Schlagzeilen |
Freitag, 20. November 2020 00:00:00 Unterhaltung News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||  

Der Musiker und seine Band füllten die grösste Basler Konzerthalle für ein Solidaritätskonzert – mit 50 Zuschauerinnen und Zuschauern.

Der finnische Jongleur und Illusionist eröffnet das Basler Festival «Zirka Zirkus – und versetzt sein Publikum in Schrecken.

Zeal & Ardor gewinnt den Basler Pop-Preis 2020. Die Band setzte sich gegenüber Anna Rossinelli, Klaus Johann Grobe und Mehmet Aslan durch. Mit dieser Auszeichnung hat Zeal & Ardor ausserdem 20'000 Franken gewonnen.

Unabhängig vom Grad der Subventionen spielen Theater in der Zentralschweiz weiter. Und sagen, wieso ein Stopp keine Probleme löst.

Die erlaubten 50 Leute im Saal sind nicht zu wenig, um Musik zu machen.  Sinfonieorchester und Opernhäuser sollen nicht auf bessere Zeiten warten, sondern auftreten.

«Under pressure» von Henrike Iglesias führt im Theater Roxy Birsfelden den Leistungswahn ad absurdum.

Kein weiterer Aufschub für "Wonder Woman 1984": Wegen der Coronavirus-Pandemie war der Kinostart der Superheldinnengeschichte schon mehrmals verschoben worden, doch nun soll es beim Weihnachtstermin bleiben, wie das Studio Warner Bros. am Mittwoch bekanntgab.

Das Publikum beherzigt den Rat der Behörden und bleibt zu Hause. Folgt nun das grosse Kinosterben?

Sie weiss nicht mehr, wer sie ist. Aber wie man tanzt. Das herzzerreissende Video der demenzkranken spanischen Ballerina Marta González geht weltweit viral.

In «Marokko oder die Schule brennt» rückt das Theater Lilith auf der Südpol-Bühne Schulmissstände ins Rampenlicht. Das ist abwechslungsreich – aber zuweilen auch plakativ.

In der neuen Sonderausstellung im Naturhistorischen Museum Basel geht es um nichts weniger als um die Lage der Welt im Einfluss der Menschen. Der Ausstellungstitel «Erde am Limit» besagt, dass es sich dabei nicht um ein sonderlich rosiges Bild handelt.

Die schweizerisch-tunesische Künstlerin Sonia Kacem ist mit dem Zurich Art Prize 2021 geehrt worden. Gewürdigt werde ihre "transkulturelle und transdisziplinäre Auseinandersetzung mit der geometrischen Abstraktion".

Der Basler Singer/Songwriter Pink Pedrazzi veröffentlicht die EP «The Island». Das Atlantis plant aus diesem Anlass «3 Nights with Pink».

Der Schriftsteller Alain Claude Sulzer fragt, warum die Vögel bei einem Erdbeben verstummen. Und wer die Künstlerinnen und Künstler wieder aus dem Käfig befreit.

Ein Autostopper und die Frage: Wer öffnet seine Wagentüre für Leute wie ihn? Das Buch «Allerorten» lässt seine Leser stehen.

Der kanadischen Pop-Star Justin Bieber (26) wird am Sonntagabend (Ortszeit) bei der Verleihung der American Music Awards in Los Angeles auf der Bühne stehen. Erstmal seit 2016 kehrt der 15-fache AMA-Gewinner mit einer besonderen Performance zur Preisgala zurück.

Der Basler Gare du Nord zeigt das politisch-poetische Musiktheater «RedenSingen» von Till Löffler.

Der Kanton Basel-Stadt hat die Programmförderungsgelder für die Basler Orchester erhöht, damit diese ihre Musiker nach den Tarifempfehlungen des Schweizerischen Musikverbands entlöhnen können. Unterstützt werden dieselben fünf Orchester wie in der letzten Förderperiode.

Eine schon vor der Veröffentlichung umstrittene Studie zeigt auf, wie der Waffenhändler Emil Bührle mit Nazi-Deutschland geschäftete und sich in Zürich etablierte. Seine Kunstsammlung soll zum Prunkstück im neuen Zürcher Kunsthaus werden.

Eine neue Studie zeigt, wie sich der Unternehmer Emil Bührle mit Waffenexporten an Nazi-Deutschland seine Kunstsammlung und damit seinen Zugang zu den höchsten Zürcher Kreisen erkaufte.