Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||   

Tag eins im Weinstein-Prozess in New York macht deutlich: Es wird ein Glaubenskampf werden – mit grenzwertigen Methoden.

In New York hat das Verfahren gegen den früheren Filmproduzenten begonnen. Auch in Kalifornien muss er sich vor Gericht verantworten. Die News im Ticker.

Noch weiss die Waadtländer Kantonspolizei nicht, um wen es sich handelt. Sie will am Dienstag informieren.

Einer der schlimmsten Serienvergewaltiger Grossbritanniens ist verurteilt worden. Er lockte die Opfer in seine Wohnung und betäubte sie.

Hunderte Millionen Tiere sind in den Buschbränden in Australien verendet. Es ist die Stunde der freiwilligen Helfer.

25 Menschen sind durch die Buschfeuer bereits ums Leben gekommen. Royals und Hollywoodstars werben um Spenden.

Er galt als König Hollywoods. Nun beginnt in New York das erste Strafverfahren gegen Harvey Weinstein. Eine Chronologie der bisherigen Ereignisse.

Der amerikanische Bub Ryan Kaji filmt sich, wenn er Spielsachen auspackt. Auf Youtube wurde er so reich und berühmt.

Jetzt startet der Prozess gegen Harvey Weinstein. Zwei Klägerinnen stehen für über 80 Frauen. Eine von ihnen: Mimi Haleyi.

Der Autolenker, der betrunken in eine Reisegruppe gefahren ist, wurde festgenommen. Inzwischen ist eine weitere deutsche Person gestorben.

Ein Mann ist am Pizol SG rund 100 Meter in die Tiefe gestürzt. Er wurde von der Rega ins Spital gebracht.

In Karachi, Pakistan, brach plötzlich ein Gebäude zusammen, das Berichten zufolge sechs- statt nur einstöckig gebaut wurde.

Über der Nebelgrenze sorgten während der Feiertage Autofahrer für grossen Ärger. Polizei und Feuerwehr hatten alle Hände voll zu tun.

Die Polizei Basel-Landschaft hat bei der Kontrolle eines Areals in Buckten Brandsätze gefunden. Diese wurden nicht gezündet.

Der Fall Harvey Weinstein erschütterte Ende 2017 Hollywood und löste die weltweite #MeToo-Bewegung aus. Seit Montag läuft die Aufarbeitung vor Gericht in New York – und auch in Los Angeles wurde Anklage erhoben.

Eine 19-jährige Britin sagt, sie sei Opfer einer Gruppenvergewaltigung durch junge Israeli geworden. Dann zieht sie die Aussage zurück. Über einen Fall, der Zypern und Grossbritannien spaltet.

Mindestens zehn Jahre lang lockte ein harmlos wirkender Täter junge Männer in seine Wohnung, versetzte sie mit Tropfen in einen Tiefschlaf und missbrauchte sie. Der Täter in einem der grössten Kriminalfälle Englands muss nun für mindestens 30 Jahre hinter Gitter.

Bei der Verleihung der Golden Globes in den USA triumphieren zahlreiche Produktionen aus dem Ausland. Der britische Regisseur Sam Mendes gewann mit seinem Kriegsdrama «1917» gleich zwei Preise.

Wegen des Rauchs tränen die Augen, der Hals kratzt: Nur zehn Kilometer vom Haus unseres Korrespondenten entfernt wütet das Feuer. Nun hat er Angst, alles zu verlieren.

Eine Touristengruppe steht nach einem Discobesuch in Luttach an der Strasse, als ein 27-Jähriger die Kontrolle über sein Auto verliert. Vier Frauen und drei Männer kommen ums Leben, zehn Personen werden verletzt.

Australien setzt im Kampf gegen die verheerenden Waldbrände endlich mehr Militär ein. Extreme Temperaturen und starke Winde erschwerten am Samstag die Bekämpfung Hunderter von Feuern. Ein führender australischer Schriftsteller zieht Parallelen zwischen der klimaskeptischen australischen Regierung und der letzten Führung der Sowjetunion.

In den betroffenen Gebieten rauben die Brände den Menschen den Atem – und die Feuer sind noch lange nicht vorbei, die Schäden nicht absehbar.

Massive Überschwemmungen legen die indonesische Hauptstadt lahm, Dutzende von Menschen sind bereits in den Fluten gestorben. Die Bilder illustrieren die Zukunft, die man der sinkenden Metropole prophezeit.

Erneute Spitzentemperaturen und starke Winde drohen die bereits kritische Situation weiter eskalieren zu lassen. Und auch der Streit über den Zusammenhang mit dem Klimawandel geht weiter.

Die spanische Provinzstadt feiert ihren Stadtheiligen San Fermín. Im Mittelpunkt stehen die Stiere. Sie ziehen Tausende von Besuchern an sowie Tierschützer.

Am Sustenpass waren die Schneemengen in diesem Winter aussergewöhnlich hoch. Noch immer werden etwa zwei Meter Schnee gemessen, normalerweise liegen dort um diese Jahreszeit nur etwa fünfzig Zentimeter. Jetzt haben die Schneefräsen die Passstrasse freigeräumt.

In der Formel-E-Saison 2018/19 kommen neue Einheitsrennwagen zum Einsatz. Die NZZ hatte auf Mallorca die seltene Gelegenheit, den brandneuen Rennboliden Probe zu fahren.