Schlagzeilen |
Dienstag, 04. Mai 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Sie helfen, verlorene Gegenstände zu finden, und sehen schick aus: Wir haben das neue Produkt einem Härtetest unterzogen.

Ein Berliner Rettungsdienst testet eine Methode, um Schaulustige von ihrem oft gefährlichen Tun abzubringen.

Neugierde ist eine Tugend, die sich per Smartphone fördern lässt: Die passenden Apps verhelfen zu erstaunlichen Entdeckungen in der nahen und ganz fernen Umgebung und erweitern den Horizont.

Das Ladegerät der Marke M2-Tec wird von Fachleuten einer Bundesbehörde als potenziell gefährlich eingestuft. Konsumentinnen und Konsumenten sollen es auf keinen Fall mehr benutzen.

Eine Festnahme mit dem Roboter Digidog hatte in den USA viele Menschen in Rage versetzt. Jetzt reagiert die Polizei auf den Vorwurf der zunehmenden Militarisierung.

Apple geht gegen Apps vor, die heimlich Daten sammeln. Facebook droht nun damit, Gebühren von Nutzern zu verlangen. Fragen und Antworten zu einer Entscheidung, die das Internet verändern könnte.

Die neue iPhone-Software ist da und bringt zahlreiche Verbesserungen. Hier die wichtigsten im Überblick.

Mit dem neusten Software-Update klappt es mit der langersehnten Funktion, das macht den Corona-Alltag erträglicher. Wie man sie aktiviert und was nicht funktioniert.

Das PDF-Format ist das digitale Gegenstück eines Papierdokuments: äusserst vielseitig, aber nicht ganz einfach in der Anwendung. Doch mit unseren Tricks holen Sie das Maximum aus ihm heraus.

Der Philosoph Thomas Metzinger rang in der EU-Kommission um den fairen Einsatz von Algorithmen – und traf auf grossen Widerstand. Wie er über Gesichtserkennung und Deepfakes denkt.

Das Schweizer Start-up Vigia entwickelt eine Compliance-Lösung für Cannabis-Produkte auf Blockchain-Basis. Dies vor dem Hintergrund, dass der Bundesrat kürzlich Pilotversuche zur kontrollierten Ab­gabe von nicht-medizinischem Cannabis bewilligt hat.

Adobe hat den Support für Flash bereits eingestellt. Nun kündigt Microsoft an, dass Flash ab Juni 2021 endgültig aus Windows verschwinden wird.

Wingo bringt drei neue Produkte für Mobile, Breitband-Internet und TV auf den Markt, die alle ohne Mindestvertragsdauer daher kommen.

Twitter hat seine neue Funktion Spaces vom Stapel gelassen. Damit können Nutzer mit mindestens 600 Followern Talkrunden ins Leben rufen. Mit Spaces konkurrenziert Twitter die App Clubhouse, die nach wie vor nur für iOS verfügbar ist.

Suissedigital hat eine repräsentative Online-Befragung zum Thema "Sicherheit im Cyberraum" durchgeführt. Daraus geht hervor, dass sich die Schweizer im Internet grundsätzlich sicher fühlen, aber um spezifische Gefahren sorgen.

Mit einem neuen Security Assessment will Swisscom KMU mit konkreten Empfehlungen zum Schutz ihrer IT, des Netzes und der Daten unterstützen.

In Apples Betriebssystem iOS finden sich zwei sicherheitsrelevante Lücken, die das Webkit betreffen. Weil sie aktiv ausgenutzt werden, sollten Apple-Nutzer ihre Geräte schnellstmöglich aktualisieren.

Mit einem Rechtklick auf ein Bild sollen künftig Kontextinformationen dazu in der Bing-Sidebar angezeigt werden können. Das Feature wird derzeit im Dev-Channel getestet.

Im Rahmen der Bemühungen, Linux auf den M1-Chip von Apple zu portieren, hat eine Entwicklerin nun einen freien 3D-Grafiktreiber veröffentlicht.

Auf geleakten Bildern sind die neuen faltbaren Smartphones von Samsung, das Galaxy Z Flip 3 und das Galaxy Fold 3 erstmals sichtbar.

Nach dem Cyber Breach bei Swiss Cloud Computing werden die Systeme nun wieder aufgebaut. Die Betreiber setzen auf schnelle und transparente Kommunikation und stellt ein Ende der Downtime in Sicht.

Oppo lanciert eine neue Reihe Midrange- und Budget-Smartphones mit 5G-Technologie. Das günstigste Modell ist für nicht einmal 300 Franken zu haben.

Die erneute Einstellung des umstrittenen FSF-Vorstandsmitglieds Richard Stallman scheint – trotz massiver Kritik von Community und Partnern – gemachte Sache zu sein. Die FSF erklärt sich entsprechend und macht im Vorstand Platz für eine Mitgliedervertretung.

Gemeinsam mit dem Paul Scherrer Institut (PSI) gründet die ETH Zürich einen Hub für die Entwicklung von Quantencomputern. Die neue Forschungsabteilung wird im PSI in Villigen stationiert sein.

Apple arbeitet schon seit geraumer Zeit an einem faltbaren Screen für seine iPhones, nun verdichten sich die Anzeichnen, dass 2023 das erste Klapp-iPhone erscheinen soll.

In Microsoft Teams soll man schon bald direkt aus dem Kalender bei der Meeting-Planung festlegen können, dass das Meeting automatisch aufgezeichnet wird.

Microsoft hat ein Container-Image auf Basis von Windows Server 2022 vorgestellt. Dieses soll über eine bessere Performance verfügen und wird während fünf Jahren mit Standard-Support versorgt.

Nach der Stillegung des Botnetzes Emotet haben die Behörden 4,3 Millionen Mailadressen der Website "Have I been Pwnd" übergeben, wo jedermann prüfen kann, ob er betroffen ist.

Mit Azure Web PubSub hat Microsoft einen Service für Echtzeit-Messaging lanciert. Entwickler können damit Webanwendungen um Websocket-basiertes Messaging erweitern.

Rund einen Monat nach der Public Beta hat Red Hat jetzt die finale Version 34 seiner Community-Version von Fedora Linux veröffentlicht.

Microsoft hat Teams um eine Transkribierungsfunktion ergänzt und Excel erlaubt es neu, alle Änderungen nachzuverfolgen.

Das jüngste Update des Vivaldi-Browsers ermöglicht es, in den Datenschutzeinstellungen die leidigen Cookie-Warnungen der Website-Betreiber zu unterdrücken.

Die Coronakrise hat das Einkaufsverhalten der Schweizer Konsumenten nachhaltig verändert. Zu diesem Thema und dazu, was Kunden von einem Online-Shop erwarten, hat KPMG nun eine Studie veröffentlicht.

Im App Store von UPC TV ist neu die Amazon Prime Video App verfügbar. Der Streaming-Dienst kostet 10 Franken pro Monat.

Der Schweizer Cloud Provider Swiss Cloud Computing meldet, Opfer einer Ransomware-Attacke geworden zu sein. Ein Datenabfluss habe nicht stattgefunden. Betroffen vom Angriff sind unter anderem die Cloud-Lösungen von Sage.