Schlagzeilen |
Sonntag, 04. April 2021 00:00:00 Technik News
Aktualisiert: Vor 2 Min.
||||  

Der Nasa-Rover hat den Helikopter Ingenuity auf dem Marsboden abgesetzt. Dort muss der nun bei minus 90 Grad die erste Nacht überstehen.

Nein, der Hase lebt nicht in Höhlen, er ist schneller als ein Auto im Stadtverkehr und wird schon seit Jahrhunderten verehrt. Wer aber war zuerst da, der Hase oder das Ei?

Zum ersten Mal seit 60 Jahren haben Archäologen in Israel Bibelfragmente aus dem zweiten Jahrhundert gefunden, in der Nähe des Fundortes der legendären Qumran-Rollen.

Die Frühlingsbotin stammt aus dem Nahen Osten, war einst in Holland unvorstellbar teuer, hat ein riesiges Erbut und ist noch heute geheimnisvoll.

Was wären Ostern ohne die Suche nach den schön bemalten farbigen Eier? Wer sich beim Thema «Eier» – und es geht nicht nur um Ostereier! – gut auskennt, kann mit etwas Glück Campingferien für die ganze Familie im Tessin gewinnen.

Der Blick auf die Wetterkarten am Tag der Havarie im Suezkanal zeigt zwei extreme Ereignisse. Bedroht der Klimawandel die Frachtrouten auf dem Wasser?

Die Taskforce hat berechnet, in welchem Fall das Gesundheitssystem erneut an seine Grenzen kommen könnte. Die Spitäler machen sich schon einmal auf alles gefasst.

Die intensive Landwirtschaft bedroht unseren heimischen Feldhasen. Viel zu viele Jungtiere kommen durch Mähmaschinen um. Seine Rettung hilft auch anderen Arten.

Je ausdauernder Schülerinnen und Schüler rennen können, desto besser schneiden sie in bestimmten Schulfächern ab. Das beweist eine internationale Studie unter der Leitung der Universität Genf.

Junge Menschen befreien schweizweit die Natur von giftigem Kleinmüll. Ihre Putzaktion richtet sich allerdings nicht ausschliesslich an sorglose Raucher.

Zwei Wochen nach der zweiten Dosis kommt es im Kanton Zug zu einem Sars-CoV-2-Ausbruch. Schützt die Impfung schlechter als gedacht?

Flexible Elektronik, wie biegsame Displays, die in Kleidungsstücke integriert sind, lässt sich schlecht gegen eindringende Feuchtigkeit schützen. Dem schieben Forscher der Osaka University jetzt einen Riegel vor. Sie beschichten die Geräte mit Cellulose-Nanofasern, die ähnliche Eigenschaften haben wie eine Kunststoffhülle und die Elektronik vor Wasser schützen. Wie Papier werden diese Fasern aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.

In einem Internet-Hacker-Forum sind die Daten von mehr als 500 Millionen Facebook-Nutzern, die 2019 erbeutet wurden, erneut online gestellt worden. Sämtliche 533.000.000 Facebook-Daten seien kostenlos veröffentlicht worden, erklärte Alon Gal, Technologie-Chef des Unternehmens Hudson Rock, das Informationen über Cyberkriminalität zusammenträgt, im Onlinedienst Twitter.

Das US-amerikanische Karrierenetzwerk Linkedin verfrachtet seine komplette Belegschaft für eine Woche in den Urlaub. Laut dem Sozialen Netzwerk aus dem Silicon Valley haben fast alle der 15.900 Vollzeitbeschäftigten ab kommendem Montag eine Woche frei, um sich nach mehr als einem Jahr im Homeoffice zu erholen und ein Burnout zu verhindern. Nur eine kleine Mannschaft soll dafür Sorge tragen, dass der Betrieb aufrechterhalten wird. Diese Leute sollen danach eine Auszeit nehmen.

Weniger als ein Millimeter gross sind lebende Roboter, die Forscher der Tufts University und der University of Vermont (UVM) entwickelt haben. Die gegenüber ersten Versuchen im Vorjahr verbesserten "Xenobots" können Verletzungen selbstständig heilen und sich besser aus eigener Kraft fortbewegen. Benannt sind sie nach der Froschart Xenopus Laevis, aus deren Hautzellen die Roboter aufgebaut sind.

In den Vereinigten Staaten hat ein noch original verpacktes "Super Mario Bros."-Computerspiel aus dem Jahr 1985 bei einer Versteigerung die Rekordsumme von 660.000 Dollar (621'500 Schweizer Franken) eingebracht. Gemäss dem Auktionshaus Heritage Auctions im texanischen Dallas konnte ein Videospiel bei einer Versteigerung noch nie einen derart hohen Preis erzielen.

Angesichts der Lieferengpässe der Chipindustrie planen die USA und Japan einem Zeitungsbericht zufolge ein Abkommen über die Versorgung mit kritischen Halbleiterkomponenten. Für den Antrittsbesuch des japanischen Ministerpräsidenten Yoshihide Suga beim neuen US-Präsidenten Joe Biden in diesem Monat strebten beide Regierungen eine entsprechende Vereinbarung an, berichtete die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei".

Das Schweizer Regtech-Unternehmen (Regulierungstechnologie) Indigita und der Genfer Software-Lösungsanbieter Specitec haben ein Kooperationsvertrag unterzeichnet, demzufolge Indigitas automatisierte Cross-Border-Regeln und Eignungschecks künftig als Teil der SpeciVIM-Lösung für Privatbanken verfügbar werden.

Das Pentagon hat für bis zu 21,9 Milliarden Dollar Headsets und Cloud-Dienste bei Microsoft bestellt. Der Vertrag läuft über bis zu zehn Jahre und umfasst unter anderem die Produktion von rund 120.000 auf Microsofts Hololens-Hardware aufbauenden Augmented-Reality-Brillen, wie ein Unternehmenssprecher erklärte. Microsoft hatte 2018 zunächst für rund 480 Millionen Dollar die Entwicklung von Prototypen vereinbart.

Die frisch gegründete italienische Glasfasernetz-Firma Fibercop, an der auch die Swisscom-Tochter Fastweb eine Beteiligung hält, hat den operativen Betrieb aufgenommen. KKR Infrastructure habe die Übernahme von 37,5 Prozent der Aktien an Fibercop von Telecom Italia (TIM) abgeschlossen, heisst es in einer Aussendung weiters dazu.

Im laufenden Jahr erreicht die Anzahl genutzter IT-Geräte wie PCs (Laptops und Desktop-Geräte), Tablets sowie Mobiltelefone weltweit 6,2 Milliarden Stück. Es wird darüber hinaus erwartet, dass dieses Jahr insgesamt 125 Millionen mehr Laptops und Tablets genutzt werden, als noch im vergangenen Jahr.