Schlagzeilen |
Freitag, 08. Oktober 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Zum zweiten Mal in dieser Woche haben die sozialen Netzwerke gewisse technische Schwierigkeiten. Dies hat Facebook gemeldet – auf Twitter.

Das soziale Netzwerk vereinfacht seine Video-Angebote – der Wildwuchs war zu verwirrend für Nutzerinnen und Nutzer geworden.

Gemäss einer Analyse hätten Kriminelle im letzten Jahr Daten von rund 2700 hiesigen Unternehmen geklaut und zum Verkauf ins Darknet gestellt. Rund 40 Prozent der Betroffenen gingen auf die Forderungen der Hackerbanden ein.

Seit Dienstag steht Microsofts System für Anwender von Windows 10 als Gratis-Download zur Verfügung. Diese Punkte müssen Sie vor der Aktualisierung beachten.

Microsoft aktualisiert seine Bürosoftware: Die neue Kaufversion bringt viele Funktionen, die bei der Mietvariante schon längstens dazugehören. Lohnt sich das Update?

Nach dem Ausfall von Facebook und Whatsapp verzeichnet der Messengerdienst einen Rekord-Nutzer-Zuwachs.

Die grosse Panne beim sozialen Netzwerk zeigt vor allem eins: Facebook darf sich keine Ausfälle leisten, weil die Nutzer dann merken, dass sie auch ohne die Dienste bestens klarkommen.

Rund sechs Stunden lang waren mit Facebook, Instagram und Whatsapp drei der weltweit wichtigsten Netzwerke offline. Die sechs wichtigsten Antworten zur Mega-Panne.

Die Dienste waren nach einem Fehler über sechs Stunden nicht erreichbar. Für den Konzern kommt das äusserst ungelegen. Chef Zuckerberg verliert Milliarden.

Die drei sozialen Netzwerke kämpften mit einer grossen technischen Panne. Die Ursache für den Totalausfall scheint gefunden.

Obwohl die Zahl betagter Menschen zunimmt, gehen Schweizer Ärztinnen und Ärzte immer seltener zu ihnen nach Hause. Fachleute befürchten verschleppte Diagnosen und mehr Spitaleinweisungen.

Das Nobelkomitee setzt ein klares Zeichen: Klimamodelle basieren auf solider Physik.

Der US-Verhaltensökonom Richard Thaler befürwortet klare Vorgaben, um die Impfbereitschaft anzukurbeln. Gegenüber Lotterien und Impfprämien hat er Vorbehalte.

In der Schweiz sind zwei Drittel mit Moderna geimpft – kein Land verabreichte einen grösseren Anteil dieses Herstellers. Dies könnte sich als Vorteil erweisen.

Der neue Malaria-Impfstoff ist ein historischer Erfolg – und lenkt den Blick auf fast vergessene Probleme.

Eine internationale Studie mit Schweizer Beteiligung zeigt: Schon mit einem bescheidenen finanziellen Anreiz lässt sich die Impfquote erhöhen.

Angst vor dem 30. Geburtstag? Was für ein Irrtum. Genau jetzt beginnt für die meisten die schönste Zeit ihres Lebens – allerdings begreift man das erst hinterher.

Die Schweiz zögert mit der dritten Dosis – dabei belegen Zahlen aus Israel, wie wirksam diese ist: Dreifach Geimpfte sind viel besser vor einem schweren Covid-Verlauf geschützt als doppelt Geimpfte.

Dies sei ein Durchbruch für die Wissenschaft und die Gesundheit der Kinder, erklärt der WHO-Chef in Genf. An der Krankheit sind bisher mehr als 400’000 Menschen gestorben.

Benjamin List und David MacMillan teilen sich den diesjährigen Nobelpreis für Chemie. Ihre Entdeckungen helfen heute bei der Herstellung von Arzneistoffen.

Der höchste Physik-Preis geht in diesem Jahr an zwei Klimaforscher sowie an einen Pionier der Komplexitätsforschung. Sie haben Ordnung ins Chaos gebracht.