Schlagzeilen |
Sonntag, 10. Oktober 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Aufgrund des globalen Computerchipmangels warnt nun auch der Verband der deutschen Videospielbranche (Game) vor Engpässen im Weihnachtsgeschäft. Man gehe davon aus, dass einige Gaming-Produkte im Weihnachtsgeschäft nur schwer zu bekommen seien, betonte Game-Geschäftsführer Felix Falk gegenüber Medien der Funke Mediengruppe. Besonders betroffen seien dabei Spielekonsolen und Grafikkarten, so Falk.

Die 1963 in Manila geborene frischgebackene Friedensnobelpreisträgerin Maria Ressa wirft Facebook Voreingenommenheit gegenüber Fakten vor und sieht im Zuckerberg-Konzern eine Bedrohung der Demokratie. Facebook scheitere dabei, gegen die Verbreitung von Hass und Desinformation zu schützen, betonte die philippinische Autorin und Journalistin gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Der Markt für Managed Cloud Services (MCS) und deren Anbieter erfreut sich wachsender Beliebtheit und macht implementierende Unternehmen wettbewerbsfähiger. Zu dem Schluss kommt das US-Marktforschungsunternehmen IDC (International Data Corporation). MCS-Anbieter müssten laut David Tapper, IDC Program Vice President für Outsourcing und MCS, in nachhaltige Angebote investieren, ein Business Operations Center schaffen, eine intelligente, einheitliche Multicloud-Management-Plattform integrieren und ein robustes Governance-Modell schaffen sowie Labore für Cloud-Plattformen aufbauen.

Das weltgrösste Soziale Netzwerk Facebook kämpfte am Freitag zum zweiten Mal binnen einer Woche mit technischen Problemen. Nutzer hätten Probleme, Apps und Dienste des Konzerns zu erreichen, bekannte Facebook via Twitter. Man arbeite daran, das Service so schnell wie möglich wieder zu normalisieren, hiess es dazu.

Der ICT-Dienstleister Also mit Holdingsitz im innerschweizerischen Emma erweitert die Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Netzwerkspezialisten Cisco. Fokus-Felder seien das As-a-Service-Geschäft und der Onlinehandel speziell für das SMB-Kundensegment über den Also Cloud Marketplace (ACMP). Gemeinsam sollen neue digitale Services und Geschäftsmodelle eingeführt und weiterentwickelt werden, teilt Also via Aussendung mit.

Der Internetgigant Google und seine Videoportal-Tochter Youtube haben entschieden, Inhalte, die den menschengemachten Klimawandel leugnen, künftig von Werbeeinnahmen auszuschliessen. Bei Content, die "dem fundierten Konsens rund um die Existenz und die Gründe des Klimawandels widersprechen", dürfen keine Werbeanzeigen mehr geschaltet werden, liess Google verlauten.

Die niederländischen Wettbewerbshüter halten Insidern zufolge die Bezahlregeln von Apple innerhalb des App-Stores für wettbewerbswidrig. Bisher zwingt Apple alle Entwickler dazu, die eigenen Bezahldienste zu verwenden. Die Kartellwächter wollen nun eine Änderung durchsetzen, sagten vier mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Für Dienstag, den 12. Oktober 2021, lädt die "Swiss Cyber Storm Conference" wieder zum Rendezvous der Schweizer IT-Security-Szene in den Kursaal Bern. "Die Swiss Cyber Storm ist damit die erste schweizerische IT-Security-Konferenz, die nach der pandemiebedingten Pause wieder physisch stattfindet," betonen die Organisatoren in einer Aussendung. Während der Focus thematisch auf der Sicherheit von Lieferketten im Zeitalter der vernetzten Wirtschaft liege, werde auf der menschlichen Ebene vor allem die erneute Möglichkeit zu ausgiebigem Networking im Mittelpunkt stehen, heisst es.

Mit "uScale" können Channel-Partner von Fujitsu ihren Kunden ab sofort ein neues Pay-per-use-Angebot für Rechenzentrumsprodukte und -services offerieren. Die Partner können dabei gemäss Mitteilung auf zwei unterschiedliche Modelle zurückgreifen: Zum einen können sie Anwenderfirmen direkt an Fujitsu vermitteln, dafür erhalten sie einen gewissen Prozentsatz der monatlichen Nutzungsgebühr.

Samsung hat auch im dritten Quartal 2021 von den steigenden Chip-Preisen durch bestehende Lieferengpässe profitiert. Das Flaggschiff-Unternehmen des südkoreanischen Mischkonzerns teilte am heutigen Freitag in seinem Ergebnisausblick mit, dass es für die Monate Juli bis September mit einem operativen Gewinn von 15,8 Billionen Won (etwa 11,5 Milliarden Euro) rechne. Das entspräche im Jahresvergleich einem Anstieg des Gewinns aus den Kerngeschäften um 28 Prozent.