lions gewinnen mit 4:3 nach Verlängerung zum dritten Mal in dieser Saison gegen den HC Davos und schliessen wieder zu Leader Servette auf. Der HCD verpasst den Sprung an die Spitze.

Pech für Gelson und Edimilson Fernandes. Die beiden Schweizer Bundesliga-Profis von Eintracht Frankfurt und Mainz verletzen sich in der Vorbereitung auf die Rückrunde und fallen länger aus.

Der Senegalese Sadio Mané ist erstmals Afrikas Fussballer des Jahres. Mané ist der erste Sieger aus dem Senegal seit Hadji Diouf 2002.

Der Titelverteidiger der Champions Hockey League gerät im Halbfinal-Hinspiel in Rücklage.

Schweiz startet an den Olympischen Jugendspielen mit einem Rekordaufgebot. Und mit Massnahmen, damit niemand überfordert wird.

Stan Wawrinka startete beim ATP-Turnier in Doha mit einem 6:3, 6:4-Sieg gegen Jérémy Chardy in die neue Saison. Es soll nicht seine letzte sein, denn er hat noch viel vor.

Captain Roman Josi und Teamkollege Yannick Weber müssen sich bei den Nashville Predators auf einen neuen Trainer einstellen. Dieser heisst John Hynes.

Der frühere Grasshopper Munas Dabbur (27) nimmt erneut einen Klubwechsel vor. Der Israeli zieht vom FC Sevilla weiter zu Hoffenheim in die deutsche Bundesliga.

Nach nur einem halben Jahr in der Challenge League zieht Geoffroy Serey Dié bereits schon wieder weiter. Wie erwartet sichert sich das höherklassige Neuchâtel Xamax die Dienste des defensive Mittelfeldspielers, der zuvor schon als Leihspieler für die Neuenburger aufgelaufen war.

Homosexuelle sollen besser vor Diskriminierung geschützt werden. Zehn Fragen und Antworten zur Abstimmung vom 9. Februar.

Victor Oejdemark vom HC Lausanne wurde von der National League wegen eines Checks gegen den Kopf des Bielers Mike Künzle im Meisterschaftsspiel vom 3. Januar für drei Partien gesperrt

Belinda Bencic ist der Saisonauftakt gründlich missraten. Die topgesetzte Ostschweizerin verlor in der 1. Runde des WTA-Turniers in Shenzhen gegen die Russin Anna Blinkowa 6:3, 3:6, 3:6.

Der letztjährige Lugano-Goalie Elvis Merzlikins ist in der NHL beim 4:2-Sieg der Columbus Blue Jackets bei den Los Angeles Kings mit 35 Paraden der Matchwinner.

Das Aargauer Tennistalent Jérôme Kym hat auf dem Weg ans Australien Open einen Zwischenhalt in Dubai eingelegt. Dort hatte der 16-Jährige Fricktaler die fantastische Möglichkeit, ein paar Tage zusammen mit Roger Federer zu trainieren.

Die Tour de Ski der Langläufer braucht eine Frischzellenkur. Änderungen sind aber nicht so einfach umzusetzen.

Tagessieg in Bischofshofen und Gesamtsieg an der Vierschanzentournee: Der Pole Dawid Kubacki triumphiert auf der ganzen Linie.

Der Schnee wird knapp. In Zeiten des Klimawandels könnte die Zukunft des Skispringens auf Matten liegen.

Acht Niederlagen in Serie und eine Situation, die verehrender nicht sein könnte: Dem EHC Biel schwimmen in der National League die Felle davon. Trotzdem hält der Verein an seinem Trainer fest - auch wenn Antti Törmänen beim SCB ist in einer weniger kritischen Situation gefeuert worden ist.

Mit Martin Fuchs und Steve Guerdat führen gleich zwei Schweizer die Weltrangliste im Springreiten an. Sowohl Fuchs als auch Guerdat gehören am Wochenende beim CSI Basel zu den Topfavoriten und wollen bei der Olympia-Hauptprobe mit einem Glanzresultat auftrumpfen.

