Schlagzeilen |
  
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||   

Bei milliardenschweren Bauaufträgen in Lateinamerika fliessen Schmiergelder in Millionenhöhe – fast immer über Konten in der Schweiz. Der Metro-Bau in Panama-Stadt ist nur das jüngste Beispiel.

Krise – welche Krise? Die Menschen sind fast so mobil wie vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Und sie konsumieren mehr.

Die Post-Tochter weicht zunehmend von ihrem Grundversorgungsauftrag ab. Das macht wenig Sinn. Und ist brandgefährlich.

Die Bank verfehle den Grundversorgungsauftrag und verleite zur Spekulation, beanstanden Kritiker. Postfinance lässt sich nicht beeindrucken – und will das Geschäft ausbauen.

Das Kabinenpersonal der Swiss muss dank einer Klausel im Arbeitsvertrag nicht in Krisengebiete fliegen – oder in Länder, wo sie über 24 Stunden lang im Hotelzimmer isoliert werden.

Der Stahlkonzern steht wegen der Corona-Krise erneut mit dem Rücken zur Wand und benötigt zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres Finanzhilfen. Darüber verhandelt die Firma mit dem Staat, Eigentümern und Banken.

Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek steht im Zentrum eines der grössten Wirtschafts­skandale Deutschlands – und er bleibt unauffindbar. Chronologie einer spektakulären Flucht.

Die deutschen Kunstfälscher Helene und Wolfgang Beltracchi über ihren Millionenbetrug, Liebesbriefe aus dem Gefängnis und der ewigen Suche nach dem grossen Kick.

Die südafrikanischen Besitzer haben das Einrichtungshaus an einheimische Investoren verkauft. Um wen es sich dabei handelt, ist nicht bekannt.

Der Anti-Geldwäscherei-Chef der ehemaligen Bank Coutts in Zürich muss eine Busse von 50’000 Franken bezahlen, weil er einen klaren Verdacht nicht meldete.

Das Bundesgericht hat entschieden, dass eine Sammelklage für rund 6000 Autobesitzer nicht zulässig ist. Für Geschäftsleiterin Sara Stalder ist dies «nicht nachvollziehbar».

Angesichts der lockeren Geldpolitik in den USA, deren wirtschaftlicher Schwäche und der dortigen politischen Spaltung wird der Status des Dollars infrage gestellt. Zu Recht? Die Antwort.

Der Detailhändler wirft Produkte der Eigenmarke Eimalzin aus dem Sortiment und verkauft stattdessen mehr von Ovomaltine – darunter eine Schokolade, die von der Coop-Tochter Chocolats Halba hergestellt wird.

Bei milliardenschweren Bauaufträgen in Lateinamerika fliessen Schmiergelder in Millionenhöhe – fast immer über Konten in der Schweiz. Der Metro-Bau in Panama-Stadt ist nur das jüngste Beispiel.

Krise – welche Krise? Die Menschen sind fast so mobil wie vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Und sie konsumieren mehr.

Die Post-Tochter weicht zunehmend von ihrem Grundversorgungsauftrag ab. Das macht wenig Sinn. Und ist brandgefährlich.

Die Bank verfehle den Grundversorgungsauftrag und verleite zur Spekulation, beanstanden Kritiker. Postfinance lässt sich nicht beeindrucken – und will das Geschäft ausbauen.

Das Kabinenpersonal der Swiss muss dank einer Klausel im Arbeitsvertrag nicht in Krisengebiete fliegen – oder in Länder, wo sie über 24 Stunden lang im Hotelzimmer isoliert werden.

Der Stahlkonzern steht wegen der Corona-Krise erneut mit dem Rücken zur Wand und benötigt zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres Finanzhilfen. Darüber verhandelt die Firma mit dem Staat, Eigentümern und Banken.

Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek steht im Zentrum eines der grössten Wirtschafts­skandale Deutschlands – und er bleibt unauffindbar. Chronologie einer spektakulären Flucht.

Die deutschen Kunstfälscher Helene und Wolfgang Beltracchi über ihren Millionenbetrug, Liebesbriefe aus dem Gefängnis und der ewigen Suche nach dem grossen Kick.

Die südafrikanischen Besitzer haben das Einrichtungshaus an einheimische Investoren verkauft. Um wen es sich dabei handelt, ist nicht bekannt.