Schlagzeilen |
Dienstag, 31. August 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Microsoft startet am 5. Oktober 2021 mit dem Rollout von Windows 11. Als erstes werden dabei neue Geräte mit der neuen Betriebssystemversion ausgestattet.

User haben im ersten Halbjahr über 40 Milliarden Dollar in Apples App Store ausgegeben und damit fast doppelt so viel wie in Google Play.

Der Cyber Risk Index von Trend Micro attestiert der Schweiz ein höheres Risiko für Cyber-Angriffe als den anderen europäischen Ländern. Entsprechend rechnen 90 Prozent der hiesigen Firmen in den nächsten zwölf Monaten mit einem Cyber-Angriff.

Die TX Group, Ringier, die Mobiliar und Investor General Atlantic gründen gemeinsam ein Joint Venture im Bereich digitale Marktplätze und wollen so als Vorreiter im hiesigen Markt agieren. Geleitet wird das Unternehmen von CEO Gilles Despas (Bild links).

Facebook ist noch das populärste soziale Netzwerk, Whatsapp der beliebteste Messenger und Twint die bevorzugte Bezahlapp der Schweizerinnen und Schweizer. Und das klassische Fernsehen wird trotz Streaming-Diensten weiterhin häufig genutzt, wie der aktuelle Digimonitor der Igem zeigt.

Der Bundesrat soll die Geschäftsbücherverordnung revidieren, so dass künftig alle KMU ohne grossen Aufwand und ohne Hürden ihre Buchhaltung digital führen können, so die Forderung von Run-my-Accounts-CEO Thomas Brändle, der nun eine Unterschriftensammlung lanciert hat.

Hierzulande ist das iPhone von Apple das beliebteste Smartphone, vor den Geräten von Samsung und Huawei. Andere Marken spielen hingegen kaum eine Rolle.

Die für zahlreiche Ransomware-Attacken verantwortliche Gruppe Ragnarok bricht die Zelte ab und veröffentlicht einen Master-Key für die Entschlüsselung der Daten ihrer Opfer. Die Gründe für den plötzlichen Stopp sind unbekannt.

Die neuen Datenschutzbestimmungen von Whatsapp, die im Frühjahr 2021 zu lautem Protest gegen das Mutterhaus Facebook geführt hatte, müssen künftig doch nicht mehr angenommen werden. Zumindest nicht kompromisslos.

Das iPhone 13 könnte nochmal ein Stück teurer werden als gedacht – die Kosten aufgrund der Knappheit an Komponenten und Arbeitskräften für die Produktion werden wohl auf die Käuferschaft abgewälzt.

Wer Google seine GPS-Daten nicht zur Verfügung stellt, verzichtet fortan auf wichtige Features in der Karten-App.

Ja, man kann Windows 11 auch auf Maschinen installieren, die nach den Microsoft-Vorgaben nicht freigegeben sind. Vielleicht verzichtet man dann aber auch auf Security Updates.

Eine massive Sicherheitslücke in der Cosmos DB auf Azure machte die Daten von tausenden, teils riesigen Unternehmen während zwei Jahren zugänglich. Ausgenutzt wurde die Lücke angeblich aber nicht.

Die Apple Watch soll ein neues Design bekommen, welches wohl eher der Gestaltung der aktuellen iPhones und iPads entspricht.

Die US-Regierung setzte sich mit den grössten der Tech-Branche zusammen, um über Cybersicherheit zu sprechen. Das Resultat sind massive Investitionen in Infrastruktur und Bildung von Staats- und Unternehmensangestellten.

Erneut trifft eine Cyber-Attacke ein grosses Schweizer Unternehmen, Opfer ist der Industriezulieferer Habasit aus Reinach. Der Angriff erfolgte über den Hacking-Service Conti.

Auf einer Benchmark-Site sind erste Spezifikationen von Microsofts Surface-Duo-Nachfolger aufgetaucht, die über CPU und Speicherausstattung Auskunft geben.

Unbestätigten Meldungen zufolge soll Apple die nächsten iPhone-Modelle am 14. September vorstellen. Der reguläre Verkaufsstart soll dann per 24. September erfolgen.

In den Modulen Webform und Admin Toolbar der Content-Management-Lösung Drupal wurden Schwachstellen entdeckt, die für Angriffe genutzt werden könnten. Per sofort stehen Updates der betroffenen Module zur Verfügung.

Western Digital hat in einem SSD-Modell neue NAND-Speicher eingesetzt, die zu einer massiven Performance-Beeinträchtigung bei Schreibvorgängen führen können.

Ein Fehler auf Microsofts Speicherdienst Onedrive for Business sorgt dafür, dass ein zu tiefes Speichervolumen angezeigt wird und Kunden nur noch mit Leseberechtigung auf die Daten zugreifen können.

In Synologys Diskstation Manager und diversen weiteren Produkten wurden Schwachstellen entdeckt, welche für Denial-of-Service-Angriffe oder die Ausführung von Code missbraucht werden könnten. Bis anhin wurden die Lecks nicht gepatcht.

Erneut erwies sich Sunrise beim Telekom-Rating der "Bilanz" als bester Universalanbieter für Grosskunden und KMUs . Bei den Privatkunden musste Sunrise den Spitzenplatz allerdings Salt überlassen.

Bei gewissen Windows-10-Anwendern, die die optionalen Updates KB5003214 respektive KB5003690 installiert haben, führte dies dazu, dass keine weiteren Aktualisierungen mehr installiert werden konnten. Nun flickt Microsoft das Problem.

Microsoft hat bis heute kein offizielles Datum zum Release von Windows 11 veröffentlicht, soll dies aber demnächst tun. Spekuliert wird, dass das Betriebssystem am 19. Oktober erscheinen könnte.