Schlagzeilen |
Sonntag, 18. Oktober 2020 00:00:00 Unterhaltung News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||  

Der Antiquitätenhändler Roland Petitjean zeigt die schwindelerregendste Ausstellung dieses Herbstes bei sich daheim.

Die Tänzerin Flavia Landolfi gewinnt die SRF-Staffel "Darf ich bitten?" Sie stand Sänger Jesse Ritch zur Seite. Der Sieg des Duos war mehr als deutlich.

Wenn er gischt und das Licht sich bricht, ist der Rheinfall bei Schaffhausen ein visuelles Spektakel. Das Gemälde von Johann Jakob ist Biedermann ist nicht das berühmteste, aber eine heitere, malerische Freude.

Benedikt von Peters Einstand am Theater Basel mit Messiaens «Saint François d’Assise» – kein leichtes Stück für Musiker und Publikum.

US-Schauspielerin Rhonda Fleming, eine Filmgrösse der goldenen Ära Hollywoods, ist einem Medienbericht zufolge tot. Sie sei am Mittwoch im Alter von 97 Jahren in einem Krankenhaus in Santa Monica bei Los Angeles gestorben, berichtete am Freitag (Ortszeit) die "New York Times" unter Berufung auf Flemings langjährige Assistentin Carla Sapon. Die Kalifornierin drehte in den 40er und 50er Jahren zahlreiche Hollywood-Western und Abenteuerfilme und arbeitete mit Schauspielern wie Glenn Ford, Ronald Reagan und Kirk Douglas zusammen.

Unser Kolumnist Pedro Lenz erklärt, weshalb Ernährungsfragen heute mit dem Eifer geführt werden, der in religiösen Debatten verloren ging.

Bruce Springsteen hat mit «Letter To You» einen klingenden Brief verfasst. Darin geht es auch um Sterblichkeit.

Manuel Stahlberger erzählt auf «I derä Show» auf seine unnachahmliche Art Geschichten. Er tut dies ohne Explosionen.

Der Zürcher «Tatort» «Züri brännt» hat aus Fehlern gelernt. Doch die Dialoge in Schweizerdeutsch überzeugen nicht.

Für ihre Gedichte hat Louise Glück den Nobelpreis erhalten. Doch Dichtung muss nicht elitär sein. Auch Lyrics sind Lyrik, schreibt Jürg Halter*.

Diese Woche erklärt Autor Thomas Widmer, weshalb er gerne den Schweizer Stephen King liest. Und wieso sein Leben posthum von Peach Weber erzählt werden soll.

Der deutsche Kameramann David Slama ist tot. Der vielfach preisgekrönte Bildgestalter starb am Donnerstag, wie seine Witwe am Freitag über seine Agentur in Berlin bekanntgab. Er wurde 74 Jahre alt.

Der deutsche Kameramann David Slama ist tot. Der vielfach preisgekrönte Bildgestalter starb am Donnerstag, wie seine Witwe am Freitag über seine Agentur in Berlin bekanntgab. Er wurde 74 Jahre alt.

Das neue Stück der Basler Volksbühne handelt von Kriegsverbrechen und dem Versuch, daraus Hoffnung zu schöpfen.

Zwei neue und völlig unterschiedliche Frauen-Statuen - eine Nonne und eine nackte Frau - haben auf ebenfalls völlig unterschiedliche Art und Weise in New York für Wirbel gesorgt.

Die Oscar-Preisträger George Clooney (59) und Bob Dylan (79) wollen als Produzenten den John Grisham Bestseller "Calico Joe" auf die Leinwand bringen. Clooney werde auch Regie führen, berichteten die Branchenblätter "Hollywood Reporter" und "Variety" am Donnerstag.

Es gilt das gesprochene Wort, wenn Ende Oktober über 50 Künstlerinnen und Künstler am internationalen Spoken Word Festival woerdz in Luzern auftreten.

Am Sonntag feiert "Züri brännt", der erste Fall der neuen Schweizer Tatort-Ermittlerinnen Isabelle Grandjean und Tessa Ott, TV-Premiere. Ein Gespräch mit den Drehbuchautoren Lorenz Langenegger und Stefan Brunner über ihre Arbeit und die Besonderheit dieser Folge.

Ab Freitag verwandelt sich das Schweizer Parlamentsgebäude jeden Abend in «ein Schiff der Hoffnung, das von Kontinent zu Kontinent segelt und im Sturm nicht untergeht». Es ist eine Lichtinstallation, die auf die Zerstörung der Natur aufmerksam machen will.

Die israelische Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem ehrt posthum die polnischen Retter des heutigen Star-Regisseurs Roman Polanski. Er hatte als Kind die deutsche Besatzung Polens während des Zweiten Weltkriegs im Versteck überlebt.