Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Die Schweizer Neuwagen stossen seit 2017 wieder mehr CO2 aus. Dabei müsste es in die andere Richtung gehen – von diesem Jahr an erst recht.

Die Heilmittelbehörde sucht nach weiteren Kindern, die durch das Medikament Depakine hirngeschädigt wurden. Bereits wurden neue Fälle gemeldet.

Der US-Präsident kommt nach Davos und trifft dort auf Vertreter des Irans. Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Die Stadt Sitten wagt ein Polit-Experiment: Sie verschickt vor der Abstimmung zur Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» einen Bürgerbrief. So soll die Stimmbeteiligung steigen.

Ein ETH-Forscher beginnt sein fünftes Jahr ohne Fliegen. Ständig muss er sich erklären: Es fehlt eine Diskussion über soziale Innovationen.

Der Coup von Jordans SNB, Meghan und Harry schocken die Briten und die Klimajugend attackiert Roger Federer – der Tag im Überblick.

Am 9. Februar entscheiden die Zürcherinnen und Zürcher über wegweisende Vorlagen. Was schreiben Sie auf Ihren Stimmzettel?

Die Schweizer Liebe zum SUV ist eine unzeitgemässe. Genau deshalb ist sie so stark.

Für die SVP läuft im Moment vieles schief. Und die interne Kritik wird lauter – kurz vor der Wahl des neuen Parteipräsidenten.

Bürgerliche Parteien bekämpfen die Initiative «Mehr bezahlbare Wohnungen». Sie nennen mehrere Gründe für ihre Haltung.

Das Egerkinger Komitee hat die FDP-Spitze als «Islamistenschützer» bezeichnet – das rächt sich jetzt.

Der Walliser Ständerat Beat Rieder will Lobbypolitiker aus parlamentarischen Kommissionen ausschliessen. Das wäre ein Umsturz.

Der SGB will die Solidarität aufleben lassen – zum Beispiel mit ihrer Initiative für eine 13. AHV-Rente.

Damit Zeitungen in gedruckter Form weiterbestehen können, ist ein Ausbau der indirekten Presseförderung dringend notwendig.

Das Bundesratsfoto 2020 hätte eine Hommage an das berühmteste Plattencover der Welt werden sollen.

Klimaaktivisten stehen in Lausanne wegen Hausfriedensbruch vor Gericht. Ihre Anwälte fordern vom Richter, die Jugendlichen zu schützen, statt sie zu verurteilen. 

Ein junger Wolf zeigt in Obersaxen keine Scheu vor den Menschen: Er wurde im «Kinderland» des Skilifts gesichtet.

Der Berufsverband fordert die Kantone auf, das Lehrpersonal zu entlasten und mehr Stunden gutzuschreiben.

Auf den Jurarand-Seen soll bald ein Hotelschiff Gäste beherbergen. Am Donnerstag ist das Ledischiff Attila von seinem Liegeplatz im Broye-Kanal ausgewassert und auf einen nahen Trockenplatz verschoben werden. Dort wird das 120 Tonnen schwere Last- und Landungsschiff nun umgebaut.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg kommt nächste Woche nach Lausanne. Sie wird am ersten Jahrestag der Klimastreikbewegung in der Schweiz am 17. Januar teilnehmen. Danach reist sie voraussichtlich weiter nach Davos ans Weltwirtschaftsforum WEF.

Die Verkehrsbetriebe Zürich bestücken Haltestellen probeweise mit LED-Leuchten – und einem Sensor, der das Geräusch von Spraydosen erfasst.

Wer an der ZHAW studieren will, braucht neu eine Kreditkarte. Bei Studenten sorgt dies für Ärger. Gegenüber den Medien sagt die Schule jedoch, dass man Semesterrechnungen nach wie vor per Banküberweisung bezahlen könne. Doch das stimme so nicht, sagen ZHAW-Studenten.

In heiklen Situationen sollen SBB-Mitarbeitende auf das Namensschild verzichten dürfen, um eine missbräuchliche Identifizierung ihrer Person zu erschweren. Das fordert die Gewerkschaft des Verkehrspersonals seit Jahren. Nun erhält sie Unterstützung vom Datenschützer.

Die Hauptstadt des Kantons Graubünden macht sprachliche Frühförderung vor dem Kindergarten obligatorisch. Anders die Stadt Bern: Hier bleibt die Förderung von Kleinkindern freiwillig.

20 ausgeloste Bürgerinnen und Bürger von Sitten haben über die Volksinitiative "Mehr bezahlbare Wohnungen" debattiert, die am 9. Februar zur Abstimmung kommt. Ihr Bericht wird Anfang nächster Woche an die Bevölkerung der Walliser Hauptstadt geschickt.

Die drei Fernsehkanäle von SRF haben im vergangenen Jahr einen Marktanteil von 31,5 Prozent erreicht. Die Nutzung liegt damit leicht über dem langjährigen Schnitt, wie das öffentlich-rechtliche Fernsehen der Schweiz am Donnerstag miteilt.

Mehr als die Hälfte der Empfängerinnen und Empfänger einer Organtransplantation entwickeln innerhalb eines Jahres schwere Infektionen. 60 Prozent davon sind durch Bakterien verursacht, wie Schweizer Forschende berichten.

Die Mutter des Neugeborenen, das am Samstag in Därstetten BE aufgefunden worden ist, und ein Mann aus ihren direkten Umfeld sind in Untersuchungshaft versetzt worden. Ihre Rollen bei den Ereignissen werden untersucht. Dies teilt die Kantonspolizei Bern mit.

Der Schweizerischen Gewerkschaftsbund kritisiert die wirtschaftsliberale Politik und bläst im neuen Jahr zu einer Offensive für die Stärkung der AHV. Dazu will er im März seine neueste AHV-Initiative lancieren.

«Kontraproduktiv und unzeitgemäss»: Im Abstimmungskampf vom 9. Februar warnen BDP, CVP, FDP, GLP und SVP zusammen mit dem Hauseigentümerverband vor einem Ja zur Mieterverbands-Initiative.

Eine App will mithilfe von Standort-Tracking und Notfallknopf Frauen vor Gefahren auf dem Nachhauseweg schützen. Innerhalb eines Monats wurde diese bereits über 11'000 Mal genutzt.

Die Pannenserie bei den SBB nimmt kein Ende. Jetzt sind die Speisewagen betroffen.

Für das letzte Geschäftsjahr erhalten Bund und Kantone von der Schweizerischen Nationalbank eine fixe Ausschüttung von 2 Milliarden Franken. Die Nationalbank stellt jedoch zusätzliche Gelder in Aussicht.

Die CVP-Spitze stellt das C zur Diskussion. Das stösst auf Widerstand – besonders in gewissen Kantonen.

Die neue Ruag-Präsidentin Monica Duca Widmer wurde vom Ruag-Verwaltungsrat nicht in die Absetzung von CEO Urs Breitmeier einbezogen.

Die Bagatell-Grenze zeigt einen ersten Effekt: Die Zollämter an der Fricktaler und Zurzibieter Grenze stempeln nur noch wenige Belege für die Rückerstattung der Mehrwertsteuer ab.