Schlagzeilen |
Mittwoch, 24. November 2021 00:00:00 Wirtschaft News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Noch fehlt zwar gut ein Monat für eine Jahresbilanz 2021. Aber schon jetzt ist klar, welche Anlageklassen die Stars an den Finanzmärkten sind. Eine Übersicht mit Ausblick. 

Die US-Notenbank Fed hat auf ihrer jüngsten geldpolitischen Sitzung über einen schnelleren Weg zu einer Zinserhöhung diskutiert.

Der Finanzkonzern Swiss Life steuert mit Erfolg auf das Ende des dreijährigen Strategieprogramms «Swiss Life 2021» zu und setzt sich nun für die nächste Periode bis 2024 neue Ziele.

Erfahren Sie hier alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise, zusammengetragen von der Redaktion von cash.ch.

Der Chef der grössten US-Bank JP Morgan, Jamie Dimon, ist nach einer flapsigen Bemerkung zur kommunistischen Partei Chinas zurückgerudert.

Bei der Raiffeisen-Gruppe Schweiz stellen sich nicht alle vorgeschlagenen Verwaltungsräte an der ausserordentlichen Generalversammlung von Anfang Dezember zur Wahl in den Verwaltungsrat.

Hoffnungen auf eine weiterhin brummende Konjunktur haben die Schweizer Börse am Mittwoch angeschoben.

Die erste «Ampel»-Koalition aus SPD, Grünen und FDP in Berlin nimmt Gestalt an. Der künftige Finanzminister von der FDP, Christian Lindner, verspricht: «Deutschland bleibt Anwalt solider Finanzen».

Trotz weiter anziehender Inflation bleiben die Konsumenten in den USA unerwartet spendabel.

Nach dem jüngsten Anstieg des Schweizer Frankens zum Euro rechnet eine Mehrheit von befragten Ökonomen mit einer weiteren Aufwertung.

Die Konzessionsgemeinden begrüssen den Plan der Regierung, die Wasserkraftwerke in den Besitz der öffentlichen Hand zu überführen. Das EWZ bringt sich derweil als künftiger Partner in Stellung.

Gute Baukultur scheint selten zu sein in Davos. Erst zweimal in ihrer bald dreissigjährigen Geschichte wurde die Auszeichnung «Gute Bauten Graubünden» ins Landwassertal vergeben.

Der Kanton will mit den Gemeinden die Mehrheit an den Bündner Wasserkraftanlagen übernehmen. Möglich ist dies mit dem Verzicht auf die Verlängerung der Betriebskonzessionen.

Die meisten Gemeinden in See-Gaster verbuchten im Jahr 2020 Millionengewinne. Die Coronakrise hatte auf die Ergebnisse keinen grossen Einfluss. Eine Gemeinde profitierte sogar von der Pandemie.

Graubünden will mehr Wertschöpfung aus der Wasserkraft herausholen. Deshalb soll bei Wasserkraftwerken, deren Konzessionen auslaufen, den Heimfall ausüben und Mehrheitsbeteiligungen erlangen.

Das Casino Pfäffikon will zwischen Ende 2022 und Anfang 2023 in die Halten ob Pfäffikonbei der Autobahn umziehen. Für die Verantwortlichen «macht das Sinn».

Die Geschäfte im Zentrum der Gemeinde Vaz/Obervaz wünschen sich mehr Aufmerksamkeit von der Tourismusorganisation und mehr Anlässe im Dorfkern.

Reto Furter schreibt in seinem Kommentar zur Woche über steigende Temperaturen und schmelzenden Schnee.

Die Armee und die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz wollen in der Ausbildung zusammenarbeiten. Ein Festakt mit fünf Fanfaren.

Das über der Stilli thronende «Goldene Ei» ist seit seiner Eröffnung im  Dezember 2013 zu einem baulichen Wahr­zeichen mit einem klingenden Namen geworden.

In der Churer Stadthalle findet von Mittwoch bis Sonntag die Fiutscher statt. Die Berufsausstellung erfreut nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch ihre Lehrpersonen.

Das Kantonsspital Graubünden will das Projekt für einen ausserkantonalen Standort in Walenstadt weiterführen – unter bestimmten Bedingungen.

Der Landrat schwächt im Gastgewerbegesetz den Jugendschutz ab, kippt ihn aber nicht komplett über Bord. FDP und SVP wollten weiter gehen.

Im Technopark Graubünden sind schon vor der offiziellen Eröffnung 40 Prozent der Arbeitsplätze besetzt.

Für die erste Churer Gewerbeschau steht ein neues Datum fest: Die Messe findet vom 31. März bis am 3. April 2022 statt.

Am Sonntag ist die Mitwirkungsfrist zur Charta des Flughafens Samedan abgelaufen. Gleich mehrere Eingaben sind an die Geschäftsstelle der Region Maloja eingegangen, darunter von Umweltverbänden.

Am 8. November referierte Klaus M. Leisinger, Gründer und Präsident der «Stiftung Globale Werte» zum Thema «Integrität im geschäftlichen und gesellschaftlichen Handeln».

Zweieinhalb Jahre wurde gebaut. Am Samstag hat die Graubündner Kantonalbank ihr neues Davoser Heim eröffnet.

Diese Woche startet die diesjährige Ausgabe der Bündner Berufsausstellung. Über 140 Berufe und 200 Weiterbildungen werden in der Churer Stadthalle präsentiert.

Die Strotz AG in Uznach – aus dem Einmannbetrieb von 1851 ist eine internationale Firma geworden. Die Inhaber setzen auf Qualität und Nachhaltigkeit – wofür sie nun geehrt wurden.

Die Bündner Hotellerie und Gastronomie bekundet Mühe, genug Personal auf die Wintersaison hin zu finden. Manche befürchten gar, überhaupt nicht öffnen zu können.

Von den Elektrikern bis zu den Metzgerinnen: Fast alle Bündner Betriebe bekunden derzeit Mühe, das passende Personal zu finden.

Die Arbeitsgruppe Agrotourismus Glarnerland und ihre Träger gehören neu zur Tourismusorganisation Visit Glarnerland. Damit sollen unter anderem Synergien genutzt werden.

Die Patenschaft für Berggemeinden hat im November Ausgaben in Höhe von 2,7 Millionen Franken für Unterstützungsprojekte in Berggemeinden beschlossen. Auch zwei Bündner Gemeinden profitieren davon. 

Im gesamten Skigebiet Silvretta Arena gilt die 2G-Pflicht. Die Bergbahnen Samnaun AG bietet mit der «Tageskarte Samnaun» aber eine Alternative für ungeimpfte Gäste, die wenigstens auf der Schweizer Seite Ski fahren wollen.

Im Skigebiet Silvretta Arena gibt es im kommenden Winter einheitliche 2G-Regeln. Das gilt aber nur fürs grenzüberschreitende Skivergnügen.

Redaktor Patrick Kuoni über die Messen der Zukunft.

Die Veranstalterin der Higa in Chur wirft auch für das Jahr 2022 das Handtuch. Dies hat mit dem geplanten Führungswechsel zu tun – aber nicht nur. 

Die aktuelle Statistik zeigt, dass die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Kanton Graubünden im Oktober gestiegen ist.

Die Bergblüten AG in Ziegelbrücke wittert das grosse Geschäft: Im kommenden Jahr darf das Unternehmen berauschenden THC-Hanf anbauen – ganz legal.