Schlagzeilen |
Mittwoch, 21. Juli 2021 00:00:00 Wirtschaft News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Die erste Million in Aktien zu verdienen, klingt für einige nach purer Zockerei. Doch das Gegenteil ist der Fall. Wer langfristig denkt, früh anfängt und breit investiert, hat exzellente Chancen.

Die Chip-Krise wird die Autoindustrie nach Einschätzung des deutschen Autokonzerns Daimler auch im kommenden Jahr nicht loslassen.

Netflix will Zuschauer nicht mehr nur mit Serien, sondern auch mit Videospielen vor den Bildschirmen fesseln.

Die Schweizer Börse hat die Kursgewinne des Vortages am Mittwoch ausgeweitet.

Erfahren Sie hier alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise, zusammengetragen von der Redaktion von cash.ch.

Der Bankensoftwarespezialist Temenos hat im zweiten Quartal den Umsatz gesteigert und auch unter dem Strich mehr verdient. Die wichtigsten Ziele für das laufende Jahr wurden bestätigt.

Der Chiphersteller Nvidia hat einen Aktiensplit vollzogen. Was dies für die Aktie bedeutet und warum sich für Anlegerinnen und Anleger gerade jetzt ein Kauf aufdrängt.

Deutschland und die USA steuern auf eine Einigung im Dauerstreit um die Gaspipeline Nord Stream 2 zu.

Die Europäische Zentralbank hat mit einer potenziell hitzigen zweitägigen Sitzung begonnen. Die Ratsmitglieder müssen entscheiden, wie ihre rundum-erneuterte Geldpolitik kurzfristig ausgestaltet werden soll.

Immer wieder wurde der Produktionsstart des Tesla Semi verschoben. Jetzt wollen Insider erfahren haben, dass die Fertigungsanlagen kurz vor davor stehen, hochgefahren zu werden.

Mit anderen Staaten wollen die USA China daran hindern, wichtige westliche Hightech-Firmen aufzukaufen. Damit gerät auch die Schweiz unter Druck.

Die Airline stösst an den Wochenenden personell an ihre Grenzen. Ein Grund sei die Zunahme von Krankheitsfällen. An der Massenentlassung liege es nicht.

Eine gute Feedbackkultur kann die Produktivität steigern. Damit das funktioniert, gilt es einige Dinge zu beachten.

Sigmar Gabriel, früherer Aussenminister Deutschlands, sieht in der globalen Mindeststeuer keinen Nachteil für die Schweiz. Und er gibt einen Rat in Sachen EU-Beziehung.

Der Internetriese war bei einem Grossauftrag in der Höhe von 110 Millionen Franken leer ausgegangen. Dagegen wehrt sich nun der Konzern. Die Auswahl der Vergabe wurde auch hierzulande kritisiert.

Ein Portfolio setzt auf risikoreiche Anlagefonds, die nur von Frauen bewirtschaftet werden. Die Investorinnen haben sich in der Krise besonders gut geschlagen.

Der Einkaufstourismus in Sachen Lebensmitteln brummt zwar wieder, in Kleider- und Möbelgeschäfte zieht es Schweizer aber aufgrund der Restriktionen noch nicht.

In Shanghai werden seit Freitag Zertifikate von mehr als 2000 chinesischen Kraftwerken gehandelt. Bis 2060 strebt die Volksrepublik die Kohlendioxid-Neutralität an.

Der Pharmakonzern übertraf im zweiten Quartal die Schätzungen der Analysten. Die Basler konnten Umsatz und Gewinn steigern.

Nach dem Hoch während der Corona-Pandemie flaut das Nutzerwachstum bei Netflix ab. Nun will der Streaming-Marktleader in neue Märkte vordringen.

Bedrohen die steigenden Zahlen und neue Corona-Varianten die wirtschaftliche Erholung? Vier Fragen und Antworten zu den Effekten einer möglichen vierten Welle.