Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Wegen der verheerenden Buschbrände in Australien haben die Behörden einen siebentägigen Ausnahmezustand für die Millionenstadt Sydney und den Bundesstaat New South Wales erklärt. In der Region wüten seit Wochen hundert Brände.

Bayern München kommt dank einem Tor eines Teenagers in der Nachspielzeit in der 16. Bundesliga-Runde zum Sieg in Freiburg. Kevin Mbabu erzielt für Wolfsburg seinen ersten Bundesliga-Treffer.

Real Madrid und der FC Barcelona gehen in der spanischen Meisterschaft weiterhin im Gleichschritt. Die beiden punktgleichen Leader trennen sich im 242. Clasico torlos.

Tausende Polen haben am Mittwoch gegen die von der nationalkonservativen Regierung geplante Justizreform demonstriert. In rund hundert Städten versammelten sich die Menschen am Abend und forderten eine unabhängige Justiz.

Ein Gericht in New York hat US-Rapper Tekashi 6ix9ine wegen Mitgliedschaft in einer Bande zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Tekashi 6ix9ine hatte auf schuldig plädiert, seine Anwälte hoben seine Kooperation mit dem Gericht hervor.

Juventus Turin legt im Duell um die Leaderposition gegen Inter Mailand in der 17. Runde vor. Dank Toren von Paolo Dybala und Cristiano Ronaldo gewinnt der Meister bei Sampdoria Genua mit 2:1.

Am ersten globalen Uno-Flüchtlingsforum in Genf kamen Zusagen von 7,7 Milliarden Dollar für die Verbesserung der Situation von Migranten zusammen. Das Forum ging am Mittwochabend zu Ende.

Vor dem historischen Votum über die Einleitung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen US-Präsident Donald Trump haben sich Demokraten und Republikaner im Repräsentantenhaus einen heftigen Schlagabtausch geliefert.

Der FC Liverpool qualifiziert sich mühevoll für den Final der Klub-WM in Doha und spielt am Samstag gegen Flamengo, den brasilianischen Sieger der Copa Libertadores, um den Titel.

Das Rätsel um den Erbauer des Schiefen Turms von Pisa ist gelüftet worden. Das Wahrzeichen der toskanischen Stadt Pisa wurde in der ersten Phase vom Architekt und Bildhauer Bonanno Pisano im letzten Viertel des 13. Jahrhunderts errichtet.

Das Oberste Berufungsgericht von Südafrika hat der Familie eines in Fäkalien ertrunkenen Jungen eine Entschädigung von 1,4 Millionen Rand (97'000 Franken) zugesprochen. Die Familie werde für den «emotionalen Schock und die Trauer» entschädigt, entschied das Gericht.

Tausende Unabhängigkeitsbefürworter haben das Spitzenspiel zwischen den Erzrivalen Real Madrid und FC Barcelona in der katalanischen Hauptstadt Barcelona genutzt, um lautstark und teilweise gewaltsam auf ihre Forderungen aufmerksam zu machen.

Nach mehr als vier Jahren Bauzeit können die ersten Züge über die Krim-Brücke von Russland auf die annektierte Halbinsel Krim fahren. Am Mittwoch wurde die Genehmigung für den 19 Kilometer langen Abschnitt erteilt und damit offiziell freigegeben

Die Smarthome-Rivalen Amazon, Apple und Google tun sich zusammen, um mit einem neuen offenen Standard die Verbindung verschiedener Geräte im vernetzten Zuhause zu vereinfachen.

Angesichts des Regierungsskandals nach dem Mord an einer Journalistin in Malta hat das Europaparlament den sofortigen Rücktritt von Premierminister Joseph Muscat gefordert. Es hat die entsprechende Resolution mit grosser Mehrheit angenommen.

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage hat sich auf seine ganz eigene Art im Europaparlament verabschiedet. «Nach dreieinhalb Jahren Täuschung und Unehrlichkeit werden wir dieses Gefängnis der Nationen Ende Januar verlassen», sagte der Chef der britischen Brexit-Partei.

Das Weltcup-Wochenende der Männer in Val Gardena beginnt mit einer Absage. Das erste Training für die Abfahrt vom Samstag muss wegen Nebels abgesagt werden.

Der französische Präsident Emmanuel Macron will unter dem Druck der Strasse den Konflikt um die Rentenreform kurz vor Weihnachten entschärfen. Der Élyséepalast signalisierte bei einem Kernpunkt des Vorhabens Gesprächsbereitschaft.

Bei einem Busunfall in Hongkong sind am Mittwoch sechs Menschen ums Leben gekommen und dutzende weitere verletzt worden. Der Doppeldeckerbus fuhr gegen einen Baum und wurde dabei schwer beschädigt, wie Live-Fernsehbilder vom Unfallort zeigten.

Japans Vorkämpferin der #MeToo-Bewegung, die Journalistin Shiori Ito, hat vor Gericht eine Entschädigung wegen Vergewaltigung erstritten. Verurteilt wurde Noriyuki Yamaguchi, ein früherer Fernsehreporter mit engen Beziehungen zum japanischen Regierungschef Shinzo Abe.

Die letzten fünf Jahre sind die Golden State Warriors das Mass aller Dinge. Nun ist das Team aus San Francisco auf bestem Weg, den Rekord für den grössten Absturz in der NBA-Geschichte zu brechen.

