Schlagzeilen |
Sonntag, 21. Februar 2021 00:00:00 Wirtschaft News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Das bereits bestellte Vakzin wird in der Schweiz womöglich gar nicht mehr benötigt, da laut Plan ab Mai grosse Mengen an anderen hochwirksamen Impfstoffen zur Verfügung stehen.

Der Onlineshop Glamstore.ch, der seinen Sitz in Burgdorf hat, sorgt für Ärger – mit Rechnungen für nicht gelieferte Waren und aggressivem Auftreten. Kundinnen berichten.

Der Börsenbetreiber SIX würde mit dem Schuhhersteller einen weiteren attraktiven Kandidaten für eine Erstzeichnung verlieren.

Es sollte einer der schicksten Wohntürme der Stadt werden. Doch die Bewohner klagen über Wasserschäden, Lärm und immer weiter steigende Kosten.

Seit 2013 kannte das Bundesamt für Verkehr die Pläne von Postauto, eine Holdingstruktur mit Transferpreisen einzuführen. Diese wurde dem Amt sogar zur Genehmigung vorgelegt. Das zeigen bisher unveröffentlichte Dokumente und E-Mails.

Die traditionellen Banken verlangen immer mehr Geld für immer schlechtere Dienstleistungen. Neue Anbieter graben ihnen bei den wichtigen jungen Kunden Marktanteile ab.

CEO Mark Schneider will den Konzern grüner machen - wenn ihm das gelingt, verdient er neu auch mehr.

Das «Bürohr» der SonntagsZeitung ist eine Institution. Gerüchte, Possen, Erfolgsmeldungen: Hier lesen Sie, was abseits der grossen Schlagzeilen in der Wirtschaft passiert.

Die beiden Schweizer Grossbanken sollen via Staatsanleihen den Repressionsapparat unterstützt haben. Die Banken dementieren.

Die Schweiz importiert ihr Speiseöl aus den ärmsten Ländern der Welt, nicht aus Indonesien. Palmöl ist bloss der Aufhänger für den Kampf gegen das Handelsabkommen.

Die App aus dem Silicon Valley wird wegen unsozialer Arbeitsbedingungen und Qualitätsproblemen kritisiert. Eine Schweizer Plattform will die Gastronomen am Erfolg beteiligen – eine andere setzt auf faire Löhne und Nachhaltigkeit.

Das bereits bestellte Vakzin wird in der Schweiz womöglich gar nicht mehr benötigt, da laut Plan ab Mai grosse Mengen an anderen hochwirksamen Impfstoffen zur Verfügung stehen.

Der Berner Onlineshop Glamstore.ch sorgt für Ärger – mit Rechnungen für nicht gelieferte Waren und aggressivem Auftreten. Kundinnen berichten.

Der Börsenbetreiber SIX würde mit dem Schuhhersteller einen weiteren attraktiven Kandidaten für eine Erstzeichnung verlieren.

Es sollte einer der schicksten Wohntürme der Stadt werden. Doch die Bewohner klagen über Wasserschäden, Lärm und immer weiter steigende Kosten.

Seit 2013 kannte das Bundesamt für Verkehr die Pläne von Postauto, eine Holdingstruktur mit Transferpreisen einzuführen. Diese wurde dem Amt sogar zur Genehmigung vorgelegt. Das zeigen bisher unveröffentlichte Dokumente und E-Mails.

Die traditionellen Banken verlangen immer mehr Geld für immer schlechtere Dienstleistungen. Neue Anbieter graben ihnen bei den wichtigen jungen Kunden Marktanteile ab.

CEO Mark Schneider will den Konzern grüner machen - wenn ihm das gelingt, verdient er neu auch mehr.

Das «Bürohr» der SonntagsZeitung ist eine Institution. Gerüchte, Possen, Erfolgsmeldungen: Hier lesen Sie, was abseits der grossen Schlagzeilen in der Wirtschaft passiert.

Die beiden Schweizer Grossbanken sollen via Staatsanleihen den Repressionsapparat unterstützt haben. Die Banken dementieren.

Die Schweiz importiert ihr Speiseöl aus den ärmsten Ländern der Welt, nicht aus Indonesien. Palmöl ist bloss der Aufhänger für den Kampf gegen das Handelsabkommen.

Die App aus dem Silicon Valley wird wegen unsozialer Arbeitsbedingungen und Qualitätsproblemen kritisiert. Eine Schweizer Plattform will die Gastronomen am Erfolg beteiligen – eine andere setzt auf faire Löhne und Nachhaltigkeit.