Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
 ||||   

Mit besonderen Vollmachten kann Belgiens Ministerpräsidentin Sophie Wilmès ab sofort gegen Ausbreitung und Folgen des Coronavirus kämpfen. Das Parlament in Brüssel verabschiedete am Donnerstag ein Gesetz, dass ihr das Regieren mit Verordnungen gestattet.

Die Blues-Lücke wird in diesem Jahr mit einem virtuellen Festival überbrückt.

Hendrix Ackle lebt nur von Konzerteinnahmen. Wie geht der Musiker mit der Situation nach dem Lockdown um?

Während weltweit Menschen um die (vermeintlich) letzten Toilettenpapierrollen in den Läden zanken, zeigt hier ein Holländer, wie es in den Lagerhäusern aussieht.

Gestern lief das grösste Hilfsprogramm der Geschichte an. Die Banken waren trotz kurzer Vorlaufzeit vorbereitet und bewältigten die Antragsflut im Eiltempo.

Beim EU-Videogipfel hat Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte die vorher ausgehandelte gemeinsame Erklärung als unzureichend abgelehnt.

Joelle Weil schreibt in ihrer Kolumne, weshalb der Song von John Lennon für die Social-Media-Aktion der Schweizer Nationalmannschaft so gar nicht passend ist.

Die Stadt Wien zahlt angesichts des Infektionsrisikos mit dem Coronavirus allen Menschen über 65 Jahre einen Taxi-Gutschein in Höhe von 50 Euro. Die Mittel für die Aktion sind am Donnerstag vom Gemeinderat freigegeben worden.

Welche Auswirkung hat das «Social Distancing» auf den Sport in den Kantonen Aargau und Solothurn? Wie halten sich Mannschaften und Athleten fit? Wir liefern dazu täglich News und Impressionen. Mit unserem Regiosport-Liveticker bleiben Sie auf dem aktuellen Stand.

Nachdem die Saison für den SC Siggenthal aufgrund der Coronakrise verfrüht zu Ende gegangen ist, richtet der Handball-Erstligist den Blick bereits auf die kommende Spielzeit. In dieser Hinsicht gibt es Neuigkeiten rund um das Trainerduo.

Die Gastronomie leidet unter dem Corona-Lockdown. Kurzarbeit zu beantragen hilft zwar vielen aber gerade jungen Betrieben ist damit nicht genügend geholfen. So haben die Besitzer vom Aarauer Trendlokal «Lockentopf» und dem Badener «Dory&Du» ein Crowdfunding gestartet.

Susanne Schneider beantwortet jeden Tag viele Male die gleichen Fragen.

Die US-Justiz will Nicolás Maduro habhaft werden - mit einem Kopfgeld von 15 Millionen Dollar. Wird das Virus zum Grab des Mafia-Sozialismus?

Grossmehrheitlich herrscht Zustimmung. Die Aargauer Nationalräte wollen eine ausserordentliche Corona-Session ab 4. Mai. Andere haben es weniger eilig damit.

Melina Romagnoli, 27, ist Intensivpflegfachfrau im Unispital Zürich und schildert die letzten Wochen, in denen ihre Arbeit aussergewöhnlicher wurde, als sie ohnehin schon ist.

Louis Delétraz setzt einen weiteren Fuss in die Formel 1. Der 22-jährige Genfer übernimmt im Team Haas die Rolle des Ersatz- und Testfahrers.

New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo sieht in der Corona-Krise keine baldige Lockerung der Ausgangsbeschränkungen für den US-Bundesstaat. "Das ist kein Sprint, das ist ein Marathon. Das wird nicht schnell vorbei gehen."

Auch bei Radio- und Fernsehstationen bricht durch die Coronakrise die Werbung weg. Bei der SRG sei die Situation «sehr dramatisch». Ebenso werden bei Privatsendern viele Spots annulliert, hauptsächlich aus wirtschaftlichen Gründen. Der Verlust geht in die Millionen.

Ein Appell an Werbetreibende, ihre Zusammenarbeit mit den Agenturen und Medien zu verstärken.

Die Agentur hat für das Projekt Filmo der Solothurner Filmtage ein Tool und eine Online-Kampagne entwickelt.

Die Tamedia-Redaktion schliesst die Bereiche Wissen, Kultur, Gesellschaft und Service im neuen Ressort Leben zusammen. Der Servicecharakter der Inhalte rückt in den Fokus. Die bisherigen Ressortchefs übergeben an Bettina Weber und Philipp Zweifel.

Seit Ausbruch der Coronakrise haben die Tech-Giganten Apple, Google und Facebook angekündigt, gemeinsam gegen Fake News im Zusammenhang mit Covid-19 zu kämpfen. Facebook hat dazu ein Update geliefert.

Die Agentur hat gemeinsam mit TopPharm aus dem Homeoffice eine On- und Offline-Kampagne kreiert.

Nach dem Ausbruch der Coronakrise hat das Analysetool Chartbeat insgesamt 26 Millionen Artikel aus dem eigenen Netzwerk untersucht. Zu Spitzenzeiten sorgte das Virus für einen Drittel aller Seitenaufrufe.

SRF zeigt zwei ökumenische Feiern aus Zürich, im Kanton Aargau werden die Gottesdienste auf Tele M1 gezeigt.

Die Coronakrise hat auch Auswirkungen auf das gemeinsame Projekt der grossen Schweizer Medienhäuser. Sie seien zurzeit mit Herausforderungen konfrontiert, die prioritär angegangen werden müssten, heisst es auf Nachfrage.

Die rechte US-Website The Federalist hat einen Ansatz zur Immunisierung propagiert. Twitter intervenierte.