Aus Verärgerung über Umweltauflagen der Regierung haben in den Niederlanden Hunderte von Bauern demonstriert und dabei Strassen mit Traktoren blockiert. Betroffen waren auch Verkehrswege im Grenzgebiet zu Deutschland, wie die niederländische Agentur ANP berichtete.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat vor einem harten Bruch mit Grossbritannien Ende 2020 gewarnt. Die Zeit zum Abschluss eines Partnerschaftsabkommens vom geplanten Brexit am 31. Januar bis zum Auflauf der Übergangsfrist Ende 2020 sei sehr kurz.

Die Siegesserien der Los Angeles Lakers in der NBA sind gerissen.

Nach Jahren der Konfrontation hat Russlands Aussenminister Sergej Lawrow der Europäischen Union einen «Neustart» in den Beziehungen angeboten. Die Beziehungen waren nach dem Ukrainekonflikt und den von der EU verhängten Sanktionen abgekühlt.

Russland hat fünf japanische Fischereischiffe vor der Küste der nördlichen Insel Hokkaido beschlagnahmt. Die Fangschiffe seien zu einer der zwischen Russland und Japan umstrittenen Kurilen-Inseln gebracht worden, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo.

Die Rekordhitze in Australien erschwert den Kampf gegen die seit Wochen im Land wütenden Buschbrände. In den kommenden Tagen soll es sogar noch wärmer werden.

Salzburgs Stürmer Erling Haaland ist mit 19 Jahren und knapp fünf Monaten zum jüngsten Fussballer des Jahres in Österreich gewählt worden.

Der schwedische LKW-Bauer Volvo und die japanische Isuzu wollen eine strategische Allianz für Nutzfahrzeuge schmieden.

Nach wochenlangen Verhandlungen haben die Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler ihre Mega-Fusion beschlossen. Das teilten die Unternehmen am Mittwoch mit. Die Konzerne wollen den viertgrössten Autohersteller der Welt schmieden.

Das US-Repräsentantenhaus entscheidet offiziell über die Eröffnung eines Impeachment-Verfahrens. Die Debatte dauert sechs Stunden. Alle News im Ticker.

Rebellion, Terrorismus und Finanzierung von Terrorismus: So lauten die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft.

Der erste Flüchtlingsgipfel in Genf ist beendet. Verschiedene Projekte sollen weltweit die Situation für migrierende Menschen verbessern.

Angesichts des Regierungsskandals nach dem Mord an einer Journalistin hat das Europaparlament die Demission von Joseph Muscat gefordert.

London will Brüssel mit einer Brexit-Deadline unter Druck setzen. Die EU darf ruhig hart bleiben.

Ein neues Abkommen soll den Menschen im jüngsten Land der Welt endlich Frieden bescheren. Bisher ist die Abhängigkeit von Hilfsorganisationen immens.

Für Tony Blair ist der Labour-Chef mit seinem «verrückten Sozialismus» nicht mehr tragbar. Die Partei warnt er vor dem Untergang.

Der US-Präsident hat trotz Impeachment nicht viel zu befürchten. Oder gibt es in der Partei doch Abweichler? Antworten im Podcast «Entscheidung 2020».

Ist schon klar, wie es ausgeht? Und wie geht Donald Trump damit um? Heute ab 15 Uhr entscheidet das US-Repräsentantenhaus über die Anklage gegen den Präsidenten.

Harvey Weinstein kann nicht verstehen, dass mit ihm so streng umgegangen wird. Das hat er mit anderen gewalttätigen Männern gemein.

Edward Snowden hat mit seinen Memoiren gegen Verträge der CIA verstossen, urteilte ein amerikanisches Gericht.

Nicht nur in der Schweiz, auch in Grossbritannien musste die Linke, nach einem erfolgreichen Start, herbe Schläge einstecken.

US-Präsident Donald Trump hat auf das bevorstehende Impeachment gegen ihn reagiert. Das Repräsentantenhaus wird heute darüber abstimmen.

Propaganda-Experte Peter Pomerantsev erklärt nach dem Erfolg der Tories, wie schmutzig Wahlen mittlerweile sind. Manipulatoren gebe es aber in allen Parteien.

Das Impeachment-Verfahren gegen US-Präsidenten ist obsolet geworden. Extreme Parteilichkeit und Polarisierung haben den Verfassungsartikel erledigt.

Der Rechtsaussen-Politiker Björn Höcke von der Alternative für Deutschland wird in keine ZDF-Talkshow mehr eingeladen.

Sollte die Regierung ihre Reformpläne nicht «in den kommenden Stunden» zurückziehen, wollen die vier grössten Gewerkschaften auch über die Festtage protestieren.

Ein pakistanisches Gericht verurteilt den früheren Präsidenten Pervez Musharraf wegen Hochverrats zum Tode – kehrt er trotzdem aus seinem Exil zurück?

Die Klimakonferenz ist gescheitert. Aber wenigstens ist sie keine faulen Kompromisse eingegangen.

Die USA wollen zum Mond zurückkehren und zum Mars fliegen. Jetzt hat der US-Kongress auch der Schaffung einer Weltraumstreitkraft zugestimmt.