Schlagzeilen |
Dienstag, 20. Juli 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 3 Min.
||||  

Neu kann man einem Gruppenanruf via Whatsapp auch zu einem späteren Zeitpunkt beitreten oder diesen zwischendurch verlassen.

Die Coronapandemie und das Thema Nachhaltigkeit wirken sich positiv auf die digitale Transformation aus. Was aber noch fehlt ist der Brückenschlag zwischen Nachhaltigkeit und digitaler Transformation.

Der Anteil der Public Cloud in Hybrid-Cloud-Umgebungen in Schweizer Unternehmen nimmt immer mehr zu, wie eine aktuelle Studie von ISG zeigt.

DXC hat für die SBB eine Plattform entwickelt, über welche Fahrgäste bei Verspätungen eine Entschädigung beantragen können.

Aufgrund der sich ausbreitenden Coronamutationen verschiebt Apple die Rückkehr ins Büro um einen Monat.

Vom 7. bis am 9. September führt CH Open auch in diesem Jahr seine Workshop-Tage rund um Open-Source-Themen durch.

Apple hat iOS 14.7 freigegeben. Das Betriebssystem-Update bringt unter anderem die Unterstützung der Magsafe-Batteriehülle für das iPhone 12.

Microsoft hat in Windows 11 eine Technologie namens Direct Storage implementiert, welche die Ladezeiten in Spielen drastisch reduzieren soll. Wie es nun scheint, wird Direct Storage auch für Windows 10 verfügbar sein.

Huawei hat bekanntgegeben, dass sein neuestes Flaggschiff-Smartphone P50 am 29. Juli offiziell lanciert wird.

Die neueste Version von The Wall, einem riesigen Display von Hersteller Samsung, kann neu in einer Grösse bis zu 1000 Zoll und mit einer Aflösung von bis zu 16K konfiguriert werden. Und: The Wall ist ab sofort weltweit verfügbar.

Microsoft will die kommerziellen Versionen von Windows 11 standardmässig mit aktiviertem Dark Mode ausliefern. Die Consumer-Versionen kommen hingegen mit aktiviertem Light Mode.

Die kommende iPhone-Generation könnte ähnlich wie die Apple Watch ein Always-On-Display bekommen, auf dem Informationen auch dann angezeigt werden, wenn der Bildschirm nicht eingeschaltet und entsperrt ist.

Ein Leak hat die Spezifikationen der 12. Generation von Intels Prozessoren des Typs Alder Lake-S enthüllt. Das Flaggschiffmodell Core i9-12900K wird über 16 Rechenkerne und 24 Threads verfügen.

Ein internationales Team von Sicherheitsforschern hat den Messenger Telegram untersucht und dabei Sicherheitslücken gefunden.

Microsoft hat seinen Defender for Identity um eine Erkennung für Angriffe erweitert, die den Printnightmare-Bug ausnutzen, der sich im Print Spooler von Windows 10 befindet.

In Windows Hello klafft eine Sicherheitslücke, die es ermöglicht, den Gesichtserkennungsdienst zu umgehen und sich unbefugt an einem Rechner anzumelden. Microsoft hat bereits einen Fix bereitgestellt.

Nach dem Support-Ende von SQL Server 2012 und Windows Server 2012 im nächsten respektive übernächsten Jahr bietet Microsoft die Möglichkeit einer Migration auf Azure-VMs oder Patches zu exorbitant hohen Kosten zu beziehen.

Einmal mehr musste Google ein ausserplanmässiges Update für den Chrome-Browser veröffentlichen, da ein Sicherheitsleck bereits für Angriffe missbraucht wird.

Die nunmehr dritte Beta-Version vom kommenden Android-Release 12 bringt erweiterte Screenshot-Funktionen und eine neue Suchmaschine. Mit dem finalen Release wird per Ende August gerechnet.

Nachdem Microsoft für die Printnightmare-Sicherheitslücke einen Patch veröffentlicht hat, meldet sich erneut ein Sicherheitsforscher, der die Druckertreiber-Installation erfolgreich für einen Angriff missbrauchen konnte.

Besitzer eines Western-Digital-NAS, welche durch die bekannte Sicherheitslücke Daten verloren haben, können jetzt kostenlos einen Datenrettungsdienst beanspruchen oder das Gerät zu vergünstigten Preisen umtauschen.

Microsoft will pro Monat und User 31 Dollar für eine Low-End-Business-Version des angekündigten Cloud-PC Windows 365 verlangen. Weitere Konfigurationen und Preise will man beim Launch am 2. August verraten.

Wenn's um die Bearbeitung oder Konvertierung von Videodaten geht, hat die Freeware-Szene jede Menge leistungsfähige Tools zu bieten. Wir stellen jene 10 Video-Anwendungen vor, die in den letzten Wochen am meisten aus unserer Freeware Library heruntergeladen wurden.

Swisscom soll mit seinem neuen Preisangebot für Breitband-Internet seine marktbeherrschende Stellung missbrauchen, weshalb die drei Internetprovider Init7, Solnet und Ticinocom nun bei der Weko eine Anzeige eingereicht haben.

Eine aktuelle Untersuchung von Cloudian zeigt, dass 54 Prozent der Opfer von Ransomware-Attacken zuvor bereits eine Anti-Phishing-Schulung absolviert hatten. Zudem belief sich das durchschnittliche Lösegeld auf 223'000 Dollar.