Der Spielplan dient immer mal wieder als gute Ausrede für Misserfolg. Aktuell im Fall von Ambri. Dabei dürfte auch der SCB zu Wehklagen ansetzen.

Der ehemalige Goalie ist als Vorstandsmitglied von Bayern München vorgestellt worden. Ende 2021 soll er Karl-Heinz Rummenigge als Chef des Vorstandes beerben.

Die Nashville Predators gehören zu den grossen Enttäuschungen des Winters in der NHL. Nachdem selbst ein während Wochen überragender Roman Josi die Negativspirale nicht stoppen konnte, hat das Management den Coach Peter Laviolette durch John Hynes ersetzt.

Der EM-Austragungsort Heerenveen ist das globale Epizentrum einer Sportart. Hier hat selbst das Publikum Erfahrungen auf Kufen.

Mit der norwegischen Raw Air ist der traditionsreichen deutsch-österreichischen Vierschanzentournee ein Konkurrenzprodukt erwachsen. Die Raw Air punktet mit höherem Preisgeld und besserer Logistik.

Für fünf Jahre ab dem Sommer hat der 23-jährige Schalker in München unterschrieben. Doch Deutschlands Nummer eins Manuel Neuer hat nicht die Absicht, seinen Platz zu räumen.

Auch Zlatan Ibrahimovic kann die Torflaute der AC Milan nicht beenden. Er merkte: Er ist nicht zu jenem Milan zurückgekehrt, das er kannte.

Der Pole Kubacki holt den Tagessieg in Bischofshofen und verteidigt die Tourneeführung erfolgreich.

Januar für Januar ein motorsportlicher Pausenfüller: das Rally Dakar – diesmal findet es in Saudiarabien statt. Ein Auslaufmodell?

Heute vor fünf Jahren ist Simon Ammann in Topform in Bischofshofen schwer gestürzt. Seither kämpft er sich zurück. Auch in dieser Saison hat sich die Form noch nicht so entwickelt wie erhofft.

In der dritten Runde des englischen FA-Cups haben am Sonntag zwei gebürtige Liverpooler für Aufsehen gesorgt, wobei der eine am Ende, der andere am Anfang einer vielversprechenden Karriere steht: Wayne Rooney und Curtis Jones.

Der Pole Dawid Kubacki hat in Innsbruck die Führung in der Gesamtwertung der 68. Vierschanzentournee übernommen. Die zwei Schweizer Killian Peier und Simon Ammann hangeln sich dem Ende der Tournee entgegen.

Was löst eine Niederlage bei einem Sportler aus? Wie wird eine Athletin mit einem Verlust fertig? Die NZZ erzählt ab dem 16. Dezember sechs Geschichten über Verluste und Niederlagen im Sport.

Winterzeit ist Lesezeit – und Fernsehzeit: Die NZZ-Sportredaktion stellt Bücher und Filme aus der Sportwelt vor, die etwas tiefer blicken lassen.

Der Historiker Hans Woller wollte nur eine Biografie über den legendären Torjäger Gerd Müller schreiben. Doch dabei stiess er auf hochbrisante Deals des FC Bayern München mit der Politik, schwarze Kassen und Doping aus dem Zweiten Weltkrieg.

Mailand hat seinen Superstar Zlatan Ibrahimovic zurück. Juventus holt Dejan Kulusevski vom Liga-Konkurrenten Atalanta und Alexander Nübel geht denselben Weg wie Manuel Neuer.

Der Goalgetter von Tottenham Hotspur und der englischen Nationalmannschaft verletzt sich abermals ernsthaft. Kane wird nach dem erlittenen Muskelfaserriss wohl bis im März ausfallen.

Im Sommer kommt der ehemalige Nationalspieler in einem Coup in die Super League, aber nach nur drei Monaten flieht er wieder. Nun kehrt er zurück zu seinem einstigen Klub Genoa.

Der FC Luzern verpflichtet Fabio Celestini als neuen Trainer. Der 44-jährige Westschweizer wird Nachfolger von Thomas Häberli, der unmittelbar nach Ende der ersten Saisonhälfte entlassen wurde.

