Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

In Lausanne lösten Beamte eine Kundgebung unzimperlich auf. Die linke Stadtregierung verteidigte das Vorgehen und gerät nun selbst unter Druck.

Der Bundespräsident hält offenbar nicht viel von einem künftigen SVP-Präsidenten Thomas Matter.

Das Bundesamt für Landwirtschaft wollte es Hobbygärtnern untersagen, ein Mittel zur Mäusebekämpfung zu benutzen. Die Herstellerfirma rekurrierte – mit Erfolg.

Wegen einer Cyberattacke waren am Donnerstag und Freitag unsere Apps und Websites nur eingeschränkt erreichbar.

Ein Mann verlangte die Löschung und Änderung von Daten über sich. Das Bundesverwaltungsgericht wies die Beschwerde ab.

Karin Keller-Sutter will Frauen mit Trackern ausrüsten, um sie besser vor häuslicher Gewalt zu schützen.

2019 könnten die Eier-Produzenten einen Rekord aufstellen. Dafür erlitt der Obst- und Gemüsebau Einbussen – und die Honigernte war noch nie so schlecht.

Bundesrätin Karin Keller-Sutter plant, Opfer häuslicher Gewalt besser zu schützen: Mit einem Tracker, der vor Peinigern warnt.

Um Schadstoffe zu reduzieren, wollen 19 Organisationen die Zahl der Rinder, Schweine und Hühner in der Schweiz senken.

Die erweiterte Antirassismus-Strafnorm und die Wohnrauminitiative haben derzeit klare Mehrheiten – das zeigt die Tamedia-Umfrage.

Höhere AHV-Beiträge werden das Portemonnaie belasten. Brautpaare, Internetnutzer und Hausbesitzer profitieren ab 1. Januar aber von Verbesserungen. Die grosse Übersicht.

Eine Volksinitiative setzt sich für günstigen Wohnraum ein. Was Städte wie Basel, Bern und Zürich bereits dafür tun.

Nach dem Brand an Heiligabend soll die reformierte Kirche von Herzogenbuchsee so schnell wie möglich wieder aufgebaut werden. Die Kirche ist nach wie vor gesperrt, die Gottesdienste finden im Kirchgemeindehaus statt.

Mit zwei leichtverletzten Wintersportlern und einem schwerverletzten Snowboarder gingen die beiden Lawinenniedergänge in Andermatt und St. Moritz von gestern Donnerstag noch glimpflich aus. Ein Blick auf die jüngere Schweizer Geschichte zeigt: es hätte auch weit schlimmer kommen können.

Bundespräsident Ueli Maurer (SVP) zog seine Bilanz zum ablaufenden Jahr. Und er gab der SVP auch Tipps mit ins neue Jahr, wen sie als neuen Präsidenten wählen soll. Oder besser gesagt, wen nicht.

Greta Thunberg hat 2019 die politische Agenda bestimmt wie niemand anders. Sie wurde verehrt wie eine Heilige und verabscheut wie eine Hexe. Nun neigt sich das Greta-Jahr dem Ende zu - und es mehren sich die Anzeichen, dass die Klimabewegung an Schwung verliert. Analyse des «Schweiz am Wochenende»-Chefredaktors

Die Ursache des Lawinenniedergangs vom Donnerstag, bei dem sechs Skifahrer verschüttet wurden, ist weiter unklar. Die beiden Leichtverletzten konnten das Spital verlassen.

Die steigenden Gesundheitskosten werden immer häufiger zur Schuldenfalle. Trotzdem sind Schulden noch immer ein Tabuthema. Seit fünf Monaten bietet die Schuldenberatung der Frauenzentrale des Kantons St. Gallen niederschwellige Kurzberatungen an.

24 Frauen sind im letzten Jahr bei häuslicher Gewalt ums Leben gekommen, gleichzeitig gab es 52 Fälle von versuchten Tötungen. Justizministerin Karin Keller-Sutter schlägt nun vor, bei einem Kontaktverbot auch die Opfer mit einem Tracker auszurüsten.

Das Anti-Diskriminierungs-Gesetz erhält viel Zuspruch. Auch für die Volksinitiative "Mehr bezahlbare Wohnungen" findet sich derzeit eine Mehrheit. Das geht aus einer Tamedia-Umfrage zur Abstimmung vom kommenden 9. Februar hervor.

Was den islamischen Dachorganisationen gefällt, stört den Thurgauer SVP-Kantonsrat Hermann Lei. Mitarbeiterinnen des gelben Riesen und der SBB dürfen am Schalter ein Kopftuch tragen. Die Detailhändler sind zurückhaltender.

Viele Senioren aus der Deutschschweiz verwirklichen ihren Traum vom Lebensabend südlich des Gotthards. Doch die Zahl der Rückkehrer nimmt zu – aus gesundheitlichen Gründen. Aber auch wegen des Klimas.

Rauben uns Flugscham, Fleischscham und Konsumscham die Lebensfreude? Nicht unbedingt, sagen Experten.

Auf einer Skipiste im Gebiet Oberalppass hat sich am Donnerstagmorgen eine Lawine gelöst. Es konnten sechs Personen geborgen werden. Die Suche wurde am Abend abgeschlossen.

Weisse Weihnachten waren auch in diesem Jahr für viele nur ein Wunsch. Schon eher kamen Frühlingsgefühle auf. Die Schweiz präsentiert sich zum Jahresende 2019 nämlich weitgehend grün. Im Tessin sorgte Nordföhn sogar für fast 17 Grad - so etwa in Lugano.

Ein 19-jähriger Mann, der am Donnerstag vergangener Woche bei einem Verkehrsunfall bei Lantsch/Lenz in Graubünden schwer verletzt worden war, ist am Stephanstag im Spital gestorben. Er war Beifahrer.

Nach dem Kirchturmbrand im bernischen Herzogenbuchsee an Heiligabend sind die letzten Glutnester am Stephanstag erloschen. Ein Feuerwehrmann wurde verletzt, der Schaden wird auf über eine Million Franken geschätzt. Vorerst bleibt die Kirche geschlossen.

Künftig wird es nicht mehr so einfach sein, Früchte und Gemüse aus den Ferien heimzubringen. Ab 2020 braucht es für die Einfuhr von Pflanzen von ausserhalb der EU ein Zeugnis. Damit soll das Einschleppen von Krankheiten und Schädlingen verhindert werden.

Die Versorgung von Krebspatienten soll besser geplant werden können. Ab dem Jahr 2020 müssen dafür die Daten zu Krebsdiagnosen an kantonale Krebsregister oder ans Kinderkrebsregister gemeldet werden. Die Krebsliga hat sich zwanzig Jahre für dieses Register eingesetzt.

Die grossen Bürgerbewegungen zum Klimaschutz und beim Frauenstreik haben 2019 die politische Agenda der Schweiz geprägt. Die traditionellen politischen Parteien liessen die Bewegungen aussen vor.

Der Sturm der Stürme hat vor 20 Jahren Schneisen in die Schweizer Wälder geschlagen. «Lothar» kostete etwa eine Milliarde Franken.

Der Zoo Zürich hat ein Krokodil erschossen, weil es sich in die Hand einer Pflegerin verbissen hatte und diese nicht mehr losliess. Die Frau musste ins Spital gebracht werden, wo sie sich am Mittwochnachmittag noch befand.