Schlagzeilen |
Sonntag, 15. November 2020 00:00:00 Unterhaltung News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||  

Nicolas Stemann hatte Corona, und sowieso: Weihnachtsmärchen nur für 50 Kinder? Das Schauspielhaus Zürich disponiert mutig um. Statt «König der Frösche» nun halt in drei Tagen einstudiert: «Versammlung für einen Frosch».

Eine neue Konzertreihe im Château Gütsch zeigt, wie Musikerleben auch unter eingeschränkten Bedingungen weitergehen können. Für einen Höhepunkt sorgte am Sonntagmorgen die soeben preisgekrönte Klarinettistin Clara Riccucci.

In der Totenstadt Sakkara bei Kairo haben Archäologen erneut Dutzende gut erhaltene Sarkophage aus altägyptischer Zeit entdeckt. Insgesamt handele es sich um mehr als 100 Särge, die geschlossen gewesen seien, sagte der ägyptische Antikenminister Chalid al-Anani am Samstag. Zu dem Fund zählten auch rund 40 Statuen.

Ein Brief des Komponisten Ludwig van Beethoven (1770-1827) ist in den USA für 275 000 Dollar (rund 230 000 Euro) versteigert worden - und hat damit mehr als viermal so viel eingebracht wie vom Auktionshaus zuvor erwartet. Es handele sich um einen der höchsten Preise, die in den vergangenen Jahren für ein Schriftstück des in Bonn geborenen Komponisten erzielt wurden, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions am Freitag (Ortszeit) im texanischen Dallas mit. Im Vorfeld der Versteigerung sei mit einem Preis von 60 000 Dollar gerechnet worden.

Der Basler Geiger Yves Neuhaus legt eine stimmungsvolle Instrumental-CD vor. Man müsste für ihn das Genre Arthousemusic erschaffen.

Bei seinen Schülerinnen und Schülern stehe Friedrich Dürrenmatt hoch im Kurs, sagt Deutschlehrer Pascal Frey. Wegen seinem Humor, den kurzen Krimis und den atomkritischen «Physikern».

Die Grande Dame des Schweizer Theaters, Heidi Maria Glössner, 77, verkörperte die alte Dame im Kultfilm «Die Herbstzeitlosen», und sie war Dürrenmatts «Alte Dame» 2014 in St. Gallen.

Im neuen Dresdner Tatort müssen die Ermittler mit einer jungen Zeugin zusammenarbeiten, die schwer traumatisiert ist und die Realität mit Fiktion vermischt. Ob das gelingt?

Selbstbewusst, unangepasst und experimentierfreudig! So macht es eine neue Generation von Schweizer Sängerinnen.

Unserer Kolumnistin Odilia Hiller gefällt die Schweizer Variante des Hochdeutschen. Man kann es aber auch übertreiben.

Mit zwanzig musste sich Friedrich Dürrenmatt zwischen Schreiben und Malen entscheiden. Er traf die richtige Wahl.

«The Crown» ist in den 1980er-Jahren angelangt: Am Sonntag startet die vierte Staffel, in der sich vieles, aber nicht alles um Diana dreht.

«Neun Extraleben» heisst das neue Album der Aeronauten. Es ist das letzte der Band, das mit Guz aufgenommen werden konnte.

Ein doppeltes Jubiläum steht bevor: Vor dreissig Jahren, am 14. Dezember, starb Friedrich Dürrenmatt. Vor hundert Jahren, am 5. Januar, wurde er geboren. Der Jahrhundertautor bleibt als lachender Apokalyptiker und als politischer Provokateur unsterblich.

Der elfjährige Vinzenz Zehnder bringt das einzige Basler Comic-Magazin heraus – auf dem Drucker seines Vaters.

Um die eindrucksvolle Himmelsscheibe von Nebra ist kürzlich ein Expertenstreit über ihr Alter entbrannt. Ein deutsches Forschungsteam legt nun angebliche Beweise für die Entstehung der Scheibe in der Bronzezeit vor und hält die Kontroverse damit für beigelegt.

Die Frankfurter Buchmesse wird virtueller und will Stellen streichen.

Vier von Fünf Bühnenkünstler aus der Schweiz haben in einer Umfrage angegeben, in den vergangenen zwei Jahren sexuell belästigt worden zu sein. Der Berufsverband geht von einer hohen Dunkelziffer aus.

Bei der «Auswahl 20» im Aargauer Kunsthaus gibt es dieses Jahr  keine Vernissage, kein Fest, dafür Maskenpflicht. Aber die Kunst trotzt Corona vital und vielfältig.

Der bekannte Kinderarzt und Buchautor Remo Hans Largo ist tot. Er verstarb am Mittwoch kurz vor seinem 77. Geburtstag, wie aus einer Todesanzeige der Familie im Zürcher "Tages-Anzeiger" vom Freitag hervorging.