Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||   

Der brasilianischen Fussball-Legende Pelé ist ein Nierenstein entfernt worden. Die Behandlung sei erfolgreich gewesen und der Patient sei schon wieder auf seinem Zimmer, teilte das Hopital Albert Einstein in Sao Paulo am Samstag mit.

Der Ire Conor McGregor erklärt seinen Rücktritt vom Kampfsport - ein Bluff?

Zum 47. Mal geht in diesen Tagen in Alaska mit dem Iditarod das bekannteste Schlittenhunderennen der Welt zu Ende.

In der Kolumne «Insight» gewähren Spitzensportler aus dem Verbreitungsgebiet der «Linth-Zeitung» Einblick in ihr Leben. In dieser Ausgabe erklärt Rad-Profi Tom Bohli (25) aus Rieden, warum es in seinem neuen Team nach einem Sieg keinen Champagner, sondern alkoholfreies Bier gibt.

In Krasnojarsk ging mit der Schlussfeier die 29. Winteruniversiade zu Ende. Die nächste Auflage findet in zwei Jahren in Luzern statt.

Russlands Staatschef Wladimir Putin eröffnet in der sibirischen Stadt Krasnojarsk die 29. Winter-Universiade. Die Schweiz tritt bei den Weltsportspielen der Studenten mit einer Rekord-Delegation an.

Die Schweizer Cuptitel im Unihockey gehen 2019 an die Langnau Tigers bei den Männern und an Kloten-Dietlikon bei den Frauen. Hochdramatisch verläuft vor allem der Final der Männer.

In der Kolumne «Insight» gewähren Spitzensportler aus dem Verbreitungsgebiet der «Linth-Zeitung» Einblick in ihr Leben. In dieser Ausgabe erklärt Alpin-Snowboarderin Nicole Baumgartner (26) aus Uznach, wie es dazu kam, dass sie erstmals eine Saison vorzeitig abbrechen musste.

Tennis-Spieler Novak Djokovic (31) und die vierfache Turn-Olympiasiegerin Simone Biles (21) werden bei den Laureus World Sports Awards in Monaco als Sportler des Jahres ausgezeichnet.

Das Schweizer Unihockey-Nationalteam der Frauen trifft an der Heim-WM vom 7. bis 15. Dezember in Neuenburg in der Vorrunde auf Finnland, Polen und Deutschland.

Ramon Zenhäursern ist zusammen mit Daniel Yule, Sandro Simonet, Wendy Holdener, Aline Danioth und Andrea Ellenberger beim Team-Parallelslalom in Are am Start. Am Abend vor dem Wettkampf machen die Schweizer zusammen Konditionstraining und spielen Fussball «für den Teamspirit». «Ich hoffe wir können noch einmal solche Emotionen wie in Pyeongchang erleben», so Ramon Zenhäusern.

Der als grosses Finale geplante Abschluss der Freestyle-WM fällt dem Wind zu Opfer: Die Medaillenentscheidung der Slopestyle-Snowboarder muss aufgrund des starken Windes abgesagt werden.

An den Freestyle-Weltmeisterschaften in Park City wird es keine weitere Medaillen für die Schweiz geben. Die Slopestyle-Snowboarder bleiben allesamt in der Qualifikation hängen.

Pat Burgener sichert sich an den Weltmeisterschaften in Park City seine zweite WM-Bronzemedaille. Der 24-Jährige aus Crans-Montana überzeugt trotz widriger Vorzeichen.

Iouri Podladtchikov wird an den Weltmeisterschaften in Park City nicht im Final starten können. Der 30-jährige Halfpipe-Snowboarder ist im Training vor dem Wettkampf gestürzt.

Die Grasshoppers verstärken sich im Kampf gegen den Abstieg aus der Super League weiter und melden die leihweise Rückkehr bis Saisonende von Offensivspieler Yoric Ravet.

Freeskier James Woods gewinnt an den Freestyle-Weltmeisterschaften in Park City im Slopestyle Gold. Die Schweizer landen bei schwierigen Verhältnissen neben dem Podest.

Verena Rohrer, die einzige Schweizer Halfpipe-Snowboarderin an den Weltmeisterschaften in Park City, hat die Qualifikation souverän gemeistert.

Freeskier Fabian Bösch drückt der WM-Premiere der Disziplin Big Air den Stempel auf. Der 21-Jährige aus Engelberg gewinnt im Nachtevent in Park City Gold.

Sarah Höfflin und Mathilde Gremaud meistern an den Weltmeisterschaften in Park City die Qualifikation für den Big-Air-Final souverän. Einmal mehr vom Pech verfolgt ist dagegen Giulia Tanno.

Resultate, Ereignisse, Events und mehr: Hier entdeckt Ihr die kleinen Geschichten aus der grossen Bündner Sportwelt.

Arno Del Curto Superstar! Seit Montag wirbelt der 62-Jährige die Hockey-Szene als Trainer der ZSC Lions wieder auf. Die Erwartungen sind riesig.

Beat Feuz ist bei der Lauberhornabfahrt am Samstag die grosse Schweizer Hoffnung. Vor einem Jahr hat der Emmentaler zum zweiten Mal in Wengen gewonnen. Nach dem ersten Training am Mittwoch hat Beat Feuz ein gutes Gefühl.

Wenig überraschend prägt die Fussball-WM in Russland das Sportjahr im Schweizer Fernsehen SRF. Das Gruppenspiel Schweiz gegen Brasilien sorgt gar für einen neuen Rekord.

