Schlagzeilen |
Dienstag, 31. August 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Aufgrund der Engpässe bei Halbleiterkomponenten muss nun auch das BMW-Motorenwerk im oberösterreichischen Steyr 800 Mitarbeitende in die Kurzarbeit schicken. Zwei Montagebänder seien betroffen, heisst es. Jedoch stehe die Produktion nicht gänzlich still, betont das Management des Werkes.

Als global erstem grossen Industrielannd geht es in Südkorea der Marktmacht der beiden US-amerikanischen Internetgiganten Apple und Google auf dem Feld der Apps und Spiele an den Kragen. Denn das südkoreanische Parlament hat heute ein Gesetz verabschiedet, wonach der Zwang für Entwickler zu einer vom Unternehmen vorgegebenen Bezahlmethode illegal ist. Diese Regel wird auch in vielen anderen Ländern kritisiert – etwa in den USA und in der Europäischen Union.

Das Finance Forum Liechtenstein gilt als zentrale Dialog- und Imageplattform für den Finanzplatz Liechtenstein. Die siebte Ausgabe der Tagung findet am Donnerstag, 9. September 2021, ab 13.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Spoerry in Vaduz statt und widmet sich unter dem Titel "Future of Finance" den aktuellen Herausforderungen für die Finanzdienstleister in Liechtenstein und der Schweiz. Dabei kommen auch IT-spezifische Themen nicht zu kurz.

Vodafone Deutschland überlässt es künftig seinen Beschäftigten, wann sie von zuhause, von unterwegs oder im Büro arbeiten. Am 1. Oktober starte "Full Flex Office" ohne feste Anwesenheits-Quote im Büro, teilte das Unternehmen am heutigen Dienstag mit. Jeder Mitarbeiter könne zudem bis zu 20 Tage im Jahr im EU-Ausland arbeiten. Für das Homeoffice gebe es Versicherungsschutz, eine Büroausstattung und Gesundheitsprävention.

Google wird in den kommenden Jahren eine Milliarde Euro in den Bau von zwei neuen Rechenzentren in Hanau und im Grossraum Berlin investieren. Das kündigte der US-Internetkonzern am heutigen Dienstag in Berlin an. Der Investitionsplan reicht bis ins Jahr 2030. Die Cloud-Anlage in Hanau sei nur 20 Kilometer vom weltgrössten Internetknoten DE-CIX entfernt, sagte Philipp Justus, Googles Zentraleuropa-Chef. Das vierstöckige Gebäude mit einer Nutzungsfläche von rund 10.000 Quadratmetern werde im kommenden Jahr voll betriebsbereit sein.

Vom 29. September bis zum 9. November kann die gesamte Schweizer Bevölkerung, unabhängig von Alter, Wissensstand, Interessen oder Auffassungen zum Wandel, an den Vorbereitungen zum Digitaltag 2021 partizipieren. Der sechswöchige Zeitraum - der Digitaltag selber ist auf den 10. November terminisiert - soll den landesweiten Diskurs über digitale Anliegen fördern, der sich gemäss Digitalswitzerland auf zwei Kernbereiche konzentrieren soll: Lernen und Mitgestalten der Zukunft durch den offenen Dialog.

Noch bis zum 6. September läuft die Eingabefrist, um sich mit innovativen und interessanten Projekten für die "Best of Swiss Apps Awards 2021" zu bewerben. In insgesamt elf Fachkategorien werden in der Folge die besten Schweizer App-Projekte von Fachgremien bewertet und prämiert.

In China wird nicht nur die Computerspiel-Industrie reguliert, sondern die Nutzer gleich mit. So dürfen Minderjährige in der Volksrepublik insgesamt nur noch drei Stunden in der Woche gamen. Und zwar nur am Wochenende. Vom Montag bis Donnerstag darf nicht mehr online gezockt werden.

Im Internet kann man kaum über Politik diskutieren, ohne dass Trolle auftauchen. Das schiebt auch die Forschung oft auf die Anonymität des Internets und dadurch fehlende Empathie. Doch diese Erklärung stimmt gar nicht, so eine Studie der Universität Aarhus. Die gefühlt grosse Feindseligkeit in Online-Diskussionen rührt demnach eher daher, dass das Internet ohnehin zu aggressiven Worten neigende Menschen für andere einfach sichtbarer macht.

Die Pandemie-bedingten Einschränkungen führen nach wie vor weiter dazu, dass die SchweizerInnen verstärkt auf digitale Angebote setzen. Netflix, Youtube und Tiktok zum Trotz stehen aber auch TV und Radio weiter hoch im Kurs. Zwei Drittel der Eidgenossenschaft hört täglich Radio oder sieht fern, wie der neuen Studie von Digimonitor zu entnehmen ist.