Schlagzeilen |
Dienstag, 25. August 2020 00:00:00 Wirtschaft News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Ein Fall aus dem Jahr 2013, welcher der Swisscom bereits eine Busse eingebracht hat, bringt die Wettbewerbskommission auf die Spur weiterer mutmasslicher Verstösse des staatsnahen Betriebs.

Ein juristischer Biss in die Ohren: Auch andere Firmen dürfen ihre Schokohasen vorerst weiterhin in goldener Farbe verpacken. Der jahrelange Streit um die dünne Aluminiumfolie geht somit weiter.

Das Regime in Weissrussland sperrt Oppositionelle weg, die UNO spricht von Folter gegen friedliche Demonstranten. Doch der Schweizer Unternehmer Peter Spuhler will sich nicht von Diktator Lukaschenko distanzieren.

Aufgrund der unsicheren Lage im Reiseverkehr ändert die Swiss ihre Tickettarifstruktur bis Ende Dezember. Sämtliche Tickets sind ab sofort mehrfach gebührenfrei umbuchbar.

Die Bernerlandbank zeigt sich mit der Geschäftsentwicklung unter den aussergewöhnlichen Umständen im ersten Semester 2020 zufrieden.

Die Bank baut Stellen ab und schliesst 37 Filialen. Sie will so den Smartphone-Banken nacheifern. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Schrumpfkur in der Schweiz.

Seit geraumer Zeit versucht die Ruag, ihre Tochter Aerospace Services vor den Toren Münchens abzustossen. Nur: Potenzielle Käufer verlangen sogar Geld für die Übernahme.

Die Zahl der Stellen ist hierzulande im zweiten Quartal gesunken. Auch die Aussichten für das kommende Quartal sind alles andere als rosig.

Die Börsenbetreiberin SIX bewältigt die Corona-Krise dank einem satten Gewinn im Wertpapiergeschäft bisher mit Erfolg. In anderen Bereichen musste sie jedoch Einbussen hinnehmen.

Die Credit Suisse kündigt einen Umbau des Geschäfts auf dem Heimmarkt an. Ein Stellenabbau sei dafür unvermeidlich.

Ein Fall aus dem Jahr 2013, welcher der Swisscom bereits eine Busse eingebracht hat, bringt die Wettbewerbskommission auf die Spur weiterer mutmasslicher Verstösse des staatsnahen Betriebs.

Ein juristischer Biss in die Ohren: Auch andere Firmen dürfen ihre Schokohasen vorerst weiterhin in goldener Farbe verpacken. Der jahrelange Streit um die dünne Aluminiumfolie geht somit weiter.

Das Regime in Weissrussland sperrt Oppositionelle weg, die UNO spricht von Folter gegen friedliche Demonstranten. Doch der Schweizer Unternehmer Peter Spuhler will sich nicht von Diktator Lukaschenko distanzieren.

Aufgrund der unsicheren Lage im Reiseverkehr ändert die Swiss ihre Tickettarifstruktur bis Ende Dezember. Sämtliche Tickets sind ab sofort mehrfach gebührenfrei umbuchbar.

Die Bank baut Stellen ab und schliesst 37 Filialen. Sie will so den Smartphone-Banken nacheifern. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Schrumpfkur in der Schweiz.

Seit geraumer Zeit versucht die Ruag, ihre Tochter Aerospace Services vor den Toren Münchens abzustossen. Nur: Potenzielle Käufer verlangen sogar Geld für die Übernahme.

Die Zahl der Stellen ist hierzulande im zweiten Quartal gesunken. Auch die Aussichten für das kommende Quartal sind alles andere als rosig.

Die Börsenbetreiberin SIX bewältigt die Corona-Krise dank einem satten Gewinn im Wertpapiergeschäft bisher mit Erfolg. In anderen Bereichen musste sie jedoch Einbussen hinnehmen.

Die Credit Suisse kündigt einen Umbau des Geschäfts auf dem Heimmarkt an. Ein Stellenabbau sei dafür unvermeidlich.

Das grösste private Medienhaus der Schweiz bekommt die Corona-Krise heftig zu spüren: Nach einem Umsatzrückgang von 17,7 Prozent will die TX Group mehrere Dutzend Stellen streichen.

Weniger Umsatz, weniger Gewinn und vorübergehende Betriebsschliessungen: So leidet Stadler Rail unter der Corona-Krise.

Die Wettbewerbshüter haben den Schweizer Telekom-Riesen ins Visier genommen. Er soll seine Marktposition bei Breitbandanbindungen missbraucht haben.