Nachdem die Organisatoren erneut einen prüfenden Blick auf den Obersee geworfen haben, haben sie beschlossen die Pferderennen auf Schnee in Arosa noch einmal zu verschieben.

Trotz des Ablaufs einer wichtigen Frist will Russland internationalen Doping-Kontrolleuren doch noch den Zutritt zum Moskauer Anti-Doping-Labor erlauben.

Das Jahr 2019 bietet so einige Sport-Highlights aus Bündner Sicht. Hier die wichtigsten Termine im Überblick:

Gleich zweimal stieg Lars Forster in Meilen als Zweiter aufs Podest. Der 25-Jährige aus Neuhaus tat dies in einem neuen Outfit. Den Tagessieg sicherte sich der Deutsche Marcel Meisen. Bei den Frauen klassierte sich Nicole Koller aus St. Gallenkappel als Sechste.

Der 29-jährige Niederländer Michael van Gerwen erringt im legendären Ally Pally in London seinen dritten WM-Titel im Darts in den letzten sechs Jahren.

Haris Seferovic trifft auch am 29. Spieltag der portugiesischen Meisterschaft für Leader Benfica Lissabon. Beim 4:2-Heimsieg gegen Setubal erzielt der Schweizer den vierten Treffer seiner Mannschaft.

Einen Tag nach dem offiziellen Gewinn der Meisterschaft haben tausende YB-Fans ihrer Mannschaft am Sonntagabend im Stade de Suisse in Bern einen euphorischen Empfang bereitet.

Paris Saint-Germain vergibt auch den zweiten Matchball zum achten Meistertitel der Klub-Historie. Das Team von Trainer Thomas Tuchel lässt sich im Spitzenspiel bei Lille mit einem 1:5 abfertigen.

Juventus Turin muss seinen 35. Scudetto wohl nicht zuhause auf dem Sofa begiessen. Napoli gewinnt sein Sonntagsspiel der 32. Runde beim Schlusslicht Chievo 3:1 und vertagt damit die Entscheidung.

Tom Lüthi gewinnt in souveräner Art und Weise den GP der USA in Austin. Er übernahm nach acht Runden die Führung und siegt am Ende mit gut zwei Sekunden vor Teamkollege und Pole-Mann Marcel Schrötter.

Bayern München hat seine knappe Führung in der 29. Runde der Bundesliga souverän verteidigt. Der Titelhalter gewann sein Sonntagsspiel in Düsseldorf 4:1.

Stan Wawrinka gelingt der Auftakt in die Sandsaison bestens. Der 34-jährige Romand zieht mit einem 7:5, 6:3-Sieg gegen Lucas Pouille in die 2. Runde des Masters-1000-Turniers in Monte Carlo ein.

Liverpool kann auch nach 34 Runden vom ersten Meistertitel seit 1990 träumen. Die Reds gewinnen gegen Chelsea 2:0 und liegen weiterhin zwei Punkte vor Manchester City, das ein Spiel weniger vorweist.

Der Belgier Philippe Gilbert entscheidet die 117. Ausgabe des Rad-Klassikers Paris - Roubaix für sich. Der Weltmeister von 2012 gewinnt nach 257 km den Zweiersprint gegen den Deutschen Nils Politt.

Der FC Servette tätigt mit einem 3:2-Sieg über Chiasso den nächsten Schritt Richtung Super League.

Lugano und Sion bauen ihre Serien in der Super League mit einem 1:1 im Direktduell aus. Lugano, das mehrere gute Chancen auslässt, ist seit sieben Spielen ungeschlagen, Sion seit fünf.

Am Tag nach der noch nicht erwarteten und inoffiziellen Meisterfeier in Bern sind die Young Boys noch hungrig auf weitere drei Punkte. Sie holen sie mit einem 1:0 im Letzigrund gegen den FC Zürich.

Das Duell im Rennen um Platz 3 und die Europacup-Plätze hinter Meister YB und Basel (2.) endet zwischen Thun (3.) und St. Gallen (5.) mit einer Nullnummer.

Gerüchte, Nachrichten und Zitate – unser Ticker bietet Ihnen einen schnellen Überblick zu den spannendsten Themen aus der Sport-Welt.

Am Samstag werden die Young Boys vor dem TV wieder Meister, weil Basel gegen GC nicht gewann. 21 Stunden später glänzen die Berner in Zürich nicht, gewinnen aber trotzdem 1:0.

Die Slowenin Polona Hercog (WTA 89) gewinnt beim Ladies Open in Lugano den dritten WTA-Titel ihrer Karriere.

Die Spieler und Fans der Young Boys feierten am Samstag in Bern den Meistertitel. Stürmer Christian Fassnacht, der eine Pyro zündete, entschuldigt sich. Der Fussballclub verurteilt die Angriffe der Fans, durch die sieben Polizisten verletzt wurden.

Lewis Hamilton gewinnt das 1000. Formel-1-Rennen und feiert im Grand Prix von China selber ein Jubiläum. Der Weltmeister sichert sich seinen 75. Sieg.

Die Nashville Predators feiern in den NHL-Playoffs gegen Dallas einen wichtigen Sieg nach Verlängerung. Dank dem 2:1 gleicht das Team mit Captain Roman Josi in der Best-of-7-Serie zum 1:1 aus.

Am Samstag, zwischen 21.30 Uhr und ca. 23.00 Uhr, zogen GC-Fans bei der Rückfahrt des Extrazuges mehrmals die Notbremse. Mehrere Fans verliessen den Zug. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.