Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||   

Der US-Detailhandel hat an den Weihnachtsfeiertagen einen Rekord bei Online-Geschäften verzeichnet. Der Umsatz über das Internet sei um 18,8 Prozent zum Vorjahr gestiegen, hiess es in dem am Mittwoch vorliegenden Bericht des Kreditkarten-Konzerns Mastercard.

Die britische Königin Elizabeth hat in ihrer Weihnachtsansprache ihren Respekt vor dem Engagement junger Umweltaktivisten ausgedrückt.

Ein gigantisches Kanal-Projekt in Istanbul gerät zur Machtprobe zwischen dem Istanbuler Oppositionsbürgermeister Ekrem Imamoglu und Präsident Recep Tayyip Erdogan.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat mit seinem tunesischen Amtskollegen Kais Saied über mögliche Schritte zur Schaffung eines Waffenstillstands in Libyen gesprochen.

Streikende Bahnmitarbeiter haben auch an Weihnachten den Zugverkehr in Frankreich teilweise zum Erliegen gebracht. Es fuhr etwa einer von üblicherweise drei TGV-Hochgeschwindigkeitszügen, teilte die staatliche Bahngesellschaft SNCF am Mittwoch mit.

Bei heftigen Bränden in der chilenischen Hafenstadt Valparaíso sind mindestens 150 Häuser zerstört oder beschädigt worden. Das sagte Innenminister Gonzalo Blumel am Mittwoch.

Papst Franziskus hat zum Frieden in der Welt aufgerufen. In seiner Weihnachtsbotschaft auf dem Petersplatz in Rom äusserte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Mittwoch die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Krieges in Syrien.

Der Taifun «Phanfone» hat auf den Philippinen eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Millionen Menschen waren von dem Tropensturm betroffen, der am Mittwoch über die kleinen Inseln im Zentrum des Archipels in Richtung Westen zog.

Unsinn oder gern gepflegte Tradition? Mit dem Spieltag am Stephanstag hegt die Premier League ein Alleinstellungsmerkmal. Höhepunkt am Boxing Day ist das Spitzenspiel zwischen Liverpool und Leicester.

Wegen der teilweisen Zerstörung von Notre-Dame durch den verheerenden Brand im April haben die Katholiken in Paris die Weihnachtsmesse erstmals seit zwei Jahrhunderten nicht in der berühmten Kathedrale feiern können. Viele zeigten sich traurig darüber.

Die Schweizer wollen an der U20-WM in Tschechien an den 4. Platz vor einem Jahr anknüpfen. Das Minimalziel sind die Viertelfinals. Kein HCD-Spieler ist an der U20-WM mit dabei.

Neue Proteste und Zusammenstösse zwischen Demonstranten und Polizei haben den Heiligabend in Hongkong überschattet. Die Einsatzkräfte gingen mit Tränengas, Wasserwerfer und Schlagstöcken gegen Aktivisten vor.

Ein Bankräuber in den USA hat seine Beute direkt nach dem Überfall in die Luft geworfen. Zudem rief er Passanten «fröhliche Weihnachten» zu.

«Wonder Woman»-Darstellerin Gal Gadot will den Roman «Borderlife» über eine jüdisch-arabische Liebe auf die Leinwand bringen. Das teilte die israelische Schauspielerin am Dienstag (Ortszeit) auf Instagram mit.

Das Biotech-Unternehmen Qiagen will nun eigenständig bleiben. Gespräche mit möglichen Übernahme-Interessenten würden beendet, da die verschiedenen Alternativen nicht überzeugend gewesen seien, teilte das im deutschen MDax notierte Unternehmen am Dienstagabend mit.

Papst Franziskus hat an Heiligabend vor tausenden Gläubigen die traditionelle Mitternachtsmesse im Petersdom gefeiert. In seiner Predigt sagte das Kirchenoberhaupt, Weihnachten erinnere daran, «dass Gott fortfährt, jeden Menschen zu lieben, auch den schlimmsten».

