Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||   

Der Kosmos ist entzaubert, aber das Bedürfnis nach Spiritualität bleibt. Sieben Schritte zu einem aufgeklärten Glauben mit dem Philosophen Jürgen Habermas.

Die Französin spielte 1965 die Rolle der Domino in «Feuerball». Sie wurde 78 Jahre alt.

Das Wort «besinnlich» nervt Martin Ebel mindestens so wie das «Jingle Bells»-Gedudel oder der Geruch überteuerten Glühweins.

Géraldine Knie ist die erste Frau an der Spitze des Zirkusunternehmens. Ein Gespräch über die Kritik von Tierschützern, Visionen – und Ferienpläne.

In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktorinnen und Redaktoren häufig gegoogelte Fragen.

Die neue Schaadzeile ist da. Wir freuen uns auf ihre Beiträge.

Der Markt hyperventiliert, die wichtigste Spiele-Messe stellt über 1500 Neuigkeiten vor. Wir sagen, welche bei uns daheim ankommen.

Der amerikanische Cartoonist Gary Larson hat, nach 24 Jahren Pause, seine Arbeit wieder aufgenommen.

Im Netflix-Film «The Two Popes» mit Anthony Hopkins tanzen Benedikt und Franziskus Tango. Alles fiktiv?

Der künftige Generalmusikdirektor des Zürcher Opernhauses, Gianandrea Noseda, gab sein Tonhalle-Debüt. Er katapultierte das Publikum in ein faszinierendes Klanguniversum.

Männer sind lustiger als Frauen, sagt die Forschung. Aber hat es mit Rollenerwartungen zu tun oder mit der Evolution?

Freddy Nock sitzt wegen versuchter Tötung in Haft, der gleichnamige Zirkus ging Konkurs. Über eine Familiengeschichte voller Triumphe und Abstürze.

Weiterbildungsprogramme boomen. An der Uni Zürich gibt es nun eins zur «Schweizer Literatur».

Der emeritierte Basler Geschichtsprofessor Guy P. Marchal hat einen «Forschungskrimi» geschrieben.

Der Kosmos ist entzaubert, aber das Bedürfnis nach Spiritualität bleibt. Sieben Schritte zu einem aufgeklärten Glauben mit dem Philosophen Jürgen Habermas.

Die Französin spielte 1965 die Rolle der Domino in «Feuerball». Sie wurde 78 Jahre alt.

Das Wort «besinnlich» nervt Martin Ebel mindestens so wie das «Jingle Bells»-Gedudel oder der Geruch überteuerten Glühweins.

Das Angebot von SRF ist längst eine Zumutung. Offenbar kümmert das niemanden.

Géraldine Knie ist die erste Frau an der Spitze des Zirkusunternehmens. Ein Gespräch über die Kritik von Tierschützern, Visionen – und Ferienpläne.

In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktorinnen und Redaktoren häufig gegoogelte Fragen.

Marina Meijer, Präsidentin des Kunstvereins Baselland, über den Umzug des Kunsthauses Baselland an den Dreispitz. Und über den weiterhin bestehenden Geldbedarf.

Der Markt hyperventiliert, die wichtigste Spiele-Messe stellt über 1500 Neuigkeiten vor. Wir sagen, welche bei uns daheim ankommen.

1963 vermeldete der «Blick» den Tod von von Papst Johannes XXIII., obwohl er noch am Leben war. War das nun Fake-News? Eine Ente? Oder «Habasch»? Eine kleine Begriffsgeschichte.

Der Krieg mit seinen Gewinnern und Verlierern steht im Fokus der grafischen Werke von Max Beckmann in Freiburg.

Männer sind lustiger als Frauen, sagt die Forschung. Aber hat es mit Rollenerwartungen zu tun oder mit der Evolution?

Herbert Fritsch inszeniert in Luzern «Salome» von Richard Strauss: Mit wenigen Requisiten und starken Charakteren legt er den abgründigen Witz des Dramas frei. Ein Glanzstück.

Im Kunst-Raum Riehen sucht die «Regionale 20» Zusammenhänge.

Im Netflix-Film «The Two Popes» mit Anthony Hopkins tanzen Benedikt und Franziskus Tango. Alles fiktiv?