Der Tabellenzweite Leicester City fängt sich. Nach einer schwachen Phase mit einem Punkt aus drei Spielen siegt Leicester zum zweiten Mal in Folge.

Der Wechsel von Trainer Ricardo Dionisio Pereira vom Promotion-League-Klub Stade Nyonnais zum FC Sion ist offenbar noch nicht in trockenen Tüchern.

Der US-Open-Achtelfinalist Dominik Koepfer sieht in den geringen Preisgeldern auf der unteren Turnier-Ebene den ausschlaggebenden Grund für die Wettmanipulation im Tennis.

Einen Monat vor dem Start der neuen Tennissaison bestätigt Stan Wawrinka, dass Yannick Fattebert nicht mehr zu seinem Betreuerstab gehört. Magnus Norman hingegen dürfte ihm weiter zur Seite stehen.

Der Davis-Cup brauchte tiefgreifende Reformen, gewiss. Doch die erste Austragung im neuen Format endete ernüchternd. Zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt hat der Davis-Cup weder in der jetzigen noch in irgendeiner anderen Form eine Zukunft.

Spanien gewinnt den erstmals in einem Finalturnier entschiedenen Davis-Cup. Das Team um Rafael Nadal setzt sich im Final in Madrid gegen die Kanadier dank zwei Einzelsiegen durch.

Noch ist Roger Federers Karriere nicht zu Ende, doch der 20-fache Grand-Slam-Sieger arbeitet bereits am Leben nach dem Tennis: Er widmet sich seiner zweiten Leidenschaft, der Mode, und wird Mitbesitzer des Laufschuhproduzenten On.

Der Tennisspieler ist in den vergangenen Tagen stärker als üblich mit kritischen Stimmen konfrontiert. Der Grund dafür ist Federers Lateinamerika-Reise: Der Kurztrip in instabile Regionen ritzt das Bild seines perfekten Images.

Wenige Zuschauer, kaum Stimmung und Spiele, die mitten in der Nacht enden: In Madrid wird der Davis-Cup im Schnellverfahren abgehandelt. Spieler und Zuschauer vermissen das «alte» Format.

Trotz des persönlichen Erfolgserlebnisses bleibt Kevin Fiala mit Minnesota Wild ohne Sieg. Gegen Calgary muss sich das Team mit dem 23-jährigen Ostschweizer 4:5 nach Penaltyschiessen geschlagen geben.

Kanada wird auf spektakuläre Weise zum 18. Mal U20-Weltmeister. Der Rekordmeister macht in Ostrava im Final gegen Russland in den letzten zehn Minuten aus einem 1:3-Rückstand einen 4:3-Erfolg.

Der goldene Herbst der ZSC Lions ist einem rauen Winter gewichen. Für den Sportchef Sven Leuenberger ist das logisch. Im Gespräch mit Ulrich Pickel schliesst er einen Trainerwechsel wie in den Vorjahren aus.

Die Torhüter waren einst der Stolz des Schweizer Eishockeys. Nun herrscht Dürre wie selten zuvor. Das freut die wenigen guten Goalies, die auf dem Markt sind. Und es schürt Hoffnungen, die unerfüllt bleiben werden.

Leader Zug setzt sich im Spitzenkampf bei den ZSC Lions eher glückhaft mit 2:1 nach Penaltyschiessen durch.

Davos fügt dem EHC Biel mit einem späten Siegestor in der Verlängerung die zehnte Pflichtspiel-Niederlage in Folge zu. Bern vergibt den Sieg gegen Lugano.

Der Titelhalter New England Patriots verliert schon in der ersten Play-off-Runde. Das vorzeitige Aus könnte den Abschied der Lichtgestalt Tom Brady bedeuten – die Patriots stehen vor einem umfassenden Umbruch.

Der Mountainbikerin stirbt nach einem Trainingssturz die Milz ab. Die Radquer-Weltmeisterschaften in Dübendorf verlieren ihren Star.