Für die Präsidentschaftskampagne von US-Milliardär Michael Bloomberg sind Gefängnisinsassen für Werbeanrufe eingesetzt worden. Bloomberg bestätigte am Dienstag (Ortszeit) in einer Mitteilung einen entsprechenden Medienbericht.

Papst Franziskus hat die Bedeutung der christlichen Weihnachtsbotschaft hervorgehoben. «Weihnachten erinnert uns, dass Gott fortfährt, jeden Menschen zu lieben, auch den schlimmsten», sagte der Papst bei der traditionellen Mitternachtsmesse.

Mario Mandzukic verlässt Juventus Turin und wechselt zu Al-Duhail SC nach Katar. Der 33-jährige kroatische Stürmer spielte in den Überlegungen von Juve-Trainer Maurizio Sarri keine Rolle.

Christen in aller Welt feiern das Weihnachtsfest. Im Heiligen Land zog am Dienstag die traditionelle Weihnachtsprozession von Jerusalem nach Bethlehem.

In Frankreich überschattet das streikbedingte Chaos im öffentlichen Verkehr auch die Weihnachtsfeiertage. An Heiligabend - dem 20. Protesttag gegen die geplante Rentenreform - verkehrten nur 40 Prozent der TGV-Schnellzüge regelmässig.

Frankreich will das für gut 24 Millionen Euro versteigerte Gemälde «Der verspottete Christus» des italienischen Vorrenaissance-Malers Cimabue im Land behalten. Das Bild soll für eine öffentliche Sammlung angekauft werden.

Milde Temperaturen über Weihnachten bescheren der Feuerwehr in Australien eine dringend benötigte Abkühlung im Kampf gegen die seit Wochen wütenden Buschbrände. An Heiligabend waren dennoch rund 2000 Feuerwehrleute im Einsatz.

China, Japan und Südkorea haben ihre Unterstützung für die Atomgespräche zwischen den USA und Nordkorea zugesagt. Die Denuklearisierung Nordkoreas und ein «dauerhafter Frieden in Ostasien» seien ein gemeinsames Ziel der drei Länder.

Die US-Open-Siegerin Bianca Andreescu (19) muss wegen einer Knieverletzung ihren Start in die neue Tennis-Saison verschieben.

Es ist so unamerikanisch wie es nur geht: absichtlich verlieren. Genau dies passiert in der Football-Liga NFL immer wieder um die Weihnachtszeit.

Das spektakuläre Panorama von Jerusalem, das Millionen Touristen in die heilige Stadt lockt, könnte schon bald um ein hochmodernes Element bereichert werden: Eine Seilbahn.

Die Houston Rockets sind in der NBA auswärts eine Macht. Das 113:104 in Sacramento ist für die Texaner der siebte Sieg in Serie auf fremdem Parkett.

Die Schweizer wollen an der U20-WM in Tschechien an den 4. Platz vor einem Jahr anknüpfen. Ihr Minimalziel sind die Viertelfinals.

Roman Josi ist in den Tagen vor Weihnachten kaum zu stoppen. Der Berner Verteidiger führt die Nashville Predators mit je einem Tor und Assist zum 3:2-Heimsieg gegen die Arizona Coyotes.

Die britische Königin Elizabeth hat in ihrer Weihnachtsansprache ihren Respekt vor dem Engagement junger Umweltaktivisten ausgedrückt.

Ein gigantisches Kanal-Projekt in Istanbul gerät zur Machtprobe zwischen dem Istanbuler Oppositionsbürgermeister Ekrem Imamoglu und Präsident Recep Tayyip Erdogan.

Bei heftigen Bränden in der chilenischen Hafenstadt Valparaíso sind mindestens 150 Häuser zerstört oder beschädigt worden. Das sagte Innenminister Gonzalo Blumel am Mittwoch.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat mit seinem tunesischen Amtskollegen Kais Saied über mögliche Schritte zur Schaffung eines Waffenstillstands in Libyen gesprochen.

