Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Biel hat zu Unrecht einen schlechten Ruf. Die Erfolgsmeldungen aus der Arbeiterstadt häufen sich.

Das Zulassungsverfahren für Pestizide steht in der Kritik. Ein unabhängiger Bericht der KMPG sei lückenhaft, monieren Umweltverbände.

Das Bundesverwaltungsgericht schiebt einen Pendenzenberg vor sich her, obwohl zusätzliche Richterstellen für Asylfälle geschaffen wurden.

Wirtschaftsvertreter wollen die Kontingente für Fachkräfte lockern. Brisant ist: Bald steht die Kündigungsinitiative der SVP zur Abstimmung.

Die Verbindung der Skigebiete Andermatt und Sedrun kostete über 100 Millionen Franken. Wie es nach der Lawine weitergeht, ist offen.

Der Waadtländer Nationalrat Daniel Brélaz hat seinen Rücktritt angekündigt. Der Grüne will im März 2022 einem Freund Platz machen.

Der Uno-Folterexperte kritisiert den Bundesrat im Fall Assange. Die Regierung sei offenbar aus wirtschaftlichen Gründen nicht auf den Asylantrag der Stadt Genf eingegangen.

Der Schwyzer Nationalrat Marcel Dettling steigt zum Hauptanwärter für das SVP-Präsidium auf.

Die Bundespräsidentin 2020 verrät im grossen Interview, was sie sich von der Investition verspricht und wie sie das Rahmenabkommen retten will.

Bisher konnten Angestellte nur in Ausnahmefällen schon auf dem Weg ins Büro «einstempeln». Jetzt kommt der Bund einer Forderung der Gewerkschaft entgegen.

Viele Deutsche, die in der Schweiz leben, schicken ihre Kinder auf deutsche Gymnasien – weil der Zugang zu den Schweizer Schulen sehr viel schwieriger ist.

Das Kernkraftwerk ist am Samstagmorgen nach einer Schnellabschaltung vom Netz genommen worden.

Karin Keller-Sutter will Frauen mit Trackern ausrüsten, um sie besser vor häuslicher Gewalt zu schützen.

Die Schweizer Wolfspopulation wächst rasant. Mindestens sieben Rudel streifen derzeit durch die Wälder. Das sind drei mehr, als noch vor einem Jahr.

Biel hat zu Unrecht einen schlechten Ruf. Die Erfolgsmeldungen aus der Arbeiterstadt häufen sich.

Das Bundesverwaltungsgericht schiebt einen Pendenzenberg vor sich her, obwohl zusätzliche Richterstellen für Asylfälle geschaffen wurden.

Das Zulassungsverfahren für Pestizide steht in der Kritik. Ein unabhängiger Bericht der KMPG sei lückenhaft, monieren Umweltverbände.

Wirtschaftsvertreter wollen die Kontingente für Fachkräfte lockern. Brisant ist: Bald steht die Kündigungsinitiative der SVP zur Abstimmung.

Die Verbindung der Skigebiete Andermatt und Sedrun kostete über 100 Millionen Franken. Wie es nach der Lawine weitergeht, ist offen.

Der Waadtländer Nationalrat Daniel Brélaz hat seinen Rücktritt angekündigt. Der Grüne will im März 2022 einem Freund Platz machen.

Der Schwyzer Nationalrat Marcel Dettling steigt zum Hauptanwärter für das SVP-Präsidium auf.

Viele Deutsche, die in der Schweiz leben, schicken ihre Kinder auf deutsche Gymnasien – weil der Zugang zu den Schweizer Schulen sehr viel schwieriger ist.

Ein Pfarrer wirft dem Priester sexuelle Belästigung vor. Zudem sei dieser unter anderem mit einem Weihbischof liiert gewesen. Der Priester bestreitet alle Vorwürfe.

Das Kernkraftwerk ist am Samstagmorgen nach einer Schnellabschaltung vom Netz genommen worden.

Der Uno-Folterexperte kritisiert den Bundesrat im Fall Assange. Die Regierung sei offenbar aus wirtschaftlichen Gründen nicht auf den Asylantrag der Stadt Genf eingegangen.

Die Schweizer Wolfspopulation wächst rasant. Mindestens sieben Rudel streifen derzeit durch die Wälder. Das sind drei mehr, als noch vor einem Jahr.

Der Bundespräsident hält offenbar nicht viel von einem künftigen SVP-Präsidenten Thomas Matter.

Unsere Übersicht zeigt, wie viele Menschen einwandern, woher sie kommen und warum sie sich für die Schweiz entscheiden.

In Lausanne lösten Beamte eine Kundgebung unzimperlich auf. Die linke Stadtregierung verteidigte das Vorgehen und gerät nun selbst unter Druck.