Nach dem 32:22 am Freitag gegen die Ukraine überzeugen die Schweizer Handballer am Yellow-Cup in Winterthur auch im zweiten Spiel: Das Team von Trainer Michael Suter bezwingt den Titelverteidiger Tunesien 29:26 – und steht vor dem Turniersieg.

Stefan Küng schildert im Gespräch, wie sehr ihm Erwartungsdruck, Rückschläge und Kritik zu schaffen machten, bevor ihm mit WM-Bronze ein spektakulärer Befreiungsschlag gelang. 2020 beginnt er mit neuem Selbstvertrauen und Freude.

Im 36. America‘s Cup will der erste Challenger Luna Rossa tiefere Windlimiten. Der Titeltverteidiger aus Neuseeland lehnt das Begehren allerdings ab.

Imogen Simmonds ist selbst in der nationalen Szene kaum ein Begriff. Dabei hat die Schweizerin erstaunliche Erfolge vorzuweisen, beispielsweise den EM-Titel im Ironman. Warum steht die 26-Jährige bis jetzt im Schatten von Ryf & Co.? In einer losen Folge erinnern wir zum Jahreswechsel an vergessene Helden aus dem Sportjahr 2019.

Der Formel-1-Rennstall Ferrari hat den Vertrag mit seinem monegassischen Fahrer Charles Leclerc (22) vorzeitig bis zum Ende der Saison 2024 verlängert.

Die Italiener stecken sportlich in der Zwickmühle – auch weil sich das Fahrerduo Sebastian Vettel - Charles Leclerc zu einem Problem entwickelt hat. Offenbar buhlt Ferrari jetzt um den Weltmeister Lewis Hamilton.

Im Kreis fahren und die Umwelt retten? In der Formel 1 will man bald klimaneutrale Verhältnisse erreichen. Denn ohne ein starkes Bekenntnis zur Nachhaltigkeit wird der Motorsport nicht zukunftstauglich sein

Der Formel-1-Weltmeister siegt in Abu Dhabi vor Max Verstappen. Der Scuderia Ferrari unterläuft ein weiterer Verstoss gegen die Regeln. Der Teamchef Binotto hat viele Aufräumarbeiten vor sich.

Der Brite Lewis Hamilton sichert sich die Spitzenposition für das letzte Saisonrennen. Der Weltmeister fährt im Qualifying zum GP von Abu Dhabi rund zwei Zehntel schneller als sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas, der zurückversetzt wird.

Sebastian Vettel und Charles Leclerc nehmen sich am GP von Brasilien gegenseitig aus dem Rennen. Der Konflikt zwischen den beiden Formel-1-Fahrern schwelt schon länger.

Das Langlaufen ist zur eintönigen Zwei-Nationen-Veranstaltung geworden. Die Frage lautet stets: Norwegen oder Russland? Das wirkt sich auch auf die Tour de Ski negativ aus.

Der 23-jährige Russe Alexander Bolschunow gilt als unglaublich professionell. Und offenbar hat seine Freundin einen guten Einfluss auf ihn. Er gewinnt erstmals die Tour de Ski, die Dario Cologna als Siebenter beendet.

Ramon Zenhäusern verpasst den Sieg im Weltcup-Slalom in Zagreb ganz knapp. Der nach dem ersten Lauf führende Walliser muss sich dem Franzosen Clément Noël um sieben Hundertstel geschlagen geben.

Mit einer eindrücklichen Leistung auf der Schlussetappe zur Alpe Cermis gewinnt die Norwegerin zum dritten Mal die Tour de Ski. Laurien van der Graaff beendet die Tour auf dem beachtlichen 25. Schlussrang.

Nach dem Klassisch-Sprint im Val die Fiemme ist der Bündner im 10. Gesamtrang der Tour de Ski klassiert. Im abschliessenden Rennen vom Sonntag auf die Alpe Cermis will Cologna nochmals ein Ausrufezeichen setzen.

Nach dem Sieg im Neujahrsspringen von Garmisch-Partenkirchen gewinnt der Norweger Marius Lindvik auch in Innsbruck. Der Pole Dawid Kubacki übernimmt die Führung im Tournee-Klassement.