Während ihres Spanien-Urlaubs sind drei Mitglieder einer fünfköpfigen britisch-amerikanischen Familie an Heiligabend im Pool einer Hotelanlage ertrunken.

Papst Franziskus hat zum Frieden in der Welt aufgerufen. In seiner Weihnachtsbotschaft auf dem Petersplatz in Rom äusserte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Mittwoch die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Krieges in Syrien.

Der Taifun "Phanfone" hat auf den Philippinen eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Millionen Menschen waren von dem Tropensturm betroffen, der am Mittwoch über die kleinen Inseln im Zentrum des Archipels in Richtung Westen zog.

Neue Proteste und Zusammenstösse zwischen Demonstranten und Polizei haben den Heiligabend in Hongkong überschattet. Die Einsatzkräfte gingen mit Tränengas, Wasserwerfer und Schlagstöcken gegen Aktivisten vor.

Wegen der teilweisen Zerstörung von Notre-Dame durch den verheerenden Brand im April haben die Katholiken in Paris die Weihnachtsmesse erstmals seit zwei Jahrhunderten nicht in der berühmten Kathedrale feiern können. Viele zeigten sich traurig darüber.

Dan Voinea hat dem rumänischen Diktatoren vor 30 Jahren den Prozess gemacht – und sich über die Papierflieger im Gerichtssaal gewundert.

Papst Franziskus hat an Heiligabend vor tausenden Gläubigen die traditionelle Mitternachtsmesse im Petersdom gefeiert. In seiner Predigt sagte das Kirchenoberhaupt, Weihnachten erinnere daran, "dass Gott fortfährt, jeden Menschen zu lieben, auch den schlimmsten".

Für die Präsidentschaftskampagne von US-Milliardär Michael Bloomberg sind Gefängnisinsassen für Werbeanrufe eingesetzt worden. Bloomberg bestätigte am Dienstag (Ortszeit) in einer Mitteilung einen entsprechenden Medienbericht.

Papst Franziskus hat die Bedeutung der christlichen Weihnachtsbotschaft hervorgehoben. "Weihnachten erinnert uns, dass Gott fortfährt, jeden Menschen zu lieben, auch den schlimmsten", sagte der Papst bei der traditionellen Mitternachtsmesse.

Christen in aller Welt feiern das Weihnachtsfest. Im Heiligen Land zog am Dienstag die traditionelle Weihnachtsprozession von Jerusalem nach Bethlehem.

In Frankreich überschattet das streikbedingte Chaos im öffentlichen Verkehr auch die Weihnachtsfeiertage. An Heiligabend - dem 20. Protesttag gegen die geplante Rentenreform - verkehrten nur 40 Prozent der TGV-Schnellzüge regelmässig.

China, Japan und Südkorea haben ihre Unterstützung für die Atomgespräche zwischen den USA und Nordkorea zugesagt. Die Denuklearisierung Nordkoreas und ein "dauerhafter Frieden in Ostasien" seien ein gemeinsames Ziel der drei Länder.

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist laut einem Medienbericht nach einem häuslichen Unfall in ein Spital eingeliefert worden. Der 64-Jährige sei im Präsidentenpalast in Brasília gestürzt und in das Hospital der Streitkräfte gebracht worden.

Die Christen klagen, sie würden langsam aus dem Heiligen Land vertrieben. Sind sie vielleicht selber schuld? Eine Analyse.

Die Justiz in der Elfenbeinküste hat Haftbefehl gegen den Präsidentschaftskandidaten und Ex-Rebellenführer Guillaume Soro erlassen, der sich im Exil im Ausland aufhält. Soro habe einen "Anschlag auf den Staat und die Integrität des nationalen Territoriums" geplant.

Regen setzte verschiedenen Teile Italiens Strassen unter Wasser. Vor Sardinien lief zudem im Sturm ein Frachter auf Grund. Die Küstenwache wagte sich für die Rettung mit dem Helikopter in den Sturm.