Schlagzeilen |
Sonntag, 06. September 2020 00:00:00 Wirtschaft News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

In Unterrealta soll weiter Schlacke aus der Kehrichtverbrennung abgelagert werden.

Der Joner Tor Beck stellt seinen Betrieb ein. Sinkende Margen und ein stetig steigender Aufwand zwingen die Betreiber zu diesem Schritt. Für die 15 Mitarbeiter zeichnet sich eine Lösung ab.

Das Referendum gegen die Ausbaupläne der Kalkfabrik in Netstal ist offiziell zustande gekommen. Das Unternehmen wirft den Gegnern derweil vor, sie hätten unfair um Unterschriften gebuhlt.

Nur die Urnerinnen und Bündner nutzen ihr Potenzial zur Produktion von Solarstrom auf Dächern noch schlechter als die Glarnerinnen und Glarner. Das ergibt zumindest eine neue Studie des WWF.

Winzer Marcel Zanolari hat für sein Engagement den Goldenen Nachhaltigkeitspreis erhalten.

Die BDP Graubünden hat ihre Abstimmungsparolen gefasst. Für Diskussionen sorgte der Vaterschaftsurlaub.

Die Gewerbler in der Hals- und Kluggasse in der Rapperswiler Altstadt laden nach Abschluss der Strassensanierung mit Spezialangeboten ein. Der Umbau war von medialen Misstönen begleitet.

Die Absage des World Economic Forum 2021 erfolgt für den Davoser Tourismus-CEO Reto Branschi aufgrund der Covid-Situation nicht überraschend. Die Einbussen in Davos werden massiv ausfallen: Branschi spricht von 40 bis 60 Millionen Franken.

Wie Alois Zwinggi, Geschäftsführender Direktor des Weltwirtschaftsforums, gegenüber Radio Südostschweiz bestätigte, findet das Jahrestreffen im Januar 2021 nicht statt. Im Interview erklärt er, wie es dazu gekommen ist und wieso dieser Entscheid bereits fünf Monate vor dem geplanten Event fällt.

Trotz Shutdown gibt es beim Grossprojekt Kino Chur keine zeitliche Verzögerung. Eröffnung ist in gut eineinhalb Jahren. Eine Planänderung gab es nur ganz oben – auf dem Dach.

Kursschwankungen und Umbrüche auf dem gewerblichen Immobilienmarkt beschäftigen die Bank Linth. Trotz viel Ungewissheit sei die Lage stabil – noch.

Wegen höherer Netztarife erhalten Kunden von Rhiienergie im Jahr 2021 eine leicht höhere Stromrechnung.

Corona hat für ein Umdenken gesorgt: Vermehrt setzen Firmenchefs aus dem Linthgebiet auf Homeoffice (siehe Umfrage). Das weckt Begehrlichkeiten; Gewerkschaften fordern mehr Unterstützung für Angestellte.

Die Ems-Gruppe hat ihren definitiven Halbjahresabschluss präsentiert. Er beinhaltet einen guten Nettogewinn und unterscheidet sich kaum vom provisorischen Halbjahresabschluss.

Die Andeerer Gemeindeversammlung hat gemäss einer Mitteilung der Gemeinde am Mittwochabend das beantragte bedingte Baurecht für die Autobahnkirche Andeer-Val Schons erteilt.

Auf dem Areal der Eberle Floristik und Gärten in Näfels entstehen neue Eigentumswohnungen. Der Neubau erinnert an Gewächshäuser, womit der Charakter der Gärtnerei erhalten bleiben soll. Die neue Gärtnerei wird in Oberurnen entstehen, das Blumengeschäft bleibt am jetzigen Standort.

Die Absage der Berufsausstellung «Fiutscher» in Chur trifft vor allem Jugendliche hart, die dieses Jahr vor der Berufswahl stehen.

Im Westen des Churer Welschdörfli entsteht in nächster Zeit eine Wohnüberbauung. Ausserdem plant die Stadt, den Freihof-Parkplatz aufzuheben und als öffentlichen Freiraum zu gestalten.

Mieter und Anwohner haben sich gegen eine geplante Überbauung an der Riedernstrasse in Glarus gewehrt. Nun habe man viele von ihnen für das Projekt gewinnen können, so die Investoren. Alle sind aber noch nicht an Bord.

Die Manor-Angestellten bekommen die Auswirkungen des Online-Shoppings zu spüren: Fast 500 Stellen werden gestrichen. Auch das Warenhaus in Chur ist betroffen. Wie stark, ist noch unklar.

Der Corona-Sommer hat den Tourismuskanton Graubünden nicht so hart getroffen wie befürchtet. In vielen Regionen verzeichnen Hotels, Ferienwohnungen und Restaurants gute Zahlen. Nicht aber beim Glacier Express, der von Zermatt nach St. Moritz fährt. Der Umsatz ist im Bereich von 70 Prozent eingebrochen.

Das Bündner Energieunternehmen Repower hat im ersten Halbjahr 2020 ein gutes Ergebnis erzielt. Das operative Ergebnis belief sich auf 68 Millionen Franken, der Gewinn liegt bei 41 Millionen Franken. Zum guten Ergebnis und zur Netzstabilität trug das Gas-Kombikraftwerk Teverola massgeblich bei.

Im Kanton Graubünden untersuchen die Behörden aktuell neun Fälle von mutmasslichen Corona-Kredit-Betrügern. Die Rede ist von einer Deliktsumme von rund 440'000 Franken.

Trotz der Corona-Pandemie blickt die Raiffeisenbank Glarnerland auf ein erfreuliches erstes Semester zurück. Das Zinsengeschäft ist im Vergleich mit dem Vorjahr fast unverändert, Handel und Dienstleistungen legten zu.

Die Fischzucht Fryberghof in Hätzingen wirbt damit, dass sie einheimischen Fisch verkauft. Recherchen von TV Südostschweiz zeigen aber: Das Unternehmen importierte 1200 Kilogramm Fisch aus Deutschland und verkaufte sie als Fisch aus Hätzingen.

Im Zentrum von Rapperswil erwacht das über 100-jährige Feuerwehrdepot aus dem Dornröschenschlaf. Auf einem Rundgang erklärt der Architekt, wie das alte Haus trotz Umbau nicht seinen Charme verliert.

Wegen Einsprachen von Anwohnern kann das alte Feuerwehrdepot in Rapperswil erst nächsten Frühling seine Tore als Gastrobetrieb öffnen. Nachbarn befürchteten Lärm wegen der Gäste im Freien.

Dank idealem Wetter schneiden die Schweizer Zwetschgen in diesem Jahr in Sachen Menge, Süsse und Grösse ausgesprochen gut ab. In Graubünden zeigt sich aber ein etwas anderes Bild.

Frischer Wind bei Glarus Service: Fritz Pechal wird der neue oberste Stadtglarner Lädeler und Touristiker.

Man gehe zurzeit von einer Durchführung des World Economic Forum 2021 aus, sagt Walter Schlegel. Dem Kommandanten der Bündner Kantonspolizei liegen Details zur Planung der Organisatoren vor.

These days, you can digitally track pretty much everything about your health. But how you interpret that data might be problematic.

After four consecutive quarterly declines, hiring is creeping back up in New York tech.

LaborVoices helps companies like Walmart end labor abuses in overseas factories by giving employees a safe way to speak up.

Warby Parker sells a monocle. Which just about no one buys. But don't underestimate the value of a great brand statement.

A new study says: As temperatures rise, so will arguments. Here, Inc. columnists give you their suggestions for keeping your cool in business.

Hiring a full-time employee is tricky. Lucky for you, there is power in the crowd.